Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pinto

E200

  • »Pinto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 28. September 2019

Wohnort: Niederösterreich

Fahrzeug: E240 T Elegance

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Samstag, 28. September 2019, 15:35

E240 zu E430

Hi Leute!

Nach einer kurzen Vorstellung würde ich mich gerne bei den Profis über folgenden möglichen Umbau informieren:

Ich habe einen E240 Mopf und einen E430 ebenfalls Mopf als Teilespender stehen. Beides 2001er Baujahre. Der 430er wurde leider Rost und LKW-Parkschadenopfer.. Da Motor und Getriebe bzw. Antriebsstrang in sehr guten Zustand sind spiele ich mit dem Gedanken den Motor samt Getriebe etc in den 240er einzuplflanzen..

Ich weiß solche swaps sind verpönt, aber die Schrauberskills sind da, ebenso wie motivierte helfende Hände. Des weiteren hab ich eine voll ausgestattete Werkstatt zur Verfügung.

Weis jemand wie weit Motor, Getriebe und Diff plug&play passen?

Motor+Getriebe inkl. Kabelstränge und Steuergeräte sind mir klar, wie siehts mit Tachoeinsatz und Wegfahrsperre etc aus? Welche Überraschungen könnten bei diesem Projekt lauern?

Freue mich auf paar hoffentlich positive Meinungen und Erfahrungen! :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pinto« (28. September 2019, 15:48)


Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 459

Registrierungsdatum: 7. August 2013

Wohnort: Dortmund

Fahrzeug: w123 Kombi, W210 Kombi, A208 Cabrio

Danksagungen: 290

  • Nachricht senden

2

Samstag, 28. September 2019, 18:29

Es gibt meiner Meinung nach ein paar Grundbedingungen:

1) Ich würde die Alternative durchdenken, den 240iger und den Schlacht 430iger zu verkaufen, und mir einen guten 430iger zu suchen. Nicht aus moralischen Gründen, sondern, weil es evtl. sein kann, dass Du bei dieser Lösung billiger und bequemer davonkommst.

2) Der 240iger sollte in wirklich gutem Zustand sein. So ein Umbau ist nicht trivial, meiner Meinung nach lohnt es sich nicht, wenn der Wagen danach eh nur noch eine TÜV-Periode fährt.

3) Erkundige Dich vorher beim TÜV, was erforderlich ist, um den Umbau danach zugelassen zu bekommen.

4) Überlege Dir genau, ob Du den Raum, die Mittel, die Skills und die Ruhe hast, sowas durchzuziehen. Wenn Du sowas noch nie gemacht hast, bist Du damit länger beschäftigt als ein paar Tage, und musst auch einkalkulieren, ein paar Überraschungen zu erleben.

5) Du solltest bedenken, dass es mit dem reinen Motortausch nicht getan ist. Die Bremsen sind anders, der Auspuff ist anders, das Differential ist anders etc. . Aus diesem Grund ist es wichtig, dass an dem Technikspender wirklich alles funktioniert.

6) Du musst Dir darüber klar sein, dass es immer ein Bastard mit geringerem Wert bleiben wird, egal, wie sich der Markt in den nächsten Jahren entwickelt.


Ich persönlich würde es nur machen, wenn eine Ausnahmesituation vorliegt - z.B., wenn der 240iger eine extrem gute Karosse und der 430iger eine extrem gute Technik hätte. Wenn die Autos durchschnittlich oder schlechter erhalten sind, und auch sonst nichts besonderes haben wie tolle Farbkombination oder besonders gute Ausstattung, würde ich die Autos eher verkaufen und mich auf die Suche nach einem günstigen fahrfertigen 430iger machen. Die Dinger sind einfach noch nicht teuer oder selten genug, dass sich so eine Aktion rechnet.

Gruß Frank

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (28.09.2019), cola1785 (28.09.2019), sprinter (29.09.2019), Peanuts1111 (29.09.2019), MB124 (01.10.2019), Datong (10.10.2019), Zoran (10.10.2019)

Pinto

E200

  • »Pinto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 28. September 2019

Wohnort: Niederösterreich

Fahrzeug: E240 T Elegance

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. September 2019, 15:10

Danke schonmal für deine ausführliche Antwort!

Im Prinzip hast du natürlich recht, das ist schon ein großes Projekt!

Dazu sagen muss ich dass das mein/unser Hobby ist, und wir auch schon mal einen Nissan Turbo Motor in einen Ford Sierra verpflanzt haben, da passte von Haus aus garnichts zusammen :D Glaub aber von ~ 150 Stunden ist da nicht viel abgegangen.. Mussten da auch viele Dinge wie Motorlager, Getriebehalter, Auspuff usw. selbst anfertigen..

Die Technik macht mir eher wenig Kopfzerbrechen.. Denke dass Motor, Getriebe, Bremsen, Differential etc 1:1 in den 240er passen werden.

Eher vor der Elektrik hab ich etwas Respekt, passen die Stecker, Tacho, Wegfahrsperre etc..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pinto« (29. September 2019, 15:11)


sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 626

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6557

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. September 2019, 15:14

Wegfahrsperre ist doch im MSG integriert. Wichtig ist das MSG und Zündschloss incl. Schlüssel vom selben Auto stammen.

Pinto

E200

  • »Pinto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 28. September 2019

Wohnort: Niederösterreich

Fahrzeug: E240 T Elegance

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. September 2019, 15:23

Okay das wäre in meinem Fall dann ja kein Problem da ich ja einen kompletten Spender zur Verfügung habe..

Für die Zentralverriegelung werde ich dann aber trotzdem den alten Schlüssel zusätzlich beibehalten müssen..?

Beiträge: 459

Registrierungsdatum: 7. August 2013

Wohnort: Dortmund

Fahrzeug: w123 Kombi, W210 Kombi, A208 Cabrio

Danksagungen: 290

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 29. September 2019, 19:30

Wenn Du einen kompletten Schlachter hast, kannst Du auch die ZV umbauen. Wenn Du Dir schon so viel Arbeit machst, dann sollte es da auch nicht mehr drauf ankommen.

Gruß Frank

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tremheg (29.09.2019), Pinto (30.09.2019)

Pinto

E200

  • »Pinto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 28. September 2019

Wohnort: Niederösterreich

Fahrzeug: E240 T Elegance

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 15:55

Nach reiflicher Überlegung werde ich das Projekt bleiben lassen, es ist mir einfach zu unsicher dass das Auto danach nicht mehr richtig funktioniert oder herumzickt..

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BörjE (10.10.2019), yachtyx (10.10.2019), sprinter (10.10.2019)

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 15. Juni 2019

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: W210 E280 4MATIC

Name: Jacob

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 16:05

Nächster Schritt ist dann, die beiden zu schlachten und mit dem Ertrag einen neuen 210er zu holen?

Beiträge: 1 849

Danksagungen: 594

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 16:05

Meiner Meinung nach eine gute Entscheidung.

In meiner VR6 Zeit gab es auch immer wieder Leute, die einen Stino Golf 3 auf VR6 umrüsten wollen, am Ende aber immer bei der Erkenntnis gelandet sind, dass das Aufwand-Nutzen-Verhältnis einfach nicht sinnvoll ist, gerade weil es das Fahrzeug so ja bereits ab Werk zu kaufen gab.

Anders sieht es aus, wenn man solche Spezialprojekte ala BMW V12 in VW T3 angeht und solche Scherze.

AnfängerW210

Stern-Schrauber und -Sammler!

Beiträge: 3 410

Registrierungsdatum: 29. Juni 2013

Wohnort: Stuttgart

Beruf: KFZ-Mechatroniker

Fahrzeug: Mercedes S205 C43, R129 500 SL, W201 2,3, W116 350 SE

Name: Dominik

Danksagungen: 2308

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 18:20

Beste Entscheidung, bei den preisen für einen 430er...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

flotter-cruiser (10.10.2019)

Pinto

E200

  • »Pinto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 28. September 2019

Wohnort: Niederösterreich

Fahrzeug: E240 T Elegance

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

11

Freitag, 11. Oktober 2019, 15:49

Nächster Schritt ist dann, die beiden zu schlachten und mit dem Ertrag einen neuen 210er zu holen?


Darauf wird es wohl hinauslaufen :D