Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Gammes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 21. August 2015

Wohnort: 10115

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Fahrzeug: E240 T, 8/97

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. März 2019, 19:06

Zwitschern beim Kuppeln

So Leute,
Mein Auto will es langsam wissen..

Heute auf dem Heimweg stellte ich beim anfahren fest, dass beim Los fahren die Kupplung Geräusche ähnlich eines zwitschern und Pfeifens macht. Wenn der Kupplungsvorgang beendet oder der Motor im Leerlauf ist, isses weg.
Morgen werde ich mal gucken was die Bremsflüssigkeitsmenge sagt.
Bisher gab es keine Auffälligkeiten. Lediglich der 1. geht ab und an schwieriger rein, aber das schreibe ich der Art zu, wie Mercedes Schaltgetriebe baut.

Es ist das ordinäre 5-Gang an 240er.

Ich würde gern wissen was ihr denkt ob es einer der Zylinder ist?

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



onkelaki

҈   Software-Overclocker  ҈

Beiträge: 15 214

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7367

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. März 2019, 19:21

check mal lieber im Stand bei Standgas und ohne Gang drin, ob sich was tut geräuschlich, ob Kupplung getreten, oder nicht. Wenn ja, ist es das Ausrücklager, was viel mehr in der Lage ist, Zwitschern zu erzeugen, als der Rest der Kupplung

  • »Gammes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 21. August 2015

Wohnort: 10115

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Fahrzeug: E240 T, 8/97

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. März 2019, 20:11

Hey,

Das hab ich gemacht. Da ist nichts zu hören.
Hab eben mal auf den Bremsflüssigkeitsstand geschaut. Steht genau in der Mitte . Ich mein dass da mal mehr drin war. Morgen guck ich nach kurzem fahren noch mal nach.
Ich muss eh im Rahmen der Achrevision auch das Mittellager tauschen, dann kann das Getriebe mit raus. Es hätte aber gern noch drei oder vier Wochen warten können.. :S

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 253

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6304

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. März 2019, 20:24

Die Flüssigkeit ist auch für die Bremse da oder gibt es da einen eigenen Behälter? Weil Stand muss ja sinken wenn die Beläge sich abnutzen und der Behälter für beides da ist.

  • »Gammes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 21. August 2015

Wohnort: 10115

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Fahrzeug: E240 T, 8/97

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. März 2019, 21:36

Hey Sprinter,

Soweit ich weiß, versorgt die Hydraulik die Lenkung/ Niveauregulierung.

Die Bremsflüssigkeit versorgt natürlich die Bremsen und die Kupplungshydraulik.

Die Bremsen wurden im Juli komplett erneuert.
Laufleistung seitdem ca. 12.000km.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 253

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6304

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. März 2019, 22:16

Ich hab gar nichts geschrieben von der Hydraulik ?(

  • »Gammes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 21. August 2015

Wohnort: 10115

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Fahrzeug: E240 T, 8/97

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

7

Montag, 4. März 2019, 22:41

Ich weiß. War ja auch nur nebenher bemerkt.

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 9. September 2011

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeug: 212 Mopf

Danksagungen: 262

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. März 2019, 12:00

Schau dir die Halter vom Auspuff an welche am Getriebe angebracht sind die reissen öfters am Auspuff und verursachen auch eine Art quietschen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (05.03.2019)

onkelaki

҈   Software-Overclocker  ҈

Beiträge: 15 214

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7367

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 5. März 2019, 12:07

Ganz genau. Obwohl es mir auch mal passierte, hatte ich es vergessen mittlerweile. Ist wohl Alzheimer. Guter Tip !

  • »Gammes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 21. August 2015

Wohnort: 10115

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Fahrzeug: E240 T, 8/97

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 5. März 2019, 13:27

Ah, danke. Das ist auch eine Idee.
Ich werde berichten.

  • »Gammes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 21. August 2015

Wohnort: 10115

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Fahrzeug: E240 T, 8/97

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 5. März 2019, 19:36

Hat jemand von euch eine Ahnung welchen innendurchmesser der Auspuff beim MSD zum ESD hat? ?(
Es gibt alles von 45mm bis 60mm. 8|

  • »Gammes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 21. August 2015

Wohnort: 10115

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Fahrzeug: E240 T, 8/97

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 6. März 2019, 16:50

Update.

Es liegt wirklich am Auspuff. Das es beim Kuppeln Geräusche gab war denke ich Zufall, denn es trat bisher nicht mehr auf.
Was ist passiert?

Der Inhalt vom zweiten rechten Kat hat sich zerlegt und im gesamten restlichen Auspuff verteilt.
Nun muss dann auch der Auspuff raus.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (06.03.2019)

onkelaki

҈   Software-Overclocker  ҈

Beiträge: 15 214

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7367

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 6. März 2019, 16:56

Danke für die Auflösung. Diese Keramik Einsätze können richtig stressen, wenn sie mal kaputt gehen. Deswegen benutze ich lieber "Metallkats"

  • »Gammes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 21. August 2015

Wohnort: 10115

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Fahrzeug: E240 T, 8/97

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 6. März 2019, 18:24

Ja, die Idee habe ich auch. Dazu muss ich nur den Rohrdurchmesser wissen um welche zu bestellen.
Ich muss immer in eine Selbsthilfewerkstatt, daher ist zerlegen und stehen lassen eher schlecht.

Ich guck mal, nächste Woche kommt die Vorderachse raus, dann kann ich mal messen.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 253

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6304

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 6. März 2019, 18:28

Auspuff muss nicht raus wenn du nur den Kat unter dem Auto wechseln willst. Also nicht den vorn am Hosenrohr. Einfach rausschneiden und neuen ein schweissen.

  • »Gammes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 21. August 2015

Wohnort: 10115

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Fahrzeug: E240 T, 8/97

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 6. März 2019, 18:59

Normal wäre das die Idee Sprinter.
Nur ist der ganze Auspuff schon ein Schatten seiner selbst. Es wird Zeit zu tauschen.
Ich möchte die hinteren Kats durch Metallkats tauschen und ab dort in Eigenbau Edelstahl nach hinten.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 253

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6304

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 6. März 2019, 19:29

Was spricht dagegen? Bis hinter die Kat musst du sowieso die vorhandenen Rohre nehmen weil die vom Krümmer bis zur Verbindung vor dem Mitteldämpfer normal ein Stück sind,im rechten muss unbedingt das Flexrohr drin sein.

  • »Gammes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 21. August 2015

Wohnort: 10115

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Fahrzeug: E240 T, 8/97

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 7. März 2019, 08:53

Das mit dem flex-Rohr hab ich auch schon gesehen?
Wofür? Bei mir sieht es so aus:

  • »Gammes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 21. August 2015

Wohnort: 10115

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Fahrzeug: E240 T, 8/97

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 7. März 2019, 09:55

Ok, ich hab’s. Es soll die Vibrationen zum Auspuff minimieren und somit auch den Kat länger am Leben halten.
Würde erklären, warum genau der Kat sich aufgelöst hat. :h040:

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 253

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6304

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 7. März 2019, 10:27

Gibt es aber nur rechts, irgendjemand hier hatte das mal getauscht und im Zubehör ein Rohr ohne Flexeinsatz bekommen, es traten Probleme auf weil sich da etwas verspannt hat.