Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bbron

E200

  • »Bbron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 6. Juli 2019

Fahrzeug: W210 E240

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Juli 2019, 09:30

Vergleichsgutachten

Guten Morgen von meiner Seite,
Bin neu hier im Forum und habe bisher auch keine Foren- Erfahrung, also bitte ich um Nachsicht sollte ich irgendwas falsch machen.
Erstmal zu mir:
Bin 21 Jahre alt, fahre einen w210 e240 bj97.

Jetzt habe ich günstig Felgen erstanden und benötige zum Eintragen ein Vergleichsgutchten.
Deswegen wollte ich hier mal fragen ob jemand auf seinem Benz Felgen gleicher Größe fährt?
Meine neuen Felgen haben die Größe:
8,5 x 18 et43
Ich fahre zusätzlich Spurplatten mit 2,4cm pro Achse.
Die Felgen sind vom w221 und die Orginal Teilenummer ist: A221 401 21 02

Wäre Super wen mir jemand helfen Könnte.
Schonmal vielen Dank im Voraus
Grüße aus Neu Ulm

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 604

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6530

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Juli 2019, 09:49

Du brauchst aber noch Schrauben mit 12er Gewinde und dem Kugelkopf einer Schraube mit 14er Gewinde da die Felgen am 211er mit 14er Schrauben befestigt werden und am 210er mit 12er Schrauben. Mit dem Gutachten kann ich leider nicht dienen. Eventuell stellst du dein Auto und dich mal im Bereich Vorstellungen vor, damit man euch kennen lernt, Fotos vom Auto wären hier gern gesehen.

Beiträge: 1 830

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Juli 2019, 10:10

Google ist schon eine tolle Erfindung :frech: : https://www.motor-talk.de/forum/aktion/A…chmentId=673680

Bbron

E200

  • »Bbron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 6. Juli 2019

Fahrzeug: W210 E240

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 9. Juli 2019, 10:33


Du brauchst aber noch Schrauben mit 12er Gewinde und dem Kugelkopf einer Schraube mit 14er Gewinde da die Felgen am 211er mit 14er Schrauben befestigt werden und am 210er mit 12er Schrauben. Mit dem Gutachten kann ich leider nicht dienen. Eventuell stellst du dein Auto und dich mal im Bereich Vorstellungen vor, damit man euch kennen lernt, Fotos vom Auto wären hier gern gesehen.


Ja montiert ist schon alles, und passt auch.
Es geht mir nur noch um die Eintragung, das ist jetzt quasi der letzte Schritt.

Ja das mit dem Vorstellen kommt auch noch.
Vielen Dank für die Antwort.

tremheg

Bob der Baumeister

Beiträge: 4 831

Registrierungsdatum: 12. September 2013

Wohnort: Ehra-Lessien

Beruf: einfach Alles

Fahrzeug: VF W210 E270CDI

Name: Thomas

Danksagungen: 4929

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 9. Juli 2019, 10:43

Google ist schon eine tolle Erfindung :frech: : https://www.motor-talk.de/forum/aktion/A…chmentId=673680
Nur leider tauchen die Felgen da nicht auf, oder bin ich blind... :hm:

Bbron

E200

  • »Bbron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 6. Juli 2019

Fahrzeug: W210 E240

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 9. Juli 2019, 10:52

Google ist schon eine tolle Erfindung :frech: : https://www.motor-talk.de/forum/aktion/A…chmentId=673680
Nur leider tauchen die Felgen da nicht auf, oder bin ich blind... :hm:


Ist leider auch das falsche Model

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tremheg (09.07.2019)

Heitech

Capt. Jack Sparrow

Beiträge: 1 835

Registrierungsdatum: 4. Juli 2012

Wohnort: Freiberg/Sachsen

Fahrzeug: E320 S210.265 (0o=*=o0) Black Pearl

Danksagungen: 1237

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 9. Juli 2019, 11:13

Dann bleibt Dir nur die Einzelabnahme! Festigkeit der Felge (Bekommst du sicher bei MB) sollte auch kein Problem sein da S-Klasse, Freigängigkeit (Keilprüfung), richtiger Reifen ich denke 235/40R18 (Abrollumfang und Traglast)

Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand genau diese/deine Felge mit diesen/deinen Reifen fährt ist recht gering.

Viel Glück und mach mal Bilder (einfügen über picr.de) von deinem 4Zylinder

VG

Beiträge: 1 830

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 9. Juli 2019, 11:34

Stimmt, sorry, habe mich verguckt, aufgeführt sind A211 401 21 02, nicht A221-.

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Wohnort: Hüttenberg

Fahrzeug: 2x W210 280 TE

Danksagungen: 270

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 9. Juli 2019, 12:21

:welcome21:



Bei den Teilegutachten sind doch nur die Fahrzeugtypen berücksichtigt für welche die Felgen auch konstruiert wurden.
Gibt es überhaupt offizielle "Typübergreifende" Gutachten. Also S-Klasse Felgen auf E-Klasse.
Das geht doch sicher immer nur so
Dann bleibt Dir nur die Einzelabnahme!


Würde mich jetzt grade mal so interessieren. 8)

Bbron

E200

  • »Bbron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 6. Juli 2019

Fahrzeug: W210 E240

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 9. Juli 2019, 12:36

:welcome21:



Bei den Teilegutachten sind doch nur die Fahrzeugtypen berücksichtigt für welche die Felgen auch konstruiert wurden.
Gibt es überhaupt offizielle "Typübergreifende" Gutachten. Also S-Klasse Felgen auf E-Klasse.
Das geht doch sicher immer nur so
Dann bleibt Dir nur die Einzelabnahme!


Würde mich jetzt grade mal so interessieren. 8)


Meines Wissens ist es nur von Interesse, das die Eigenschaften der Felge für das Fahrzeug passen (Traglast, usw.), sowie die Größe.
Da aber eine S- Klasse im Normalfall größer, schwerer und schneller ist als so eine „Kleine“ E- Klasse, ist in meinem Fall hauptsächlich die Größe ausschlaggebend.

Beiträge: 1 830

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 9. Juli 2019, 12:40

Bei Felgen sind im Grunde nur die Freigängigkeit und die Traglast aus dem Teilegutachten relevant, wegen letzterer wird eine Eintragung nach §21 aber immer öfter wegen eines nicht vorhandenen Impacttests pauschal abgewiesen.

Daher einfach vorab Deinen Prüfer vorab fragen was Du vorhast, dann wird er Dir sagen was er für eine Eintragung vorliegen haben will.

Heitech

Capt. Jack Sparrow

Beiträge: 1 835

Registrierungsdatum: 4. Juli 2012

Wohnort: Freiberg/Sachsen

Fahrzeug: E320 S210.265 (0o=*=o0) Black Pearl

Danksagungen: 1237

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 9. Juli 2019, 12:42

Die Größe ist Bockwurst, solange die Reifenfreigängigkeit gewährleistet ist. Du kannst auch 9x18" oder 8 1/2x19" oder was auch immer fahren

Peanuts1111

Gamaschen-Micha

Beiträge: 509

Registrierungsdatum: 25. Mai 2018

Wohnort: 24223 Schwentinental

Verbrauch:

Fahrzeug: S 211 E350

Name: Micha

Danksagungen: 211

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 9. Juli 2019, 12:45

:welcome21:

Da in dem Gutachten der Felge das Fahrzeug nicht aufgeführt ist, muss zwangsläufig eine Einzelabnahme erfolgen.
Hier ist es völlig egal, ob die Felgen für ein Mercedes-Modell freigegeben sind oder für irgendwelche andere Fahrzeuge.
Natürlich muss grundsätzlich die Beschaffenheit der Felge (Traglast, Festigkeit,etc.) gegeben sein. Wenn das stimmt, wird geprüft, ob die Felge am Fahrzeug passt (Freigängigkeit, etc.)
Sorry, aber darum kümmert man sich in der Regel vor Anschaffung der Räder.

Beiträge: 227

Registrierungsdatum: 27. März 2017

Wohnort: Wegberg

Beruf: Speziallogistiker für Landes - und Bündisverteidigung

Verbrauch:

Fahrzeug: E280 - T ; Avantgarde ; Sportpaket ; LPG System von BRC

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 9. Juli 2019, 13:39

Auch von mir erstmal.... :welcome21:

Warum macht man auch so etwas ?


Mein Nachbar ist annerkannter Pruefer / Sachverstaendiger bei einem der Organisationen,, der sagt immer, wuerden die Leute mal vorher vorbeischauen und mit einem sprechen, ueber die Sachen die sie machen wollen, da kann viel Aerger schon im Vorfeld vermieden werden.

Bbron

E200

  • »Bbron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 6. Juli 2019

Fahrzeug: W210 E240

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 9. Juli 2019, 16:09

Nochmal vielen Dank für die Antworten.

Stimme euch natürlich zu, das es im Normalfall das sinnvollste ist die Sache im vornherein abzuklären.
Bei mir war nur das Angebot extrem gut, weshalb ich mich auf diese Variante eingelassen habe ;)
Werde morgen mal mit dem lokalen Sachverständigen reden, bin ja nicht ganz Unvorbereitet.
Um die Einzelabnahme komme ich eh nicht herum, da bereits ein Fahrwerk verbaut und abgenommen ist und darum leider für jede Felge eine Einzelabnahme nötig ist.

Beiträge: 1 830

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 9. Juli 2019, 16:47

... und darum leider für jede Felge eine Einzelabnahme nötig ist.


Eine Eintragung reicht, Du musst nicht jede Felge einzeln eintragen. :D :undweg:

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Wohnort: Hüttenberg

Fahrzeug: 2x W210 280 TE

Danksagungen: 270

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 9. Juli 2019, 20:16

Du musst nicht jede Felge einzeln eintragen.

Wenner in Hessen wohnt musser wahrscheinlich das Ersatzrad auch noch extra abnehmen lassen. :]