Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »E55-BBS-W210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Bochum

Fahrzeug: E55 AMG W210

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. Januar 2019, 12:08

W210 E320 M112 EU-Import nur EURO2 Schadstoffklasse - Umrüstung möglich ?

Guten Tag,


ich habe mir vor 2 Jahren einen gut erhaltenen W210 E320 mit M112 Motor zugelegt.


Leider ist mir vor kurzem durch die FIN-Abfrage aufgefallen, dass der Wagen ein Belgien-Import ist. Der Verkäufer hat damals im Kaufvertrag den Haken bei (Import-Fahrzeug) mit "NEIN" angekreuzt.




Baujahr ist 7/1999 (MOPF) und im Schein steht: S-ARM EURO2.


Der Wagen hat nur 2 Kats und keine Sekundärluftpumpe.




Hat jemand von euch ebenfalls ein EU-Import Fahrzeug und es irgendwie geschafft auf EURO3 umzurüsten/umzuschlüsseln? Oder hat da jemand einen Rat dazu? ?(




Vielen Dank im Voraus !

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



TomW

E320

Beiträge: 1 657

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Wohnort: Wennigsen

Beruf: Rohstoffhändler

Fahrzeug: vorhanden

Danksagungen: 126

  • Nachricht senden

2

Samstag, 19. Januar 2019, 20:40

Hast Du kein COC-Zertifikat für den Wagen? Guck mal in der Bordmappe, sollte eine gelbe Plastemappe mit innenliegendem Zettel sein. Da steht alles im EU-Raum abgasrelevante drin. Legt man das Ding bei der Vollabnahme des Reimportfahrzeuges nicht vor, kann es passieren, das man Papiere ohne HSN/TSN und eine Abgasklasse schlechter erhält.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »TomW« (19. Januar 2019, 20:59)


Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 7. Mai 2012

Wohnort: España

Fahrzeug: E 320 und 190 E 2.3

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 20. Januar 2019, 16:31

Hallo, meiner ist 6/1999 und ich habe das gleiche Problem wie Du, weswegen mich mich Deiner Frage anschliessen möchte.

Weiss jemand ob eine Umr¨sutung auf den Stand MOPF mit sekundärluftpumpe und ich weiss nicht was sonst noch fehlt möglich ist, kostet und Sinn macht.
Meiner ist so toll in Schuss das es mit weh tut wenn der nichts bekommt ( in Spanien) und so viele DRECKSCHLEUDERN weiter fahren dürfen nur weil die nach BJ 2000 zugelassen sind. X( X(

Hat da msal jemand kalkuliert oder gar durchgezogen?

Danke Dirk

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 450

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6390

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 20. Januar 2019, 17:01

Musst du in Spanien da auch schon drauf achten?

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 7. Mai 2012

Wohnort: España

Fahrzeug: E 320 und 190 E 2.3

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 23. Januar 2019, 17:13

Ja leider und die hier sind noch bekloppter und sagen "Benziner und vor BJ 2000" = Nein zu jedweder Abgasplakette....

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2014

Wohnort: Vechta

Fahrzeug: CLS 500, E430T 4matic

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 3. März 2019, 12:58

Ich habe das gleiche Problem und auch hier über das Forum keine Antwort gefunden.
Es ist in M113 430 Mopf und in der Datenkarte steht Euro 3 und D4. Das Auto hat 2 Kats, 4 Sonden, Sekundärluftpumpe und AGR-Ventil.

Habe vor 2 Wochen bei Mercedes angefragt und siehe da - eine Änderung auf Euro 3 und D4 ist problemlos möglich.

Ihr Müsst bei MB Anfragen - es gibt seit 01.01. das Formblatt " OF00.00-P-3000-09A "

Formblatt für Anfragen zum Zulassungsrecht, Nur gültig für Pkw und Geländewagen
zu Herstellerbestätigungen und zu
technischen Daten, Formular

Kostet 80€ + Steuer.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Struppi (03.03.2019)

onkelaki

҈   Software-Overclocker  ҈

Beiträge: 15 365

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7434

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. März 2019, 13:01

komisch, mein Mopf hat 4 Kats... was ich schmerzlich bein kompletterneuern festellen musste

s270cdi

Dieselpsycho

Beiträge: 3 928

Registrierungsdatum: 16. November 2011

Wohnort: an der Donau

Beruf: Fluggerätemechaniker

Fahrzeug: BlueEFFICIENCY-Diesel

Danksagungen: 1469

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 3. März 2019, 17:31

Die vorderen kats brauch KEIN m112 oder m113
Auch nicht bei der AU ! Wer‘s noch exakter will lässt die vorderen
sinnlosen auscodieren! Gleiches gilt für die Sekundärluftpumpe !

onkelaki

҈   Software-Overclocker  ҈

Beiträge: 15 365

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7434

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 3. März 2019, 17:36

ich würde die hinteren wegnehmen. Die vorderen sind umzingelt von einer Regelsonde und danach einer Kontrollsonde. Dort findet eben die Ergebnisfindung der ASU statt. Die Luftpumpe kann echt weg, wenn sie aber richtig angeschlossen ist und auch astrein funktioniert ( keine Falschluft ) läuft sie immer nur sehr kurz und das auch nur anfangs. Aber wer Gewicht sparen will, schmeisst sie raus, jau 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sprinter (03.03.2019)

s270cdi

Dieselpsycho

Beiträge: 3 928

Registrierungsdatum: 16. November 2011

Wohnort: an der Donau

Beruf: Fluggerätemechaniker

Fahrzeug: BlueEFFICIENCY-Diesel

Danksagungen: 1469

  • Nachricht senden

10

Montag, 4. März 2019, 10:19

Hinten is extrem auffällig !

onkelaki

҈   Software-Overclocker  ҈

Beiträge: 15 365

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7434

  • Nachricht senden

11

Montag, 4. März 2019, 10:24

Letzten TÜV ohne die durch, feine Edelstahlrohre unten durchgehend bis incl der Auspuffblende..


Beiträge: 301

Registrierungsdatum: 18. August 2018

Wohnort: München

Fahrzeug: E500 M273

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

12

Montag, 4. März 2019, 12:44

Man braucht beide inkl. Luftpumpe um jederzeit saubere Abgase zu garantieren. Die Vorderen um möglichst schnell eine Umsetzung zu haben. Unter hoher Last überhitzen diese und müssen durch anfetten gekühlt werden. Das würde hohe Co-Werte bedeuten, da kommt die Luftpumpe ins Spiel und der unverbrannte Kraftstoff kann nachverbrennen und das CO und HC werden im 2.Kat umgesetzt. Nannte sich früher Zweibettkatalysator.
Vorderer Kat weg +Pumpe = viel Nox.
Pumpe weg und/oder hinterer Kat weg= viel Co unter hoher Last

onkelaki

҈   Software-Overclocker  ҈

Beiträge: 15 365

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7434

  • Nachricht senden

13

Montag, 4. März 2019, 12:51

wer erzählt dir nur immer diese Sachen ? btw: noch reineres Abgas kriegt man bei 10 Kats hinternander, zusätzlich durch 3 Rußfilter, auch beim Benziner.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Orbaspain (05.03.2019)

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 450

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6390

  • Nachricht senden

14

Montag, 4. März 2019, 12:56

Die Pumpe läuft nur in der Kaltstartphase. Dominik hatte das mal schön beschrieben was die macht.

onkelaki

҈   Software-Overclocker  ҈

Beiträge: 15 365

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7434

  • Nachricht senden

15

Montag, 4. März 2019, 13:04

dem Kat bissel Sauerstoff zufächeln, dass er schneller heiss wird

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 450

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6390

  • Nachricht senden

16

Montag, 4. März 2019, 14:07

Ja so ähnlich...mit meinen amateurhaften Worten mal so beschrieben. Pumpe bläst in der Kaltstartphase frische Luft in den Abgaskrümmer. Diese Luft sorgt dafür das das zu fette Gemisch nachverbrannt wird und dadurch sinkt der C02 Anteil und Nox Anteil im Abgas und gleichzeitig wird der Kat schneller warm. Alles aber nur in der Kaltstartphase.

onkelaki

҈   Software-Overclocker  ҈

Beiträge: 15 365

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7434

  • Nachricht senden

17

Montag, 4. März 2019, 14:20

jau. Anschaulich vergleichbar, wenn der junge Mensch am Lagerfeuer in das noch zarte Feuerchen bläst, um es schneller zu entfachen. Beim Maddin ging das immer besonders gut, weil manche Feuerbläser schon gut Bacardi Mischung intus hatten, die einem Piratenkapitän gut zu Gesicht gestanden hätte.

s270cdi

Dieselpsycho

Beiträge: 3 928

Registrierungsdatum: 16. November 2011

Wohnort: an der Donau

Beruf: Fluggerätemechaniker

Fahrzeug: BlueEFFICIENCY-Diesel

Danksagungen: 1469

  • Nachricht senden

18

Montag, 4. März 2019, 18:11

Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen dass die vorderen Kats ( direkt am Krümmer ) absolut unwichtig für die AU sind.
Und falls die Rennleitung doch mal auf die Idee kommt sie muss drunter schauen machts nen guten Eindruck wenn da zwei dicke Kats nebeneinander hängen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »s270cdi« (4. März 2019, 18:23)


sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 450

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6390

  • Nachricht senden

19

Montag, 4. März 2019, 18:23

Wie funktioniert dann die Motorsteuerung, weil die ja über die Lamdasonden läuft.

Beiträge: 301

Registrierungsdatum: 18. August 2018

Wohnort: München

Fahrzeug: E500 M273

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 5. März 2019, 00:24

Ok dann hatte ich wohl eine falsche Vorstellung. Meine Vorstellung war Lambda-/Regelsonde; Hauptkat; Diagnosesonde; Lufteinblasung; Nachkat Ansonsten, erklär mir bitte, was anhand dieser Vorstellung in meiner Darstellung falsch gewesen ist.
Geregelt wird vor dem Kat und da sind die Abgase ja sowieso noch nicht katalysiert. Die Sonde nach dem Kat dient in 95% aller Fälle lediglich der Diagnose, ob der KAT noch seine Wirkung erfüllt und schmeißt bei Bedarf die MIL, einen EInfluss auf die Motorsteuerung hat die Diagnosesonde normalerweise nicht. Daher macht es der Regelung ja nichts, dass der Kat fehlt, höchstens die Strömung im Auspuff ändert sich. Damit keine MIL geworfen wird, gibt es ja Lambda Simulatoren für die Diagnosesonde.


Schlussendlich handelt es sich also einfach um ein stinknormales Sekundärluftsystem. Wenn zwischen 1. und 2. Kat keinerlei Veränderung der Abgaszusammensetzung stattfindet, wozu dann der 2. Kat?

Social Bookmarks