Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mopfele

Sternstundenzähler

  • »Mopfele« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2016

Wohnort: Mössingen

Beruf: Journalist, Musiker, Musiklehrer

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 240 T Mopf & W201 190E 1,8

Name: Julian

Danksagungen: 385

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 28. Mai 2019, 09:01

Wasserschaden

Die ansonsten recht passable Gattin hat über Nacht das Dachfenster offen gelassen. Und ja, es hat geregnet. Jetzt tut sich nix mehr. Sprich: ich kann auf- und zuschließen und das Dachfenster ging auch wieder zu. Aber ansonsten ist tote Hose. Ich befürchte schlimmstes. Kann mir jemand die Befürchtungen nehmen?

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



tremheg

Bob der Baumeister

Beiträge: 4 817

Registrierungsdatum: 12. September 2013

Wohnort: Ehra-Lessien

Beruf: einfach Alles

Fahrzeug: VF W210 E270CDI

Name: Thomas

Danksagungen: 4866

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 28. Mai 2019, 09:07

Alle Sicherungen kontrollieren. ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mopfele (28.05.2019)

MB320

E320

Beiträge: 588

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

Wohnort: Zum Wohl die Pfalz

Beruf: Tätig in der Chemie

Fahrzeug: W210/W211/W124/W123/W201/W140

Danksagungen: 197

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Mai 2019, 09:15

Mach mal die Stöpsel aus dem
Boden raus so das dass feuchte nass raus kann . Dann nimm dir alle Sicherungen vor !

Auto am besten offen stehen lassen ! Unter Dach natürlich

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mopfele (28.05.2019)

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 473

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7487

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 28. Mai 2019, 09:21

owei. Wer hier die Befürchtungen nimmt, ist ein Scharlatan...Was genau heisst "tote Hose" ? Springt das KI an ? Oder passiert gar nix, als ob die Batterie ausgebaut ist ? Es sind einige Steuergeräte an tiefer Position, zB in der Mittelkonsole, tief "unter dem Radio". Mit Dachfenster ist das Schiebedach gemeint.. war es gekippt oder ganz auf ? Kann man sehen, wo der grösste Zufluss war ? Es müssten beide Fussräume --mindestens-- unter den Matten nass sein.

Was tun... Erstmal Batterie messen, ob Saft vorhanden. Evtl gabs einen fetten Kurzen. Dann alles wegbauen, was im betroffenen Bereich liegt und trocknen ohne Ende. Steuergeräte raus und sanft trocknen. KEINEN Versuch mehr, obs sich evtl selber repariert hat... Wenn Steuergeräte sichtbar feucht waren --oder schlimmer: nass-- raus damit und in einen Behälter mit Reis einlegen. Klar kann man das zum Beschleunigen auf den heimischen Heizkörper legen... Du musst kucken, wo das Wasser reinkam und wo es hingelaufen ist und wo es sich sammelt.
Keine schöne Arbeit. Wenn sensible Geräte draussen sind, Stromkreislauf prüfen, bei der Batterie anfangen, alle Sicherungen checken... wenn eine durch, noch nicht einschalten, erst kucken was dran hängt, dann diesen Verbraucher genau auf Feuchtigkeit prüfen.

Natürlich kannste auch ein Heizöfchen reinstellen, volle Pulle, Fenster alle kleinen Spalt auf und gib ihm. Aber das ist unseriös, selbst wenn es einen hohen Prozentsatz möglicher Probleme erstmal löst. Berichte mal, wie genau die Stromversorgung an Bord aussieht. Hast Du Wissen und Equipment, um alles mal zu messen ?

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mopfele (28.05.2019), Bselecta (28.05.2019), cola1785 (28.05.2019)

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 473

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7487

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 28. Mai 2019, 09:25

da waren die Kollegen schon schneller :-)


..weiter: Alle Kabel"kanäle" aufmachen, wenigstens für eine strenge Sichtkontrolle. Auf dem Boden sausen jede Menge Leitungen rum, seitlich links und rechts, vorne bis hinten und natürlich auch in einigen "Querverbindungen", siehe mein Bild:





Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mopfele (28.05.2019)

*H4*

Institution

Beiträge: 5 359

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 2484

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 28. Mai 2019, 09:48

ouh shit 8|

Mein Bruder hatte das vor Jahren auch mal am 190er.... da ist das Steuergerät des Automaticgetriebes abgesoffen... :rolleyes:

Ich würde auch als erstes mal - wichtig - die Batterie abklemmen!!!!

Dann möglichst so hinstellen, dass es bei offenen Türen / Fenstern trocknen kann, soweit möglich die Teppiche raus nehmen. Wenn möglich mit einem Heizlüfter nachhelfen aber vorsicht nicht dass Du nachher auch noch einen Brandschaden hast :rolleyes:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mopfele (28.05.2019)

Beiträge: 140

Registrierungsdatum: 15. Mai 2019

Wohnort: Ludwigshafen

Fahrzeug: S210,E240

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 28. Mai 2019, 10:02

Nachhelfen kann man auch mit Trockenpacks.....
1-3 kg packs kenne ich die man wieded benutzen kann.

Die nehmen echt den rest auf was die Luft nicht so fix packt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mopfele (28.05.2019)

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 473

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7487

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 28. Mai 2019, 10:17

ganz genau. Geht aber auch mit Katzenstreu. Am schnellsten ist --wie beschrieben, die Zwangssauna. Heizlüfter rein, kucken, dass er frei blasen kann. Luken alle dicht, ausser paar handbreite Spalten ( oder Schiebedach ganz auf ) und dann dauerts paar Stunden. So Katzenstreu kann ja eh paar Tage lang drinbleiben, die Feuchtigkeit ist ja nie mit einem Mal komplett raus..

Mopfele

Sternstundenzähler

  • »Mopfele« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2016

Wohnort: Mössingen

Beruf: Journalist, Musiker, Musiklehrer

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 240 T Mopf & W201 190E 1,8

Name: Julian

Danksagungen: 385

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 28. Mai 2019, 11:15

Zunächst mal danke für die Anteilnahme. Stimmt, der Fred war etwas unpräzise. Lag daran, dass die Diagnose mich seitens der Gattin telefonisch auf der Arbeit erreicht hatte. Zwischenzeitlich war ich vor Ort.
Es funktioniert eigentlich alles bis auf die Schaltung. Motor läuft, Beleuchtung, Radio, KI...alles gut. Nur schalten lässt er sich nicht. Das Dach war ganz offen. Beide Sitze sind nass. Der Teppich nur stellenweise.
Für den Anfang hab ich jetzt mal so ein hygroskopisches Kissen auf der Schalbox platziert. Alles weiter heute Nachmittag falls es nicht regnet. Hab leider keine Unterstellmöglichkei. Equipment und Wissen in Sachen Elektronik sind leider sehr bescheiden.

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 473

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7487

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 28. Mai 2019, 11:23

Es ist recht einfach, die ganze "Schaltbox" - oder "Bock" abzunehmen. Für mich reicht da kein Kissen drauf, es zeugt zwar von gutem Willen, holt aber mögliche Feuchtigkeit nicht aus Schaltern, Tastern, Steckern. Baus doch schnell aus, ist nicht so schlimm. Soweit ich mich erinner, sowieso nur 4 schlappe Schrauben.... Die meisten Leute würden wohl warten, ob sich alles selber heilt, aber ich müsste unbedingt einen Blick auf beteiligte Sachen machen, bewaffnet mit Druckluft und ner Rolle Zewas, Wisch und Saug ( oder so )

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mopfele (28.05.2019)

Mopfele

Sternstundenzähler

  • »Mopfele« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2016

Wohnort: Mössingen

Beruf: Journalist, Musiker, Musiklehrer

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 240 T Mopf & W201 190E 1,8

Name: Julian

Danksagungen: 385

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 28. Mai 2019, 11:25

Das ist der Plan. Aber eben erst heute Nachmittag. Die Schüler wollen bespaßt werden. Bis dahin muss es das Kissen tun :(

*H4*

Institution

Beiträge: 5 359

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 2484

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 28. Mai 2019, 11:44

Ok, das hört sich dann ja mal gar nicht mehr so schlimm an :thumbup:

Die Elektronik unter dem Wählhebel am besten ausbauen und mal eine Stunde bei 50 - 60 Grad mit Umluft in den Backofen. Tür bissl offen stehen lassen, Holzrührlöffel einklemmen oder so, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Dann sollte das hoffentlich wieder gehen 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (28.05.2019)

Beiträge: 1 794

Danksagungen: 567

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 28. Mai 2019, 15:34

Die Elektronik ist das eine, wenn Du den Hobel aber nicht vollständig trocken bekommst, wird sich über kurz oder lang der Schimmel breitmachen. Also, auf jeden Fall alle Feuchtgebiete restlos trockenlegen. Hilfsmaßnahmen wie Katzenstreu usw. helfen nur bis zu einem gewissen Grad, das hängt jetzt natürlich stark von der Einwirkung der Nässe ab.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BörjE« (28. Mai 2019, 15:35)


Mopfele

Sternstundenzähler

  • »Mopfele« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2016

Wohnort: Mössingen

Beruf: Journalist, Musiker, Musiklehrer

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 240 T Mopf & W201 190E 1,8

Name: Julian

Danksagungen: 385

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 28. Mai 2019, 20:01

Zwischenstand:

Mittelkonsole, Heizungskanal und Ascheräquivalent abgebaut. Darunter sieht es nicht so schlimm aus wie befürchtet. Was ist das für ein kleiner grauer kasten hinter der Schalbox? Bis dorthin ist es feucht. Für das Wählhebelmodul muss ich an die vier Torx oder an die großen Innensechkänter ran?








Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (28.05.2019)

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 473

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7487

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 28. Mai 2019, 20:27

Bisher gute Arbeit. Immer den Pfützen folgen und alles trockenlegen. Ich weiss nichts über die genauen Schrauben, habe aber keine Spezial Bits gebraucht, ausser den Mercedes üblichen. Ich hatte den ganzen Mist auseinander, weil ich den extremhartgummi"ring" in der Verbindung zum Schaltgestänge getauscht habe. Der kostet nur 1.50 Euro, aber die Arbeit nervt. Zumindest habe ich in diesem Schaltbock nix hochkompliziertes mehr angetroffen. Meist nur Mechanikfirlefanz. Aber bisher warste tapfer, nochn bissel weiter so, dann dürfte es keine Verstecke für Wasser mehr geben 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mopfele (28.05.2019)

Mopfele

Sternstundenzähler

  • »Mopfele« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2016

Wohnort: Mössingen

Beruf: Journalist, Musiker, Musiklehrer

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 240 T Mopf & W201 190E 1,8

Name: Julian

Danksagungen: 385

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 29. Mai 2019, 17:11

So, Schaltbox befindet sich ausgebaut im Backofen. Umluft,50 Grad, Tür einen Spalt offen. Wenn ich das wieder zusammenbekomme hab ich das nächst Level erreicht.
Beim :) bekam ich immerhin anstandslos Werkzeug ausgeliehen.

Mopfele

Sternstundenzähler

  • »Mopfele« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2016

Wohnort: Mössingen

Beruf: Journalist, Musiker, Musiklehrer

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 240 T Mopf & W201 190E 1,8

Name: Julian

Danksagungen: 385

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 29. Mai 2019, 19:23

Teilerfolg: Alles wieder zusammengeschustert. Der Splint, welcher die Verbindung zum Getriebe sichert ist mir dabei nur dreimal unters Auto gefallen :-)
Fazit: Er lässt sich wieder schalten.
Aber: Er schält nicht mehr hoch. Gefühlt läuft alles im zweiten Gang ab. Beim ersten Start gabs eine ESP / ABS Fehlermeldung, die aber nicht wiederkam.
Bei laufendem Motor lässt er sich lediglich zwischen D und N bewegen. Ohne Motorlauf geht er easy in R und P.
Was nun?

Edith sagt noch, dass die Ganganzeige im KI nix mehr anzeigt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mopfele« (29. Mai 2019, 19:26)


Beiträge: 647

Registrierungsdatum: 9. September 2011

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeug: 212 Mopf

Danksagungen: 272

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 29. Mai 2019, 20:55

Entweder kommt es mit der Trockenheit übers Wochenende sonst ist wohl das Ewm Tod.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Struppi (30.05.2019)

Mopfele

Sternstundenzähler

  • »Mopfele« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2016

Wohnort: Mössingen

Beruf: Journalist, Musiker, Musiklehrer

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 240 T Mopf & W201 190E 1,8

Name: Julian

Danksagungen: 385

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 30. Mai 2019, 01:17

EWM???

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 473

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7487

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 30. Mai 2019, 02:25

er meint wohl das Wählmodul. Das musste natürlich auch zerlegen, falls die Schaltung noch nicht geht. Klingt bisher wie der Notlauf. Aber auch mal die Batterie abklemmen für ne Zeit schadet nix, da alle Steuergeräte auf Werkseinstellung zurückgesetzt werden...wenns denn noch geht. Und wie immer und überall: eine Diagnose an der gleichnamigen SD kann noch eine versteckte Sauerei aufdecken. Manche Elektrik / Elektronik nimmt diverse Zwangskurzschlüsse übel, verknotet sich aber manchmal nur bis zum Reset, oder hat sich die Karten gelegt. Gibt aber immer diverse Schlachter hier im Forum, wo aber vorher die Diagnose klar und unumstösslich sein sollte...

(Trotzdem ist der schnelle Blick im Motorraum ins Getriebe - Steuergerät nie verkehrt, da sich bei unseren Kisten gerne mal der Einbauschacht desselben mit Kapillar - gepowertem Öl füllt. Und Murphy schläft nicht. Deswegen immer alles checken, auch vermeindlich unbeteiligte Teile.)

Social Bookmarks