Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Flexma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 30. August 2019

Wohnort: SU

Fahrzeug: Passat 3BG 1.9TDI AVF

  • Nachricht senden

1

Freitag, 30. August 2019, 14:23

W211 320CDI VorMopf Pro/Contra?

Moin zusammen,
kurz zu mir: Ich bin 24 Jahre alt und fahre nun mehr seit 5 Jahren einen Passat 3BG mit dem bekannten 1.9TDI. Der läuft zuverlässig und hat mich noch nie im Stich gelassen aber...
Seit kurzem macht das Getriebe hier und da Geräusche die laut einem versiertem VW-Schrauber auch nicht mehr im "Rahmen" sind. Falls sich da wirklich ein Getriebeschaden anbahnen sollte wäre ich halt gerne vorher schon beraten,

da sich die Revision nicht lohnen würde und ich in der nahen Umgebung noch kein Austausch gefunden habe.Warum W211? Ganz einfach: ich finde ihn einfach schön, er sagt mir als Limo und als Kombi zu. Außerdem wollte ich mir bevor ich den Passat hatte schon einen Mercedes zulegen aber hatte damals keinen gefunden der mir Preis/Leistungsmäßig zusagte.
Warum Diesel? Da ich auf Drehmoment stehe und den günstigen Verbrauch schätze sollte es wieder ein Diesel werden.

Ein E55 würde mir auch gefallen aber ich möchte nicht den Unterhalt zahlen zumal ich es nicht einsehe 15k und noch mehr für durch gerittene AMG's zu bezahlen.Vielleicht kennt der ein oder andere den YouTube Channel "LegitStreetCars" und hat die Videoserie von seinem CDI mit verfolgt. Die Modifikationen die er gemacht hat sagen mir zu und ich denke, dass er ein gutes Beispiel darstellt auch einen Diesel zu kaufen der schon etwas mehr von den Straßen dieser Welt gesehen hat (Seiner hat wohl um 315k km) und er macht faktisch alles am Auto selber.

Trotzdem würde ich nicht den erstbesten kaufen und brauche deshalb noch ein wenig Kaufberatung. Dazu würde ich gerne wissen wie die Wartungskosten bei einem Stern so sind (SBC-Bremse, Fahrwerksteile, Injektoren...)Haltet ihr den Reihensechser für einen Motor mit Potential der auch noch ein paar PS und NM mehr vertragen kann? (Hybridturbo, Ladeluftkühlung und Chip)

Airmatic ist schön und gut aber ich denke, dass ich darauf gut verzichten kann im Falle eine Reperatur.
Ich denke das sollte für den Anfang reichen...
MfG

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 364

Registrierungsdatum: 18. August 2018

Wohnort: München

Fahrzeug: E500 M273

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

2

Freitag, 30. August 2019, 16:14

Den Motor gab es mit DPF und ohne.
Den V6 gab es auch schon im vorMopf und da konnte man bis zum Mopf den DPF abwählen und hatte trotzdem Euro4 und Grüne Plakette.
Beim R6 gab es ab 2004 den DPF als Option und seit 2005 serienmäßig. Bevor 2004 hatte der Motor Euro3, ob der mit abgewähltem DPF immernoch Euro4 hatte kann ich dir nicht sagen.
Beim Tuning kann dir halt ein DPF schnell mal Probleme machen und vorallem verdeckt er gerne auch mal Probleme.
Zumindest beim 200/220 CDi konnte man auch noch 2008 den DPF abwählen, aber ob das auf das Taxipaket beschränkt war, weiß ich nicht und ob das auch für den 320er ging.

Beiträge: 3 539

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Luckenwalde

Verbrauch:

Fahrzeug: 204.223

Danksagungen: 1552

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. August 2019, 17:34

Vom V6 CDI im Mopf, bzw im letzten Jahr im VorMopf würde ich persönlich abraten.

Der R6 ist wirklich ein Sahne Motor, dem es m. M.n an nichts fehlt, ordentlicher 6-zylinder Klang und anständiges Drehmoment, in Verbindung mit der absolut robusten Automatik.
Vebrauch liegt im ruhigen Langstreckenbetriebe (2/3 Überland bei um die 5,8-6,5l) Veträgt, wenn die wichtigen Teile wie Injektoren, Turbo etc. in Ordnung sind, auch eine Schippe mehr Leistung.
Proletenhaftes Dauervollgasgefahre sehe ich dann aber kritisch, weil der letzte Zylinder tendenziell immer etwas schlechter gekühlt und geschmiert ist.

Alles an 211er hat Euro 3 oder 4, deren Unterschied bei den aktuelleren Fahrverboten eigentlich keine relevante Rolle spielt. ich würde gleich einen mit Euro 3 nehmen!

Elektronisch sollten die VorMopf derweil alle durchrepariert sein, was noch kritisch anzusehen ist, ist die SBC Bremse und deren Betätigungszähler.
Ist das vorgegebene Maximum an Bremsungen erreicht, muss die Einzheit überholt- , nicht nur der Zähler zurrückgesetzt werden - kann böse nach hinten losgehen.

Fahrwerk, soweit stahlgefedert, ist recht robust, Zugstreben und Traggelenke gehen bei der Baureihe aber gern mal kaputt, was aber keine Kostenkatastrophe darstellt.
Luftgefedert geht son Dämpfer vorn, wie Luftfeder hinten und der Kompressor schon an den Geldbeutel, geht irgendwann alles mal kaputt.

Was das alles so kostet, kannst ja selbst mal bei eBay, Autodoc, KFZteile24 schauen.

Wenn es ein Mopf sein sollte, kann ich dir den 220 CDI empfehlen, der OM646 ist sehr laufruhig dank Ausgleichswellen und hat auch ein schönes Drehmoment, welches im Alltag ausreicht.
Was aber dennoch ein 4-Zylinder ist und bleibt.
Der hat auch noch das 5 Gang Getriebe. welches seltenst ernste Probleme macht.

Hab gerade, mehr oder weniger einen 320 CDI zum Verkauf, muss aber nicht zwingend weg, da ich den im Winter fahren will. :D
Falls du mal schauen möchtest -> drückste hier drauf

Am Preis würde im Ernstfall natürlich was gehen, bisschen was zu machen ist zum jetzigen Stand bis zur technischen Perfektion auch noch was.

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (30.08.2019), cola1785 (30.08.2019), Bselecta (30.08.2019), yachtyx (31.08.2019), boltar174 (31.08.2019), Flexma (31.08.2019), achtender67 (01.09.2019), AnfängerW210 (09.09.2019)

yachtyx

DER Micha..

Beiträge: 1 627

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2014

Beruf: Haus-, Hof und Schweinehund

Fahrzeug: s 211 320cdi OM 648 Elegance Vormopf

Name: Micha

Danksagungen: 1451

  • Nachricht senden

4

Samstag, 31. August 2019, 09:26

Fahre selbst den Reihensechser. Toller Motor! Auch nach inzwischen fast 290000km keine Ermüdungserscheinungen.
Besonders auch nach langen Strecken, +500km, zieht die Maschine oberhalb 150km/h wie an der Gummischnur gezogen absolut leichtfüßig auf locker über 200. Mehr wollte ich nicht.
Allerdings komme ich, egal bei welchem Fahrprofil nicht unter 8L/100Km. 8,5 ist bei mir der Schnitt. Gerechnet, nicht abgelesen! Wobei in meinem Fall die Werte deckungsgleich sind.
Tunen würde ich so einen Motor nicht. Dann lieber einen größeren kaufen.

Ansonsten gilt das von Danny geschriebene 8)

Ich selbst hatte nicht so das große Glück mit dem Wagen (aus finazieller Sicht). Stichwort Glykonverseuchung Getriebe. Riss ein tiefes Loch in die Portokasse.
Aber jetzt ist er einfach nur gut, macht Spaß und das was ein Mercedes soll!!!

Also bei der Suche unbedingt auf nachvollziehbare Historie achten!
Auch rate ich zu einem Kauf aus privater Hand. Ein Händler kann Dir nichts über das Auto sagen, er kauft möglichst billig ein und gibt so teuer wie es geht wieder ab. Sonst wäre er kein Händler...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »yachtyx« (31. August 2019, 09:43)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

boltar174 (31.08.2019), achtender67 (01.09.2019)

Beiträge: 364

Registrierungsdatum: 18. August 2018

Wohnort: München

Fahrzeug: E500 M273

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

5

Samstag, 31. August 2019, 10:39

Der Preis ist sportlich für einen Eu3 aber die Ausstattung interessant.

  • »Flexma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 30. August 2019

Wohnort: SU

Fahrzeug: Passat 3BG 1.9TDI AVF

  • Nachricht senden

6

Samstag, 31. August 2019, 12:02

Moin,
erstmal danke für eure Antworten!

Ich möchte wenn dann auch den R6, hab ich nicht explizit erwähnt. Sollte aber eine grüne Plakette haben, damit ich falls es vorkommen sollte wirklich in die Umweltzone kann.
Hab gerade, mehr oder weniger einen 320 CDI zum Verkauf, muss aber nicht zwingend weg, da ich den im Winter fahren will. :D

Falls du mal schauen möchtest -> drückste hier drauf

Schöner Wagen aber da fehlt mir jetzt zum Beispiel die Sitzbelüftung :D und sei mir nicht Böse aber ich versteh die Preisvorstellung nicht. Ich habe gestern einen 211er als T-Modell gesehen mit der halben Laufleistung der kaum mehr kosten soll. Ist dein Preis dann noch realistisch?
Der R6 ist wirklich ein Sahne Motor, dem es m. M.n an nichts fehlt, ordentlicher 6-zylinder Klang und anständiges Drehmoment, in Verbindung mit der absolut robusten Automatik.

Vebrauch liegt im ruhigen Langstreckenbetriebe (2/3 Überland bei um die 5,8-6,5l) Veträgt, wenn die wichtigen Teile wie Injektoren, Turbo etc. in Ordnung sind, auch eine Schippe mehr Leistung.

Proletenhaftes Dauervollgasgefahre sehe ich dann aber kritisch, weil der letzte Zylinder tendenziell immer etwas schlechter gekühlt und geschmiert ist.
Verbrauch klingt anständig und er sollte die Mehrleistung natürlich nur ab und zu abrufen. Ich stelle mir den 211er als guten und nicht zu unterschätzenden Sleeper vor.
Dauervollgas wird er nicht kriegen aber ich sage mal ein Reisetempo von 140 bis 160km/h sollten drin sein oder?

Bisher habe ich nur von erwähntem YouTube Channel die Hinweise gesehen wie z.B. die Injektoren die undicht werden und den Mock dran vorbeiblasen. Ansonsten klingt es ja so als wäre der Motor ausgereift..?
Ich selbst hatte nicht so das große Glück mit dem Wagen (aus finazieller Sicht). Stichwort Glykonverseuchung Getriebe. Riss ein tiefes Loch in die Portokasse.

Aber jetzt ist er einfach nur gut, macht Spaß und das was ein Mercedes soll!!!

Das Problem hatte einer aus meiner Weiterbildung mit seinem CLK. Sein Portmonee war danach aus Zwiebelleder :(

MfG

Beiträge: 3 539

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Luckenwalde

Verbrauch:

Fahrzeug: 204.223

Danksagungen: 1552

  • Nachricht senden

7

Samstag, 31. August 2019, 23:38

Schöner Wagen aber da fehlt mir jetzt zum Beispiel die Sitzbelüftung und sei mir nicht Böse aber ich versteh die Preisvorstellung nicht. Ich habe gestern einen 211er als T-Modell gesehen mit der halben Laufleistung der kaum mehr kosten soll. Ist dein Preis dann noch realistisch?


Der Preis ist natürlich alles andere als Marktgerecht, dafür aber auch mit designolack und designo-Vollederausschlag, wovon es in der Kombination mit Sicherheit keinen 2. mehr gibt.
Sitzbelüftung war in dem Modelljahr in Verbindung mit designoleder nicht zu bekommen, deshalb hat er es auch nicht. 8)

Wer einfach nur einen W211 sucht, bekommt sicher bessere Angebote, mein Angebot richtig sich an welche, die etwas Besonderes wollen. :D

Eventuell hast du ja Interesse an meinen S204 (350 CDI, 620NM / 265PS ), der wird demnächst etwas größerem weichen müssen. :undweg:

Und nochmal; Ob Euro 3 oder 4, spielt in den zukünftigen Umweltzonen keine Rolle, wenn jetzt schon Euro 5 nicht mehr rein dürfen.
Mir persönlich ist es egal, aber gibt ja immer welche, die das ernst nehmen. :winke:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Danny1703« (1. September 2019, 00:20)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flexma (01.09.2019), cola1785 (01.09.2019), Benzdorf (01.09.2019), Bselecta (01.09.2019), AnfängerW210 (09.09.2019)

  • »Flexma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 30. August 2019

Wohnort: SU

Fahrzeug: Passat 3BG 1.9TDI AVF

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 1. September 2019, 00:30

Ja das stimmt natürlich auch wieder. Aberich glaube da bin ich der Falsche...
Ich brauche aber die grüne Plakette für die bestehenden Zonen ;) Aber haben eben nochmal gelesen das es ja auch die Euro3 mit ner grünen Plakette gab also ist es vollkommen egal...
Wie sieht es mit Rost bei der Baureihe eigentlich aus?
MfG

Beiträge: 3 539

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Luckenwalde

Verbrauch:

Fahrzeug: 204.223

Danksagungen: 1552

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 1. September 2019, 00:44

Naja, Rost kann ein kleines Thema sein, ist es aber nicht grundsätzlich.

Ich hatte einen 2007er Mopf, dessen Heckklappe durchgegammelt war, mein 2003er VorMopf hat nirgends Rost.

Ein 2007er Schlachter hatte etwas Kantenrost an der Kotflügelkante hinten zum Stoßfänger.
Ein Kollege mit 2007er Limo hatte auf einmal Blasenbildung aufm Alu-Kotflügel, neu lackiert, kam nie wieder was.
Ebenso an der Türinnenkante auf der Höhe vom Schloss unter der Abdichtnaht.


Sind ja derweil auch schon alle mindestens 10 Jahre alt. So ganz weggammeln wie die 210er werden die nicht, aber so ganz rostfrei bleiben die wohl auch nicht.

Ansonsten habe ich viele 211er gesehen, bei denen mir kein Rost aufgefallen ist.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

achtender67 (01.09.2019), Benzdorf (01.09.2019)

Beiträge: 364

Registrierungsdatum: 18. August 2018

Wohnort: München

Fahrzeug: E500 M273

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 1. September 2019, 18:23

Sorry für mich sieht der Lack außen jetzt auf den Bildern nicht besonders außergewöhnlich aus oder handelt es sich um eine Effektlackierung und EU3 spielt nunmal JETZT eine Rolle. Daher die Frage, ob es den auch ohne DPF mit Euro4 gab?
Ja der Wagen ist gut ausgestattet, jedoch treffen sich da Preis-Leistung-Alter und Laufleistung nicht im richtigen Punkt.

Beiträge: 3 539

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Luckenwalde

Verbrauch:

Fahrzeug: 204.223

Danksagungen: 1552

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 1. September 2019, 18:42

Wie kommst du darauf, dass es Euro 4 bei der E-Klasse auch ohne DPF gab?
Das haben, soweit ich weiß, nur Kleinwagen wie Polo und Fabia mit dem 1.9l Pumpe-Düse TDI geschafft.

Beiträge: 364

Registrierungsdatum: 18. August 2018

Wohnort: München

Fahrzeug: E500 M273

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 1. September 2019, 20:57

Das ging im OM642 und OM646

Genauso ging das im Mondeo von 2003 bis 2007

Im Focus ging das bis 2006

Im Fiesta und Fusion ging das bis 2011.

Beim Transit ging das auch bis 2011

Bei VW gab es auch einige größere mit 2.7 und 3.0 TDi .

Ansonsten fällt mir spontan noch der Alpina D3 ein mit dem M47 Dieselmotor.

So einen hatten wir kürzlich da und bei der AU war ich wahrlich fasziniert. 2.0 und über 200PS und lediglich eine Trübung von 0.14 hingelegt! Grenzwert für Euro5 ist 0.25. Euro4 mit DPF 0.5
Ohne DPF Euro4= 1.5
Und schlechter als Euro3 ist der Grenzwert in der Regel 2.5

Nur mal zur Verdeutlichung.

Beiträge: 3 539

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Luckenwalde

Verbrauch:

Fahrzeug: 204.223

Danksagungen: 1552

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 1. September 2019, 21:18

Na dann sind wir ja jetzt alle schlauer.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

achtender67 (01.09.2019)

Beiträge: 364

Registrierungsdatum: 18. August 2018

Wohnort: München

Fahrzeug: E500 M273

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

14

Montag, 2. September 2019, 15:57

Was passt denn dem werten Herren nicht?

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 27. März 2017

Wohnort: Wegberg

Beruf: Speziallogistiker für Landes - und Bündisverteidigung

Verbrauch:

Fahrzeug: E280 - T ; Avantgarde ; Sportpaket ; LPG System von BRC

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

15

Freitag, 6. September 2019, 08:05

Warum denn Diesel ? Benziner laufen auch sehr angenehm...

Beiträge: 364

Registrierungsdatum: 18. August 2018

Wohnort: München

Fahrzeug: E500 M273

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

16

Freitag, 6. September 2019, 09:36

Habe bisher auch Benziner gehabt aber entweder zum Übergang oder eben wegen den Klang. Der R6 klingt schon stark nach Nutzfahrzeug und mir gefällt das

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 27. März 2017

Wohnort: Wegberg

Beruf: Speziallogistiker für Landes - und Bündisverteidigung

Verbrauch:

Fahrzeug: E280 - T ; Avantgarde ; Sportpaket ; LPG System von BRC

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

17

Freitag, 6. September 2019, 12:23

klingt schon stark nach Nutzfahrzeug
ich fahre doch keinen Trecker... :frech:

wenn ich Nutzfahrzeugfeeling brauche, dann steig ich im Hof in eines ein... 1000PS und 60t Gewicht 8)

Beiträge: 364

Registrierungsdatum: 18. August 2018

Wohnort: München

Fahrzeug: E500 M273

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

18

Samstag, 7. September 2019, 06:07

Was gleich so bescheiden ;)

  • »Flexma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 30. August 2019

Wohnort: SU

Fahrzeug: Passat 3BG 1.9TDI AVF

  • Nachricht senden

19

Samstag, 7. September 2019, 14:27

Nuja, ich mag die Dieselmotoren einfach.
Ein guter Freund hat einen
W219 als 350 CGI. Er sagt er fährt den nicht unter 12Liter und das ist
mir auf dauer einfach zuviel. Gut er fährt auch nicht viel damit aber
trotzdem.
Wenn es schon Benziner sein sollte dann würde ich ja eh
gernen einen E55 fahren aber da mir der 350 ja schon zuviel wäre....
Lassen wir das Thema besser :D

Wie im ersten Post erwähnt hat der Channel "LegitStreetCars" einen 320CDI
ein wenig optimiert. Sowohl Fahrwerkstechnisch als auch Motortechnisch
und wenn es wirklich demnächst zum Erwerb eines W211 kommen sollte würde
ich das ganze auch in Erwägung ziehen.

Steht aber noch alles in den Sternen und bis dahin halte ich erstmal Ausschau nach ordentlichen Fahrzeugen.
Btw:
Hatte die Woche einen W211 320CDI "Brabus" gefunden. Der hatte wohl das
"Brabus Interieur". Gabs das wirklich oder sind das einfach nur die
Brabusembleme auf Sitzen und Lenkrad? Ist bisher auch der einzige Diesel
(als W211) den ich von Brabus entdeckt hab.
Leider scheint die restliche Suche auch nicht leichter zu werden. Entweder steht das
Fahrzeug zu weit weg um es "mal eben" zu besichtigen obwohl es
augenscheinlich das an Ausstattung besitzt was mir zusagt oder es steht
näher an meinem Wohnort, hat dafür aber auch keine schöne Ausstattung...
MfG

Beiträge: 364

Registrierungsdatum: 18. August 2018

Wohnort: München

Fahrzeug: E500 M273

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

20

Samstag, 7. September 2019, 15:19

Es gibt ja sonst noch LPG, auch wenn ich selbst nicht nutze

Social Bookmarks