Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »BOB der 1.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 15. Mai 2019

Wohnort: Ludwigshafen

Fahrzeug: S210,E240

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Mai 2019, 12:55

Suche Lautsprecher für S210

Ich habe den Wagen noch nicht,aber meine Liste was ich alles will wird immer länger.Was aber seit gestern auf der Liste steht mit dem "MUSS SEIN",Lautsprecher!!!

In den Türen Fahrer/Beifahrer sind die mehr als durch,Membranen brüchig oder komplett hin.

Ws kann man empfehlen,preislich dachte ich so an 300€+- Sinn.Wenn was gutes mehr kostet.....ist das eben so

Bitte nicht sowas mit Bassbox im Kofferaum...scheppern darf es dennoch

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 101

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 594

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Mai 2019, 13:09

Oha, eine einfache Frage zu einem komplexen Sachzusammenhang!
Willst Du Krach, dann kauf die W210er Chassis in der Bucht für nen Zwanni alltogether ...
Ein paar klärende Fragen könnten sein:
-----------------------------------------------
Wie viele Türen möchtest Du umrüsten?
Was soll soundtechnisch passieren?
Einbauort, Ausrichtung der Chassis?
2-Wege oder 3-Wege oder mit Sub 4-Wege?
Trennung der Chassis: Aktiv oder mit F-Weichen?
Beim TMT: Türen gedämmt oder blank?
Trennfrequenzen zu einem möglichen Sub und zu den HT oder dem näheren MT?
Welche FU hast Du denn? Hast Du einen DSP mit Einstellmöglichkeiten und ein gutes Messmikro?
Bassfundament wichtig oder eher seidenzarte MItten bei einem TMT von 50 Hz bis 2500 Hz?
...
...
Lautsprecheraufnahme ins Blech oder mit VA / MDF - Ring?
...
...
-----------------------------------------------
Die Gretchenfrage ist doch, was erwartest Du?
Wenig: 210er Chassis bis 100 Euro
MIttel: MIttelklasse /Focal etc. bis 1000 Euro
High-End: Helix / Gladen etc. bis 5000 Euro oder deutlich darüber, gebraucht bei den Fuzzis o.a. für 30 %
Und: Wer baut das ein? Firma: 500 - 2000 Euro oder eben auch deutlich darüber wenn custom-made
:winke:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bselecta« (19. Mai 2019, 13:16)


  • »BOB der 1.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 15. Mai 2019

Wohnort: Ludwigshafen

Fahrzeug: S210,E240

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19. Mai 2019, 13:27

-Ringe müssen gekauft werden.
-Türen dämmen.....Die Folie bekomme ich für Lau.
-Alle 4Türen sollten ja getauscht werden.
-Einbau,ich
-Was passieren soll Soundtechisch...besserer Klang als die originalden ,Bass....bissi eventuell.

Weichen.....muss gestehen,macht mir Sorgen....
Die originalen weiterverwenden?wenn nein wie neue anschließen

Idee war das maximale aus den ollen Kabeln holen ,da keine neuen gezogen werden sollen.Plug&Play....Lautsprecher raus.....bessere rein und mehr Freude haben.

Wie gesagt die alten sind hin...nicht etwas....richtig kaputt.

Und eben das maximale aus dem Budget holen.

Wenns 400€ sind geht es auch noch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BOB der 1.« (19. Mai 2019, 13:28)


yachtyx

DER Micha..

Beiträge: 1 654

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2014

Beruf: Haus-, Hof und Schweinehund

Fahrzeug: s 211 320cdi OM 648 Elegance Vormopf

Name: Micha

Danksagungen: 1495

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Mai 2019, 13:43

Schau mal hier! Meine Plug and play Version.
Das Eton-System hat einen hohen Wirkungsgrad. So kommt man, wenn die Ansprüche nicht highendig sind, ohne zusätzliche Endstufen zu einem akzeptablen Sound.
Habe es teils mit AktivSub und teils ohne genutzt.

Edit: Lautsprecherringe für das FS habe ich noch in Holz hier zu liegen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »yachtyx« (19. Mai 2019, 13:45)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bselecta (19.05.2019)

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 101

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 594

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 19. Mai 2019, 13:43

-Ringe müssen gekauft werden.
-Türen dämmen.....Die Folie bekomme ich für Lau.
FOlie langt nicht aus, Alubutyl mit dicker Aluschicht, 2-3 Lagen minimum bist Du aber schon bei 200 Euro, Kunststoffplatten zum Reinkleben noch mal 50, Jehnertfliese o.ä. noch mal ...
Guck doch mal bei Didi (Fortissimo)

-Alle 4Türen sollten ja getauscht werden.
Sehr gut, Raumklang gut eingemessen VERBESSERT die Bühne und die Ortung ;-) , ist aber Geschmacksache
-Einbau,ich
Jippie, Foto-lovestory :D hier berichten
-Was passieren soll Soundtechisch...besserer Klang als die originalden ,Bass....bissi eventuell.
Das will doch jeder!
Weichen.....muss gestehen,macht mir Sorgen....
Die originalen weiterverwenden?wenn nein wie neue anschließen
Sollte es auch, hast Du Weichen? Oder meinst Du den ollen Baumarkt 1µ Kondi der den TMT vom armen HT trennt?
Weichen zu bauen ist schwierig, Weichen für rein passiven Betrieb zu bauen fast unmöglich ohne Zeit, know-how und noch mehr Zeit ...
Oder man kennt Rüdiger-Teddiebär, der hat alles im Quardat und ist ein Diamant für alle Hifigequälten, die Infos über Weichen oder W211 und aufwärts soundtuning haben wollen oder gar die Weichen vom Guro selber!
Oder Du kaufst Dir bei Audiotec-Fischer oder Gladen die Weichen mit, dann bist Du für die Vordertüren mit den ersten 500 Euro schon fertig, nur für die Weichen :D


Idee war das maximale aus den ollen Kabeln holen ,da keine neuen gezogen werden sollen.Plug&Play....Lautsprecher raus.....bessere rein und mehr Freude haben.
Wenn 1,5 mm², würde ich sie drinlassen, aus vielen Gründen die hier den Rahmen sprengen würden ... Dünner: Raus damit, und Du lernst Dein Auto kennen!

Wie gesagt die alten sind hin...nicht etwas....richtig kaputt.

Und eben das maximale aus dem Budget holen.

Wenns 400€ sind geht es auch noch

Oje, für 400 ist nur Symptombehandlung möglich, die HW-Probleme sind damit aber noch nicht angegangen :(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bselecta« (19. Mai 2019, 13:45)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

yachtyx (19.05.2019)

hapesch

Putzteufelchen

Beiträge: 4 087

Registrierungsdatum: 14. Mai 2011

Wohnort: fast Kiel

Fahrzeug: W 202 C 180 Classic Bj 1998 original / W 211 E320 Elegance Bj 2002

Danksagungen: 3430

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 19. Mai 2019, 13:45

... selber singen is wohl günstiger .... :]

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bselecta (19.05.2019)

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 101

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 594

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 19. Mai 2019, 14:38

... und melodischer als die Standardtröten :streichel: :]

hapesch

Putzteufelchen

Beiträge: 4 087

Registrierungsdatum: 14. Mai 2011

Wohnort: fast Kiel

Fahrzeug: W 202 C 180 Classic Bj 1998 original / W 211 E320 Elegance Bj 2002

Danksagungen: 3430

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 19. Mai 2019, 14:40

... und melodischer als die Standardtröten


Naja..... Du hast mich ( zum Glück für Dich :D ) noch nicht singen hören... :S

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 101

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 594

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 19. Mai 2019, 15:17

Also wennes nix Dolles sein soll, würde ich mir ne 2-Wege Kombi von Eton o.a. in dem Preissegment holen, Hifi-Test durchlesen und daraufhin bestellen.
https://www.hifitest.de/kategorien/car-h…precher_16cm_30
https://www.ars24.com/lautsprecher/glade…s-165?c=1000005
scheint brauchbar ...
Dann hast Du für 400 Euro die vier Türen mit 4 Ohm Chassis TMT und HT als auch passender Billigweiche gefüllt, und fertig.
Noch ein bisschen dämmen, fertig ist die Wurst!
Gegenüber Vorher wird es dann ja wohl eine Verbesserung darstellen!
Wenn Du die Chassis ohne Weichen bekommst, kannst Du sie Weichen auch nach Onlineanleitung zusammenlöten, 12dB Trennung bei wahrscheinlich 2800 Hz sind ein Hochpass und ein Tiefpass mit je zwei Spule und Kondensatoren, bei RS bestellen und zusammenlöten, fertig. Weichenbau wird online halbwegs brauchbar erklärt, mit Berechnung der Bauteile, den Frequenzgang der Chassis bekommst Du ja mit!
--------------------------------
Soll es etwas klingen, müssen die Weichen auf die eingemessenen Chassis designed werden, wirklich sehr aufwendig, wenn die Phasendrehung, Resonanz, Laufzeitkorrektur je nach Einbauplatz und passende Dämpfung an einem rein passiven System beachtet werden muss. Dann sind auch pro Weiche 50 Euro Bauteile von Mundorf fällig, zzgl. Know-How, was so nur Rüdiger oder vereinzelt Onlineanbieter haben. Da kostet ne gute Weiche mit tonaler Einfärbung nach Kundenwusch aber schnell einzeln bis 500 Euro :D
:winke:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bselecta« (19. Mai 2019, 15:24)


  • »BOB der 1.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 15. Mai 2019

Wohnort: Ludwigshafen

Fahrzeug: S210,E240

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 19. Mai 2019, 15:53

Erst einmal danke für eure Hilfe.

Alubutyl .....wie geschrieben das kostet mich keinen Cent,Dämmatten gleich.

Werde mir in Ruhe alles durchlesen und dann mal bestellen bzw. sicher noch Fragen haben.

Radio wird im Herbst gemacht das Alpine was ich nun noch über habe ist nur eine kurze Lösung....aber das danach.

Man man der S bringt meine Kasse böse ins wanken,bis er so ist wie es sein soll.

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 101

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 594

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 19. Mai 2019, 16:21

Sehr gut Bob,

was willste denn mit Kohle auf der Bank, bei der EU-Zinspolitik!?
Raus der Zaster in Lebensqualität investieren, den Moment kann Dir keiner nehmen :streichel: :D

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: eher skeptisch

Verbrauch:

Fahrzeug: C200K S203 Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 19. Mai 2019, 22:07

Hätte einen kpl. Lautsprechersatz aus einem Avantgarde. 40e inkl. Versand.

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 101

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 594

  • Nachricht senden

13

Montag, 20. Mai 2019, 07:59

Hätte die Mille 1650.3 als Pärchen für 300 Euro im Angebot, sollen ganz gut im MT-Bereich klingen, bis 50 Hz runter schwächeln sie etwas sagt Teddiebär, aber schöner authentischer Klang!
Würde sie sonst diesen Sommer in die C schmeissen, für meine E rockt das nicht :D

Beiträge: 210

Registrierungsdatum: 24. März 2013

Fahrzeug: mb

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

14

Montag, 20. Mai 2019, 12:31

Moin Bselecta,

du hast viel Fachwissen und kennst dich ja nachweislich bestens mit der Materie aus. Aber ich glaube, in diesem Fall sind deine Tipps etwas "over the top". Er möchte ja nur seine defekten Lautsprecher gegen intakte, bessere ersetzen und dafür 300-400 Euro ausgeben. Dass es nach oben hin praktisch keine Limits gibt, ist klar. Aber für 400 Euro kann man schon mehr als Symptombehandlung betreiben. Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber du bewegst dich auf einem Level was Car-Hifi-Kram angeht, die die 99,9 Prozent der Autofahrer niemals erreichen (wollen). Der Unterschied zwischen einer 500 und einer 1000 Euro Lösung wird ein Otto-Normal-Nutzer nur im direkten Vergleich hören, jedoch nie objektiv beurteilen können. Das was du als Billigkram siehst, ist für andere schon eine Steigerung um das 10-Fache. Er möchte mit Sicherheit keine Akustik wie in einem Konzertsaal - was ja in einem Auto auch gar nicht möglich ist. Ich persönlich habe außerdem die Erfahrung gemacht, dass bessere Lautsprecher nicht automatisch besseren Sound machen. Wenn die Headunit schlecht ist oder falsch abgestimmt, klingt es grauenhaft. Daher sollte man vielleicht auch darauf achten, was sich da alles einstellen lässt, um überhaupt anständigen Sound herauszubekommen. Und mindestens 3 Schichten Alubutyl? Echt? Das geht doch teilweise gar nicht unter der Türpappe - ich habe auf dem Außenblech und auf dem Innenblech jeweils eine Schicht und das reicht (mir) vollkommen.

Ach und Bob: Ohne Bassbox wird da leider nicht viel scheppern. Klar, mehr als mit den Standardspeakern geht, aber wenn du Druck willst, kommst du um einen Subwoofer in irgendeiner Form nicht herum.

Gruß,
Jan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Käptn« (20. Mai 2019, 12:34)


  • »BOB der 1.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 15. Mai 2019

Wohnort: Ludwigshafen

Fahrzeug: S210,E240

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

15

Montag, 20. Mai 2019, 12:52

Hey Jan,

du hast da in vielen Dingen recht.....die Tipps sind zwar Klasse aber out of Space.Wie du richtig sagst.....es sollen Töne aus den Lautsprecher kommen.Momentan ist das bewegte Luft.Mein Schrauber wo der Wagen steht hat heute Nachgesehen....das Papier der Membran ist ringrum ab,und bei 2 teilweise.

Ich will Musik hören,wenn mal AC/DC kommt auch mal bissi Lauter.....aber es muss mir nicht das Nummernschild vibrieren wie bei den SORRY:Alder fahr ich Maserati mit 500PS Affen.Die zwar nen C63s unter dem Arsch haben aber auch mehr Schulden als Vaterlandsliebe.....

Ich habe ja hier einiges Nachgelesen,weis einiges aus der W202 Zeit,bin aber eben nicht Up to Date was die HiFi Technik im KFZ-Bereich betrifft.Sorry,aber einen E aus dem Jahre 1998 mit Bassröhre oder Kiste zu entstellen ist MEINER Meinung nach ....KINDERGARTEN.So etwas gehört in einen VW Golf,am besten R aus der 7Linie und dann posen auf den Planken.Aber meine Meinung und alle Meinung im Fred haben ihre Daseins berechtigung.Absolute Profis sowie Laien oder Halbwissende....deswegen gibt es das Forum hier auch.

Ich finde es geil hier.


Eventuell kann ich meinen Schrauber auch überzeugen das der mit mir und ner Kiste des besten Bieres Samstags Kabel zieht.....nee kleine Endstufe vielleicht und viel Spass haben.Ich denke ich werde eh bei mehr €ronen landen da die Liste immer länger wird.Angefangen von B-Klasse Türins bishin zur 12Volt Steckdose an der Ladefläche,Doppeldinblende und und und.

Morgen gehts mal Etons anhören....mal sehen wie ich das empfinde.

Datong

Car HiFi Spezialist

Beiträge: 5 432

Danksagungen: 4660

  • Nachricht senden

16

Montag, 20. Mai 2019, 12:52

Ich kann nur empfehlen den Hifi Fred sich zu Gemüte zu führen, im Anschluss sich Gedanken darüber machen was man möchte, wohin man gehen will. Sich einen preislichen Rahmen setzen. Man kann mit wenig finanziellen Einsatz, Gebrauchtmarkt, einiges erzielen.

Sich im klaren sein, dass es Zeit und Aufwand bedeutet Türen vernünftig zu dämmen und zu dämpfen, Kosten pro Tür Minimum 50,- €, eher mehr.

Also Bob, lese dich mal ein, finde heraus was Du möchtest, stell es in den Fred, dann kann man richtig beraten.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (20.05.2019), Bselecta (20.05.2019)

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 101

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 594

  • Nachricht senden

17

Montag, 20. Mai 2019, 15:13

Hi Käptn,

gewiss, gewiss, Du hast in vielen Dingen ja Recht, ich fahre bei Beratungen eher das "große" Besteck aus und klein wird es von alleine :D , das kennt man ja!
[off the record: Und nein, mit Aufwand wird auch und gerade ein Auto zum Konzertsaal, oder noch besser, in der Tat!]
Aber vieles, was ich zur Grundvoraussetzung zähle, macht Sinn, klar, die 300 Euro Lautsprecher gehen selbstverständlich auch zwei Nummern kleiner, aber wenn man mal bei gebrauchtem Zeugs guckt, bei den Klangfuzzis rumfragt was noch rumliegt, bekommt man Höherwertiges zum gleichen Kurs, tiptop gepflegt. Und in vielen Fällen hört man das doch, es sei denn, der Rest der Signalkette ist vermurkst, shit in - shit out!
Dämmen würde ich reichlich und mit Liebe, Bob hat das Zeug doch da, und auch das hört man deutlich. Bei mir musste ich trotz insgesamt 5 innenliegenden Außenhaut-Schichten noch mit dem DSP nachjustieren, um ein sauberes Klangbild hinzubekommen!
Ebenso macht es Sinn, Rüdiger a la Teddiebär anzuschreiben wegen zumindest Standardweichen zur Trennung von egal welchem TMT und HT! Sonst klingt das wirklich scheisse, und alle andere Arbeit war für die Katz! Eine Weichenpärchen bei ihm kostet low-end evtl. 60 €, und dann lieber erst mal die Vordertüren fertigmachen und den Sub weglassen und wenn wieder Geld da ist, aufrüsten. Kaufe immer so, dass Du die Sachen im neuen Wagen wiederverwenden kannst! Denn - so meine bescheidene Meinung - eine Budgetaufstockung im MT und HT - Bereich um weitere 500 Euro, oder in diesem Falle eine Verdopplung, hört jeder, der die Hörschwelle von 13kHz noch erreicht!
Aber Bob soll selbstverständlich ganz ohne Beeinflussung auf sein klangliches Unterbewusstsein hören, was ihm was wert ist :winke:

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 736

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6611

  • Nachricht senden

18

Montag, 20. Mai 2019, 16:34

Na ja....ich bin der gleichen Meinung wie Käpten...
Wenn hier jemand nach einer Verbesserung fragt und schon Vorgaben macht aus denen hervorgeht was er maximal will kommt doch jedesmal der Hinweiss auf den Thread und es wird in Richtung Komplettumbau beraten. Das ist sicherlich gut gemeint von euch geht aber am eigentlichen Thema ein wenig vorbei. Man darf auch nicht vergessen das manch einer sich alle 2 3 Jahre ein anderes Auto kauft oder nur den Tüv runterfahren will. Das aber mit einigermassen guter Musik. Da lohnt es sich einfach nicht da Stunden über Stunden in den Umbau zu investieren vom Geld ganz zu schweigen.

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 101

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 594

  • Nachricht senden

19

Montag, 20. Mai 2019, 18:39

Mööönsch Kinners,
nu seid doch nicht so spassbremsich!
Es geht doch auch darum, was man für zugegebenermaßen schmales Geld alles MÖGLICHERWEISE tun muss, um dafür den bestmöglichen Klang zu erhalten!
Wenn man mal in der Kleinanzeigenbucht schaut, sieht man hin und wieder richtige Schnapper, gute Helix 2-Wege mit Weiche für nen Hunni, und zack, 300 gespart!
Wir wollen doch nur den bestmöglichen Weg aufzeigen, wo man dann letztendlich abbiegt oder ob einen Ebay ein paar km mitnimmt ist doch jedem selber überlassen!
Aber noch einmal: Scheisse verbaut, klingt auch scheisse! Auch gebrauchtes Highend klingt highend!
Und auch eine gebrauchte HU MIT guter Laufzeitkorrektur und gutem DSP ist nicht teurer als ein neuer Chinaböller! Und Laufzeitkorrektur + DSP braucht man, sonst verpasst man eine Menge Musik!
Muss aber auch nicht teuer sein!
--------------------------------------
Letzendlich war Karstens guter Rat mit dem Lesen des Hifi-Freds goldrichtig, auch die Freds von Teddiebär / Rüdiger sollten aufmerksam gelesen werden, um zu verstehen, was man alles (ja, auch günstig) tun könnte, sollte, sein lassen sollte ...
Klar, dauert, aber dafür hat man wieder zu einem weiteren Thema ne ganze Menge dazugelernt! Abends immer Netflix ist doch Kacke, warum nicht auch mal sich selber edukatieren?

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 736

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6611

  • Nachricht senden

20

Montag, 20. Mai 2019, 19:25

Ich weiss doch das es nur gut gemeint ist. Nur die allermeisten stellen nicht so hohe Ansprüche wie du oder auch Karsten.
Ich z.B. auch nicht. Ich sitze selten länger als eine Stunde am Tag im Auto, warum sollte ich mir da einen derartigen Imbau antun. Toll finde ich es schon was du da so gemacht hast und wenn ich mir ein anderes Auto kaufe dann achte ich auch drauf das da ein wenig mehr als ein Radio und 4 Lautsprecher drin sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sprinter« (20. Mai 2019, 19:28)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bselecta (20.05.2019)

Social Bookmarks