Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »RustFl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 13. September 2019

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: W210

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. September 2019, 14:09

Probleme nach dem Anklemmen der Batterie

Hallo zusammen,
hab mir den E-Satz für die Ahk selbst eingebaut und dazu -wie empfohlen- die Batterie abgeklemmt. Danach die Batterie wieder angeklemmt und Jetzt geht die Zentralverriegelung nicht mehr.
Auto: E 220 CDI, Baujahr 2000, Automatik
Das Auto fährt, Radio, Fenster, Schiebedach, ESP sind angelernt. Beim Senden des Signals zum Öffnen leuchtet die Innenbeleuchtung einige Sekunden lang, dann geht sie aus und funktioniert auch nicht, wenn ich die Tür (mit dem Notschlüssel) öffne.
Vielleicht war es für die in Schaumstoff verpackte PSE schädlich, dass sie mir aus einigen Zentimetern Höhe ohne Verpackung auf den Wagenboden gefallen ist?
Für einen hilfreichen Tipp wäre ich dankbar.

Grüße aus Flensburg

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Orbaspain

Administrator

Beiträge: 22 657

Registrierungsdatum: 25. Februar 2005

Beruf: Orbahausen.de

Verbrauch:

Fahrzeug: W211.092 280 4-Matic in Rentnerbunt

Name: Christian

Danksagungen: 7747

  • Nachricht senden

2

Samstag, 28. September 2019, 08:36

Wenn du beim anklemmen der Batterie nicht das licht angeschaltet hattest oder sonstige Verbraucher kannst du von Glück reden das "nur" die PSE durchgebrannt ist - gerne erwischt es dabei auch Motorsteuergeräte -> und die Kosten etwas mehr

  • »RustFl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 13. September 2019

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: W210

  • Nachricht senden

3

Samstag, 28. September 2019, 22:54

Danke für den Hinweis. Werde ihn in Zukunft beachten.
Inzwischen habe ich auch einen Beitrag gefunden, in dem etwas Ähnliches beschrieben wird. Dort konnte die PSE mittels Demontage und Reinigung wiederbelebt werden. Das möchte ich jetzt auch versuchen. Wenn's klappt, werde ich berichten.
Gruß aus FL

  • »RustFl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 13. September 2019

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: W210

  • Nachricht senden

4

Freitag, 18. Oktober 2019, 14:05

Hallo nochmal allerseits. Ich wollte ja kurz berichten, wie es weiter ging:
ZV-Pumpe geöffnet, alles sauber, kein sichtbarer Fehler.
Das schwarze und das rote Kabel probeweise mittels Starthilfekabel und 2. Batterie unter Strom gesetzt: Nur Funken, anscheinend Kurzschluss. Die Pumpeneiheit, Exzenter, demontiert, alles sauber, und remontiert. Ein Kabel durchgeschnitten, jetzt lief die Pumpe. Kabel gelötet, isoliert, ZV-Pumpe demontiert, eingebaut - nichts tat sich. Gebrauchte ZV-Pumpe besorgt, eingebaut, nichts. Jetzt war ich dann in der Werkstatt. Nach etwas Fehlersuche stellte sich heraus, dass ein Reset ausreichte, um den Normalzustand herzustellen. Freude groß!

Verwendete Tags

220 CDI, Zentralverriegelung

Social Bookmarks