Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

  • »pipapo129« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: eher skeptisch

Verbrauch:

Fahrzeug: C200K S203 Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 279

  • Nachricht senden

1

Samstag, 14. September 2019, 20:20

Problem mit dem Comand 2.5 Radioempfang

Ich habe schon Sufu und Web geschaut, aber nichts zu meinem speziellen Problem finden können. Also: alles funzt, aaaaber, ist das Ding an und wird nach einer Weile warm (ganz schön warm, wie ich finde), ca. eine halbe Stunde, und der Radioempfang lässt nach, das heißt, so nach und nach ist nur noch Rauschen zu hören. Alle anderen Funktionen wie Navi oder AUX sind einwandfrei. Warte ich so etwa 20 Minuten, sind wieder alle Sender zu empfangen. Dann wiederholt sich das Spiel. Irgendwas ist wärmeabhängig und stellt den Betrieb ein. Etwa eine Minute lang wird der Empfang immer schwächer, bis kein Sender mehr zu empfangen ist. Die gespeicherten Sender werden angezeigt, Suchlauf geht nicht. Was ist das? Hat jemand ne Idee? Danke an alle Spezis...Onkel Aki, Beselecta... 8)

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 519

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7523

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. September 2019, 20:53

habe ich auch noch nie gehört, das der UKW Tuner taub wird mit steigender Wärme. Evtl auch die anderen Wellenbereiche. Ich denke Bselecta ist nicht nur ein Meister der grafischen Kurven, sondern ausgebuffter Elektroniker. Mit bissel Glück kommt Hilfe daher, evtl in Form eines Kühlgebläses oder Diagnose der Überhitzung. Ich selber habe das noch nie gehört, hatte im Comand 2.0 einen seitlichen, wimmernden Mini Papst, und jetzt im Kenwood hinten auch einen kleinen, aber leisen Fan. Zumindest kann jeder Hersteller alle Tunerteile so bauen, dass sie nicht warm werden. Wenn man denn will....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bselecta (14.09.2019)

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 090

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 587

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. September 2019, 21:29

Ohje Peter,

thermische Probleme sind die Schönsten in der Eektronik!
Womöglich wird der Tunerchip zu warm, oder ein nachgeschalteter Transistor, der nachverstärkt ...
Generell sind die Dinger aber temperaturstabil aufgebaut, 60, 70° sollte die Schaltung (Sommer und Sonne auf das Armaturenbrett) locker wegstecken, die Chips haben auch alle eine Temperaturkompensation ... Kenne aber die Schaltung nicht, hatte mal beim Kumpel mim TDA7000 rumgebastelt, der war stabil bis xx° ,auch wenn nur 60 angegeben glaube ich ...
Aber wie das Command aufgebaut ist, kein Plan!
Kannst Du denn mal mit dem sensiblen Fingerchen fühlen, was auf der Platine warm wird? Schön wäre eine Wärmebildkamera, aber wer hat die schon ...
Dann etwas zartes Kältespray auf den Punkt und schaun, ob die Funktion wiederkehrt ...
Problem wird sein, das Command auseinanderzubauen, hatte ich auch noch nicht!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bselecta« (14. September 2019, 21:31)


onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 519

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7523

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. September 2019, 21:35

vielleicht hat sein Comand auch nen >Lüfter und der ist zugemockert und/oder steht still. Dann gipps nen thermischen Overkill. Vielleicht erst das mal checken ehe man alles auseinandernimmt..

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 090

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 587

  • Nachricht senden

5

Samstag, 14. September 2019, 22:07

Das Naheliegendste habe ich natürlich messerscharf als zu trivial ausgeschlossen. .. :undweg: (done)
Kann keinen Weglaufemoji vom Handy einfügen, Mist.

Edit: Du ziehst schnell, Fremder!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bselecta« (14. September 2019, 22:20)


Newfarmer_Tom

ZZ Top Bassgitarre

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 5. März 2017

Wohnort: Kleinsteinach

Fahrzeug: E280CDI 211.220

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 15. September 2019, 20:53

vielleicht hat sein Comand auch nen >Lüfter und der ist zugemockert und/oder steht still. Dann gipps nen thermischen Overkill. Vielleicht erst das mal checken ehe man alles auseinandernimmt..


Hat einen Lüfter, war bei mir zu hören.

Mal Lautlos stellen und Motor aus, dann sollte er leise zu hören sein

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Newfarmer_Tom« (15. September 2019, 20:55)


pipapo129

Anlasserwagenfahrer

  • »pipapo129« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: eher skeptisch

Verbrauch:

Fahrzeug: C200K S203 Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 279

  • Nachricht senden

7

Montag, 16. September 2019, 06:32

Könnte nicht das Radio in Ordnung aber das Signal gestört sein? Ist die Antenne vielleicht im Himmel?

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 519

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7523

  • Nachricht senden

8

Montag, 16. September 2019, 06:37

Nicht Raten. Erst den logischen Anfangsverdacht ausräumen, dann weiterposten. Nur so bleibt die Hilfe erhalten. Alles kann kaputt sein. Es ist aber nicht hilfreich für jedes Teil ein eigenes Frageposting zu machen. Würdest du das Problem ernst nehmen, würdest du die neue Frage ernst nehmen, hättest du --ohne die Lüftung geprüft zu haben-- sicher eine andere Antenne ausprobiert.

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

  • »pipapo129« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: eher skeptisch

Verbrauch:

Fahrzeug: C200K S203 Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 279

  • Nachricht senden

9

Montag, 16. September 2019, 07:17

Axel, ich nehme das schon ernst, glaube mir. Es nervt nämlich ziemlich. Nur ist der Ausbau aus dem 203 eine ziemlich fummelige Angelegenheit... und ich bin nicht so der geborene Feinmotoriker. Hoffnung war der Grund für die Frage nach der Antenne - vielleicht komme ich um den Ausbau herum? Was ich so gelesen habe, ist im 203 alles ein wenig komplizierter als im 210. Da habe ich das Radio in 10 Minuten draußen gehabt, Antennenstecker raus und gut ist, aber hier ist alles anders. Antenne auf dem Dach für GPS und Telefon, Scheibe hinten links fürs Radio, alles läuft über einen Antennenverstärker, der entweder im Kofferraum oder aber oben in der Hecktür sitzt - ich weiß es nicht.. Baue ich das Comand aus und es stellt sich als defekt heraus - was dann? Das KI ist abhängig vom Comand, es muss also wieder rein, defekt oder nicht, und davor habe ich ganz einfach Schiss. Deswegen meine Frage.

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 519

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7523

  • Nachricht senden

10

Montag, 16. September 2019, 07:28

hähä, ja. Kapiert. Aber Drückebergerei wegen Unbequemlichkeit repariert ja nicht einen --thermischen-- Schaden. Du solltest also, egal wie, schauen, hören, fühlen, sehen, ob der kleine Ventilator läuft, sauber ist und genug Luft fördert. Wenn das okay wäre und der Fehler ja nicht von alleine verschwindet, ist das Problem grösser. Also, wenn die Hoffnung gross ist, dass die Antenne der Verursacher ist, hänge einfach eine andere dran. Im UKW Bereich reicht oft zum testen wirklich ein einfacher Draht, lass ihn einen Meter lang sein. Damit kommen die ortsüblichen Sender schon rein. Dann haste wenigstens im Ausschlussverfahren die Antenne aussortiert. Dann musste eh wieder die Kühlung checken. Ich habe sowohl beim Comand 2.0 als auch beim kleinen Papst Lüfter in der Dachbedieneinheit mit einem Pinsel jede Menge Staub und sonstigen Innenraumschmodder wegpinseln können. Da konnte ich beiden Lüftern auch paar Tropfen Silikonöl spendieren, was wieder lange für geräuschlosen Betrieb sorgte. Diese kleinen Lüfter sind ein 5 Euro Artikel und sind normal unauffällig. Wenn einer streikt, tauchen neue Fehler auf. Entweder lebst du mit dem Empfangs-Fading-Problem, oder du gehst die Sache an. Selber, oder schliesse dich kurz mit jemandem mit Ahnung. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich durch Nixtun der Fehler alleine auflöst, tendiert gegen Null :winke:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bselecta (16.09.2019)

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

  • »pipapo129« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: eher skeptisch

Verbrauch:

Fahrzeug: C200K S203 Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 279

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 17. September 2019, 20:22

Axel, ganz im Ernst - ich setze mich in mein Auto, fahre zu Dir und gemeinsam bauen wir das Comand aus und du schaust es dir in aller Ruhe an und sagst mir, was ich dir schulde. Ich brauche ein Radio, das nicht nur so aussieht. Hättest du Lust, Zeit und die Möglichkeit? Wäre super!

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 519

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7523

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 17. September 2019, 20:36

Zwischenmenschlich wär das okay, so kann ich Dir paar schöne Blues Sessions ins Mittelohr legen. Habe tolle Sachen mit Joe Bonamassa und Beth Hart. Blues pur. Zur Reparatur ungeeignet, weil ich, wenn der Ventilator in Ordnung wäre, zuwenig Ahnung habe, um dem thermischen Fehlerteufel auf die Schliche zu kommen. Bin sicher, Karstes Datong hätte da keine Berührungsängste, Kai wahrscheinlich auch nicht, aber ich schon. Habe nur Grundwissen von Elektronik und damit reisse ich meinen Schnabel nicht auf. Wenn da gar nix weitergeht und Du willst das Radio behalten, schicks zum Hersteller mit der Bitte um Ringsrumcheck. Ich kenne keinen, der das Innenleben von Deinem Radio auswendig kennt, oder solch einen seltsamen Fehler schonmal hatte...


Witzig ist, dass ich mit Tom eben per Skype über unsere Musiksession und die daran beteiligten Musikfans --also auch Du-- sprach. Putzige Veranstaltung, aber Tom weiss immer noch die Auflösung meiner Bühne. Ganz erstaunlich 8)

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 090

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 587

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 18. September 2019, 10:08

Bin sicher, Karstes Datong hätte da keine Berührungsängste, Kai wahrscheinlich auch nicht, aber ich schon.


naja, Berührungsängste hat ja jeder, der an einem "unbekannten" Gerät ohne Schaltplan herummisst, bzw. Bauteile auf Verdacht ein- und auslötet, so denn bei SMD mit 3 oder mehr Zwischenlagen und sichtbaren und unsichtbaren Durchkontaktierungen gut, also ohne weitere Fehler zu produzieren möglich ist. Entscheidend ist auch das Fehlen des Schaltplans. Evtl. könnte - manchmal hilft er wirklich - Schaltplandienst.de - gängige Pläne verkaufen, aber von MB ... eher mal nicht. Und nur im Trüben fischen macht kaum Sinn, klar, man kann eine Termographie machen um Erhitzungen auf der Platine festzustellen, aber ob diese Ursächlich für den Fehler verantwortlich sind, kann auch nur ein Messbild und der dazugehörige Schaltplan, bzw. Programmierung möglicher Logikbausteine auf den PCBs Hinweise geben. Selbst wenn ein Bauteil direkt messbar trotz Lüfterkühlung (getestet?) zu warm wird, erwärmt es sich von alleine fehlerhaft, oder ist die vorgeschaltete Elektronik defekt, und die Bauteilerwärmung wäre nur das Symptom darauf ...
Alles Fischestechen in einer zu großen Tonne mit verbundenen Augen.
--------------------------------------
Also: Wenn Antenne ok @ Axel! UND
Wenn Lüfter ok @ Axel!
Dann: http://www.pavlek.de/ oder andere Dienstleister ... oder in der Bucht ein gebrauchtes kaufen, und das alte mit dem Fehler Bild anbieten!

----------------------------------------------pavlek
Mercedes-Benz NTG2.5
Comand APS Linguatronic CD-Changer /Single CD
Baureihe 164 171 203 211 219 230 245 251 463




Versuchen Sie bitte keine Selbst-Reparaturarbeiten
Versuchen Sie bitte nicht, die CDs aus dem fehlerhaften
Changer Laufwerk auszubauen. Sie vermeiden dadurch unnötige Mehrkosten bei der Instandsetzung

Bitte wenden Sie sich bei aktiver Diebstahlschutz Sperre (DSS)
direkt an das Autohaus Ihres Vertrauens

Wir führen keine "ausprogrammieren" der Diebstahlschutzfunktion DSS auf Kundenwunsch durch!

Bedingte Ausnahmen: Bei mehrfach ersetzten Neu-Geräten
die sich im Fahrzeug von alleine wiederkehrend mit DSS gesperrt haben. (Einsendung durch das AH, mit Eigentumsnachweis)

Systeme mit abgezogenem Seriennummer Label werden von uns nicht unterstützt


◾ Auszug bei uns instand gesetzter Fehlersymptome der Systembaureihe NTG2.5 High/Mid/Entry

----------
Wir sehen hier kein Fehlerbild bzgl. RADIOEMPFANG, komisch komisch ... Antennenverstärker und Tunereinheit extern?----------
◾ Keine Funktion, lässt sich nicht einschalten
◾ Bootet bis MB-Stern, und hängt
◾ Bootet nicht vollständig, bricht nach ca. t<30 Sekunden ab
◾ Fehlermeldung: Kartenmaterial ist für das System ungeeignet
◾ Fehlermeldung: Errorcode :0x2303
◾ Fehlermeldung: Errorcode :0x2308
◾ Fehlermeldung: Errorcode :0x2312
◾ Fehlermeldung: Errorcode :0x2317
◾ Fehlermeldung: Errorcode :0x3200
◾ Fehlermeldung: Errorcode :0x2210
◾ Fehlermeldung: Software Missing
◾ Sporadisch bootet das System mit Software Missing hold
◾ Das System hängt sich zeitweise auf, bleibt nicht bedienbar
◾ Das System bricht den Bootvorgang zeitweise ab
◾ Das System bringt eine fehlerhafte Menüanzeige (Text)
◾ Einzelne Menüfunktionen lassen sich nicht aktivieren
◾ Fehlerhafter CAN Bus, wird nicht vom Fahrzeug erkannt
◾ Zeitweise CAN Bus Störungen, System schaltet sein ein/aus
◾ Fehlermeldung: Kartenaktualisierung ist nicht möglich...
◾ Fehlermeldung: Diebstahlschutz aktiv
(kein Nachrüstteil, Systemfehler der HU Einheit)
◾ System fordert wiederkehrend, sporadisch Update CD
◾ System fordert ständig "Update CD" CD1
◾ System bootet alle 50 Sekunden neu
◾ System läuft stark verzögert und hängt sich tlw. auf
◾ System stürzt bei Navigation und Zoomen + ständig ab
◾ System boote im kalten Zustand nicht
◾ System bootet nicht, Bildschirm blinkt kurz hell auf
◾ Kartendarstellungsfehler, Kartenpartitionen fehlerhafte Darstellung
◾ Kartendarstellung, eine Bildschirmhälfte ist leer (grau)
◾ Die Kartendarstellung des Fahrzeug (Vito) steht auf der Navigationskarte ca.3-5m neben der Strasse, dieser Fehler bleibt auch nach mehrfachem Neugeräteaustausch stetig bestehen und konnte beim Hersteller selbst nicht behoben werden!
◾ Kein GPS Empfang, ständig oder zeitweise
◾ Fehlerhafter GPS Empfang, nur 1-3 Satelliten bei guter Wetterlage
◾ Telefon: Bluetooth Anbindung gestört, verliert gespeicherte Profile
◾ Telefon: Mangelhafte Sprachqualität bei der Gegenstation
◾ Telefon: Das System stürzt ab während laufenden Verbindung
◾ Telefon: Periodische Tonunterbrechungen, zeitweise
◾ Telefon: Das Anlernen neuer Bluetooth Telefone ist nicht möglich
◾ Telefon: Der Adressdatenbank Import führt zum Systemabsturz
◾ Telefon: Surrende Störgeräusche von der Gegenstelle hörbar
◾ Fehlerhafte interne CAN-Bus Datenverarbeitung
◾ Keine Audiosignalverarbeitung (intern)
◾ Keine Audiosignalverarbeitung (externer - MOST Sound Amplifier)
◾ Bootet bis Mercedes-Benz Logo und startet dann neu, endlos
◾ Das System schaltet sich zeitweise von alleine aus
◾ Das System schaltet sich zeitweise von alleine an
◾ Keine Bildschirmdarstellung, Ton vorhanden
◾ Bilddarstellung flau und unscharf, Streifen im Display
◾ Lässt kein Software Update zu, Updatefunktion fehlerhaft
◾ Keine Wiedergabe des DVD Medium möglich
◾ SD Speicherkarte, Wiedergabefunktion ist gestört
◾ Kein Kartenupdate mit original Lizenz Update Mercedes CD möglich
◾ Systemabsturz bei Speicherung der Navigation Zieldaten
◾ Systemabsturz bei ASM, automatischer Senderspeicherung
◾ Systemabsturz bei Sprachumschaltung Betrifft: APS Version
◾ Liest keine SW Update DVD, Musik CD fehlerfrei, auch zeitweise
◾ Beschädigt mechanisch Medien
◾ Fehlerhafte MOST Signal Datenverarbeitung
◾ Zeitweise bei Kartendarstellung Fehlermeldungen des Systems
◾ Zeitweise Systemabsturz bei Kartendarstellung bei Zoom Funktion
◾ Das System hängt im Navigationsmodus Kartendarstellung fehlerhaft
◾ Keine Navigation Zieleingabe möglich
◾ OFF ROAD Anzeige, fehlerhaftes Fahrspurtracking
◾ Lässt keine Diagnosesession mittels DAS zu
◾ Kein Diagnosemodus möglich, keine Konfiguration mittels DAS
◾ Bricht im Diagnosemodus ab, bootet neu, hängt anschließend
◾ Mechanische Störungen der DVD-/CD Changer Einheit
◾ Lässt sich na 60 Sekunden nicht bedienen, ausschalten in Ordnung
◾ Fehlerhafte Menüsteuerung, Menüanwahl
◾ Zeitweise CD Laufwerk Fehlermeldungen. Betroffen: APS Version
◾ Zu hohe Stromaufnahme im ausgeschalteten Zustand, ~600mA
◾ Bootet zeitweise nicht, bzw. stark Verzögert t>90Sec.
◾ Beschädigt Medien (überwiegen die Leseseite)
◾ sowie weitere, seltene Fehlerauswirkungen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bselecta« (18. September 2019, 10:27)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (19.09.2019)

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 090

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 587

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 18. September 2019, 10:25

Btw ...
Der ANTENNENVERSTÄRKER, wo sitzt der denn? Im 2.5? Ich glaube extern!
-----------------
https://www.motor-talk.de/forum/wo-sitze…o-t4526988.html
-----------------
Evtl. sitzt HIER der Fehler!!!
Sorry für MT-Postings ... :undweg:

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

  • »pipapo129« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: eher skeptisch

Verbrauch:

Fahrzeug: C200K S203 Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 279

  • Nachricht senden

15

Samstag, 21. September 2019, 09:08

Die Temperaturen sinken und siehe da: der Empfang ist stabil...?? Was zum Teufel reagiert denn so auf die Umgebungstemperatur? Keine Ahnung, was es da so für Bauteile geben könnte.

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 090

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 587

  • Nachricht senden

16

Samstag, 21. September 2019, 14:08

Das können vom Kondensator über Dioden mit zu hohem/zu niedrigem Spannungsfall über Transistoren, ja sogar PTC-artiges Widerstandsverhalten bis hin zu den verschiedenen ICs alles sein.
Wie gesagt, schau doch mal:
- Lüfter
- Lüftung des Gerätes frei
- Wo sitzt das Empfangsteil, der Vorverstärker ...
--------------------
Dann könntest Du z.B. den externen Antennenverstärker mal mit einem Fön auf 70° erwärmen, auf Ausfall hoffen. Gleiches mit weiteren externen, also ausserhalb des Comand sitzenden für den Radioempfang zuständigen Komponenten probieren, um einzugrenzen.
Oder wird der Empfang durch die Klima oder Gebläse gestört, und blendet aus, da ausser Rauschen kein Nutzsignal mehr reinkommt?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sprinter (21.09.2019)

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

  • »pipapo129« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: eher skeptisch

Verbrauch:

Fahrzeug: C200K S203 Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 279

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 26. September 2019, 20:44

Bis jetzt noch immer stabil - o Wunder. Ich habe jetzt mal noch die Navi-CD eingelegt und mitlaufen lassen, alles ist gut. Keine Ahnung, warum. Das Gerät ist einfach nicht mehr so warm wie vorher. Da konnte man es kaum anfassen.

Beiträge: 227

Registrierungsdatum: 27. März 2017

Wohnort: Wegberg

Beruf: Speziallogistiker für Landes - und Bündisverteidigung

Verbrauch:

Fahrzeug: E280 - T ; Avantgarde ; Sportpaket ; LPG System von BRC

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

18

Freitag, 27. September 2019, 07:49

Sei gluecklich damit und nutze es solange es funktioniert.

Als gelernter Radio und Fernsehtechniker kann ich nur sagen, das Fehler in Abhaengigkeit der Temperatur nicht immer einfach zu finden sind.

In der Lehre hat der Meister gesagt, lass laufen, der Fehler brennt sich durch, dann wissen wir es genau :D

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

  • »pipapo129« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: eher skeptisch

Verbrauch:

Fahrzeug: C200K S203 Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 279

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 29. September 2019, 10:23

Ich will nicht nerven, aber ich hätte da einen Verdacht. Die Farbe ist tansanitblau, und ich habe mich schon gewundert, wie heiss das Blech bei Sonneneinstrahlung wird - ohne Handschuhe kannst du nicht die Haube halten, richtig heiss. Jetzt ist der Antennenverstärker im Kombi hinten links versteckt. Da ist noch das Werkzeug, einige Sicherungen und eben der Verstärker. Perfekt für einen Hitzestau. Es wird wieder wärmer und prompt verkürzt sich die Laufzeit des Radios. Alle anderen Funktionen des Comand bleiben erhalten wie Navi, Telefon, CD und AUX. Wäre sowas möglich oder völlig daneben?

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 519

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7523

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 29. September 2019, 10:28

Du nervst nicht, Du denkst mit und das ist gut so ( Wowereit, Berlin ) Ich habe tiefschwarz und habe die selben Aufheizungsprobs. Über meinen Verstärkern ist ein Corsair Doppellüfter, dem ich ein Themostat vorgeschaltet habe, getriggert auf 70 Grad Luft temp. Ohne das schaltete sich im Sommer nach ca 10 Minuten sehr lautem Hören eine der Sony Endstufen sicherheitshalber ab. Sorge dafür, dass heisse Elektronik ausreichende Kühlung hat. Mach Kühlschlitze in die Abdeckung, benutze ein 12 V PC Kühler, funktioniert bei mir sogar im Sitz :winke:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks