Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

marq

E200

  • »marq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 7. Juli 2019

Wohnort: Biberach

Beruf: Elektroingenieur

Fahrzeug: W211 220 CDI

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Juli 2019, 17:15

Keilriemen gerissen evtl mehr defekt?

Hallo Zusammen,
habe vor 5 Monaten meinen W211 220CDI MOPF von einem Händler gekauft und hatte ab und an ein leichtes Ruckeln im Stand an der Ampel. Trat nur vereinzelt auf und fühlte sich wie kurze Zündaussetzer an.
Der Händler hatte den Fehlerspeicher ausgelesen und auch die Werte gecheckt, hatte aber nix gefunden, also war sein Rat->abwarten bis es schlimmer wird... Ansonsten lief das Fahrzeug echt top, Laufleistung ist bei 170 000 km

Gestern dann aber nach 300m Strecke vernahm ich ein Pfeifen aus dem Motorraum und nach wenigen Metern kam die Batterieleuchte und die Servolenkung viel aus ->Keilriemen hat sich verabschiedet.
Dieser sieht zwar nicht rissig aus aber kann ja mal passieren dass der reisst. Jetzt habe ich mir die Rollen angesehen, eine ist hier sehr stark verschmolzen und das Aggregat unten rechts lässt sich gar nicht drehen (vermute es ist der Klimakompressor!? siehe Pfeil) Muss dieser nicht wie auch die LiMA usw. freigängig sein und von Hand drehbar? Ihr merkt schon, allzu viel Ahnung hab ich von der Materie nicht, muss aber abklären ob es bei der Reparatur mit neuem Riemen und Rollen getan ist oder ob jetzt noch mehr defekt ist und ggf. sogar die Gewährleistung vom Händler greift (er hat beim Thema Klimakompressor direkt abgewunken und gemeint auch der sei ein Verschleißteil) Der Händler ist jetzt nicht gerade um die Ecke und aufgrund der fehlenden Kühlung kann ich jetzt auch nicht so ohne weiteres in die nächste Werkstatt gondeln.

Besten Dank für eure Hilfe schon mal.
Grüße
Mark




Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 442

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7468

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Juli 2019, 18:29

Aloha Mark, bei Dir in der Nähe ist ein absoluter Mercedes Fachmann: Kollege Lars, ein Spross der Spielbauer Familie, die ihre Werkstatt im Burgstallweg 19 haben. Er möge bitte mal drüberschauen, seinem Urteil kannste vertrauen....Wenn ein Gruss vom Axel aus dem Forum was nutzt, versuch das auch mal..

Beiträge: 1 782

Danksagungen: 563

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Juli 2019, 19:22

Sofern der Kompressor defekt ist, wäre es ein klarer Sachmangel und sogar noch innerhalb der 6 Monate, nach deren Ablauf die Beweislastumkehr greift. Ein Verschleißteil ist der Klimakompressor ganz sicherlich nicht, das weiß auch der Händler, kannst dich vermutlich schon einmal auf Stress einstellen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BörjE« (7. Juli 2019, 19:23)


marq

E200

  • »marq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 7. Juli 2019

Wohnort: Biberach

Beruf: Elektroingenieur

Fahrzeug: W211 220 CDI

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. Juli 2019, 16:19

Habe jetzt einen Anwalt kontaktiert, der mir eher abgeraten hat hier noch Krawall mit dem Händler anzufangen. Ob es ein Verschleißteil oder Mangel ist sollte im Rahmen eines Sachverständigengutachten geklärt werden und falls es dann Verschleißteil ist, muss ich außer der Reparatur auch noch das Gutachten bezahlen (mind. 1000€) darauf habe ich nun überhaupt kein Bock, habe auch keine Rechtsschutzversicherung...

Werde nun mal nach Ersatz schauen, was meint Ihr ist besser, einen gebrauchten original Kompressor oder die Dinger aus dem Ebay, Neupreis um die 150-250€?

Grüße
Mark

Beiträge: 5 376

Danksagungen: 4596

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. Juli 2019, 16:27

Servus Mark,

nimm keinen Gebrauchten, sind meist verschliessen und halten nicht lange. Den letzten gebrauchten den ich bei Orba einbaute hielt 4-5 St. dann war die interne Sicherung an der Magnetkupplung dahin.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (12.07.2019)

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 8. Februar 2019

Wohnort: Düsseldorf

Fahrzeug: E 200 CGI S212 , Kawasaki ZRX 1200 S

Danksagungen: 223

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. Juli 2019, 18:42

was meint Ihr ist besser, einen gebrauchten original Kompressor oder die Dinger aus dem Ebay, Neupreis um die 150-250€?
Wenn du den Wagen nur noch ein paar Monate fahren willst,nimm nen gebrauchten. Möchtest du den Wagen aber noch länger fahren, nimm ein Neuteil.

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 31. März 2018

Fahrzeug: 200E W210

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. Juli 2019, 23:29

Sofern der Kompressor defekt ist, wäre es ein klarer Sachmangel und sogar noch innerhalb der 6 Monate, nach deren Ablauf die Beweislastumkehr greift. Ein Verschleißteil ist der Klimakompressor ganz sicherlich nicht, das weiß auch der Händler, kannst dich vermutlich schon einmal auf Stress einstellen.


Es ist was kaputt = Der Händler muss doch zahlen! :D

Das ist zwar eine sehr populäre Meinung, gerade in Foren, aber je nach Fahrzeugalter/Laufleistung nicht zwangsläufig richtig.
Der Verschleiss im Sinne der "Gewährleistungsrechtssprechung" geht weit über die landläufig so benannten Verschleissteile (Bremsen etc.) hinaus.
Das gesamte Fahrzeug verschleißt eben, im Einzelfall kann z.B. ein Gutachter befragt werden, welche Lebenserwartung für ein fragliches Teil marktüblich/typisch ist.

Einen beispielhaften Überblick gibt die unter "ADAC Liste Mangel Verschleiß" zu ergoogelnde Urteilssammlung - kann's von Handy leider nicht verlinken.

Da gehen ganz vielen die Augen über, was bei weit, weit jüngeren Fahrzeugen alles als Verschleiß durchgehen kann (!) und somit ggf. auch mal bei Übergabe vorliegen könnte... Die Gewährleistung, gerade für Gebrauchtwaren-/wagen ist keine "Ich-zahl-dir-alles-Garantie" ;)...Die Urteile sind natürlich immer Einzelentscheidungen.

Die berühmten 6 Monate ersparen den zeitlichen Nachweis des Auftretens des (neutral benannten) "Fehlers" - nicht aber, im Streitfall, die Darlegung , dass es sich um einen echten, von der Gewährleistung gedeckten Sachmangel handelt. Bei angejahrten Fahrzeugen zu einem Bruchteil des Neupreises ist dies manchmal ungleich schwieriger....

Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von »Cascadeur« (12. Juli 2019, 23:49)


Beiträge: 1 782

Danksagungen: 563

  • Nachricht senden

8

Samstag, 13. Juli 2019, 11:33

https://www.adac.de/infotestrat/fahrzeug…el-verschleiss/

Hier die Liste, über's Handy verlinkt.

Klar gilt nicht pauschal, dass alle Mängel Gewährleistung sind, habe ich auch nirgendwo behauptet oder geschrieben.

Beim Kompressor war ich mir jedoch relativ sicher, was laut Liste aber eher nicht zutrifft.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BörjE« (13. Juli 2019, 11:34)


Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 8. Februar 2019

Wohnort: Düsseldorf

Fahrzeug: E 200 CGI S212 , Kawasaki ZRX 1200 S

Danksagungen: 223

  • Nachricht senden

9

Samstag, 13. Juli 2019, 12:08

Die Liste ist zwar schon 5 Jahre alt , finde sie aber dennoch recht Interessant. Sind einige Punkte dabei wo ich auf Mangel getippt hätte , die aber da als Verschleiß aufgeführt werden.

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 20. Juni 2018

Wohnort: 53757 Sankt Augustin

Beruf: Betriebsschlosser // z. Z. Rentner

Fahrzeug: E350T Mopf aus 6.2006

Name: Markus

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

10

Samstag, 13. Juli 2019, 12:19

Kommt doch auf darauf an ob er einen normalen Kauf getätigt hat oder er zusätzlich noch eine Gebrauchtwagengarantie abgeschlossen hat.

Dann die Frage, war der Anwalt ein Fachanwalt für die Frage oder nur der Anwalt?

Ich würde dazu mal einen Gutachter befragen.

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 31. März 2018

Fahrzeug: 200E W210

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

11

Samstag, 13. Juli 2019, 22:23

Daraus, dass marq ja den Händler auf die Gewährleistung angesprochen hat und nicht schrieb: "Als nächstes probiere ich es jetzt bei der Garantie-Versicherung selbst!", lässt sich mit ziemlicher Sicherheit schließen, dass keine Garantie vorhanden ist. ;)

marq

E200

  • »marq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 7. Juli 2019

Wohnort: Biberach

Beruf: Elektroingenieur

Fahrzeug: W211 220 CDI

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

12

Montag, 15. Juli 2019, 14:45

Hatte über den ADAC nen Anwalt ausgemacht für Verkehrsrecht usw. Der hat mich beraten. Habe auch keine Garantie vom Händler... Hab jetzt nen Denso Klimakompressor gekauft und lasse den bei meiner Freien Werkstatt einbauen. Hoffentlich sind keine Späne im Kreislauf.... Danke für eure Tipps

marq

E200

  • »marq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 7. Juli 2019

Wohnort: Biberach

Beruf: Elektroingenieur

Fahrzeug: W211 220 CDI

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Freitag, 2. August 2019, 20:43

Kurzes Update zu meinem Problem: Der Klimakompressor war tatsächlich fest, habe einen Ersatz von Denso besorgt und verbauen lassen, war günstiger als ich befürchtet hatte.
Nach einer Woche Standzeit und 2 Fahrten hab ich aber schon das nächste Problem :( Mein Kühler ist undicht und hinterlässt Flecken auf dem Boden... Muss morgen wohl danach schauen und ihn ausbauen.

*H4*

Institution

Beiträge: 5 352

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 2479

  • Nachricht senden

14

Samstag, 3. August 2019, 13:16

Oha :hm:

Erst mal Glückwunsch zur erfolgreichen Reparatur.
Das mit dem Kühler ist natürlich Pech. Das hatten wir doch erst vor ein paar Tagen. Scheint auch eine Krankheit der 220er zu sein :rolleyes:
Der Originale kostet bei MB rund 1000 € 8| , da würde ich mal im Zubehör schauen.