Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Schwarztee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2018

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeug: S211 E220CDI MoPf, W202 C180 vorMoPf

Name: Alex

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. Januar 2020, 18:04

auf der Suche nach dem richtigen Autoradio mit DAB und ein wenig besser klingen soll das Ganze auch

angelehnt an diesen thread fange ich mal der Übersichtlichkeit wegen einfach von vorne an


wie der Titel schon sagt, seit ich meinen 211er habe und das schon seit bald 3 Jahren suche ich DAS Autoradio, vor kurzem habe ich eingesehen: es gibt kein Autoradio für mich. d.h. Kompromisse eingehen

am Anfang/ab Werk war das Command, mit Navirechner, AGW und UHI im Kofferraum, neu kostete es ein Vermögen
ohne H/K gefällt mir der "sanftere" Klang besser, schon seit Präsentation des 211er

das Problem/die Probleme und dann der Wunsch:

- MP3 CDs spielt es zwar, aber sehr unzuverlässig und unübersichtlich, ein USB Anschluß möchte in meinem Auto sein, mit Ordnerstruktur
- die Telefonschnittstelle ist imho veraltet, ohne Blutus gibt's kein Blumentopf, überteuerte und halbgare Adapter kommen nicht in Frage
- eine Navigation mit richtigen Verkehrsdaten, damit ich nicht den stau umfahren den es gar nicht gibt, oder andersrum
- und nun das allerwichtigste: DAB+ erstmal egal wie aber DAB+
- ich sage mal so, auch wenn der Klang ab Werk gar nicht so übel ist, ein wenig Dynamik kann nie schaden, nicht laut...

in der ersten Woche wanderten bereits vorhandene Hochtöner von Burmester Soundsystem neuerer MB, Ihr wiss schon das was hinter der schönen Metallabdeckung versteckt ist



Vergleich alt gegen neu, passen mit ein paar schnip schnap und die Stecker müssen umgepinnt werden, oder löten



klanglich eine andere Welt zu den originalen, trotz billllllligst Elko

danach passierte lange nichts

ich mache dann im neuen Beitrag weiter

ach ja, so schön war es am Anfang, eigentlich ein absolutes nogo in diesem Cockpit rumzupfuschen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schwarztee« (6. Januar 2020, 18:07)


Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



  • »Schwarztee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2018

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeug: S211 E220CDI MoPf, W202 C180 vorMoPf

Name: Alex

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Januar 2020, 18:33

2018, also ein Jahr danach hatte ich die Nase voll und wollte min. DAB+ haben, etwas umgesehen und EZI von Alpine geordert, eigentlich kannte ich das Elend bereits, aber mangels Alternative...

der Empfang und Klang sind klasse...
auch BT Streaming und freisprechend



in der TG ist der Empfang nicht immer gegeben...



die Empfangseinheit habe ich hinter der Seitenverkleidung im Kofferraum versteckt, nur die Antenne schaut etwas raus, das reicht
Strom bekommt es von der Steckdose im Kofferraum, eigentlich Plug and Play
sogar die anfängliche Übertragung über integrierten Transmitter war sehr gut und der Klang sogar ein Tik angenehmer als über AUX des Comands



immerhin, paar Monate habe ich damit ausgehalten, das Problem von dem Teil: nach Empfangsabbruch dauert es eine Ewigkeit bis der Empfang wieder kommt, also im Tunnel ist ja sowieso Ruhe, nach dem Tunnel auch erstmal nichts

also ausgebaut und das Thema Adapter abgeschlossen
es muss was richtiges her

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schwarztee« (6. Januar 2020, 18:34)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

boltar174 (06.01.2020), Bselecta (06.01.2020)

boltar174

Zierleistenbügler

Beiträge: 2 028

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen a.K.

Beruf: Schienenentroster

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 777

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. Januar 2020, 18:58

Thema DAB Antenne:

Hatte in unserm Audi bis vor kurzem auch ne standart DAB Antenne von ARS24 am Kenwood 7017DABS, und der Empfang war einfach bescheiden

Immer wieder war der Empfang unterbrochen, Störungen bzw dann halt kurze Aussetzer der Übertragung

Abhilfe schaffen:

Kabel anders verlegt weil Digitalendstufe im Handschuhfach, GPS Empfänger verlegt
Powerkabel noch etwas anders verlegt, alles ohne Erfolg

Letzter Schritt, vor 3 Wochen ne neue Alpine DAB Antenne (30€) eingebaut, und siehe da der Empfang ist TipTop :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »boltar174« (6. Januar 2020, 18:59)


Datong

Car HiFi Spezialist

Beiträge: 5 608

Danksagungen: 4892

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. Januar 2020, 19:02

Der Adapter wird von der Firma Pure hergestellt und nur unter dem Brand Alpine verhökert zum dreifachen Preis. Ich besitze den Vorgänger, allerdings von Pure, den Highway digital, welcher in England bei Fahrzeugen von VW als Sonderzubehör geordert werden konnte. Eigentlich hat das Gerät eine Phantomspeisung, sprich die 5V für die Aktivantenne kommen über das Koaxkabel. Die mitgelieferte Scheibenantenne ist nicht der Burner, in meiner Vorkammerkuh hatte ich eine Aussenantenne, ebenfalls Aktiv, aber getrennt gespeisst montiert. mit Aussenantenne empfing das Teil überall, ob Parkhaus, Tiefgarage oder im Gau.

In meinen Neuen werde ich das Teil wieder verbauen, denn weder will ich auf BOB noch Rockantenne, oder Bayern 1 verzichten, allerdings wieder mit Aussenantenne. Ein gute Antenne ist der beste Hochfrequenzverstärker, ob im Sende oder Empfangsfall.

  • »Schwarztee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2018

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeug: S211 E220CDI MoPf, W202 C180 vorMoPf

Name: Alex

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. Januar 2020, 19:03

Schritt 1
Headunit ---> das Radio
selbstverständlich ein Doppeldin

Nach langer Planung und Überlegung...

Ziel:

-max. bester DAB und UKW Empfang ohne Kompromisse, d.h. Kompromisse bei der Optik

-Android Auto wegen GugelMeps, da es imho das mächtigste Navi ist und man die Vorzüge schnell zu schätzen weiß, leider ist das damals wie heute bis auf paar teuere Ausnahmen alles kabelgebunden, deshalb zögerte ich sehr lange und wollte eigentlich ein immer vorhandenes Navi haben, aber die Preise der Geräte sind inakzetabel und die integrierten Navis sind mittlerweile nicht besonders gut, vor allem was Verkehrsfluß angeht, also Augen zu und durch

-Optik sogut wie es nur geht, nach langer Recherche kam ich zu dem Entschluß das kein einziges Gerät optisch in den 211er passt, einzige in Frage kommende ist cleane Optik, d.h. 100% touch, an der Stelle zögerte ich noch länger, aber das ist nun mal so, während der Fahrt bediene ich selten, und die wichtigsten Sachen sind auf dem Lenkrad
...aber mal ehrlich...ein Radio ohne Drehregler und ohne Stationstasten
wenn ich schon tatsch anfassen muss, dann kapazitiv

Und wenn man den Markt durchwühlt (also vor über einem Jahr), dann bleibt bei den ganzen kriterien ein einziges Gerät übrig, leider ohne fest Navi, dafür preislich ok und mit halber Einbautiefe

es ist also ein Kenwood DMX7018DABS geworden
Nachteil den ich jetzt auch noch gravieren finde: nur ein USB Port, d.h. meinen USB Stick müsste ich immer abziehen um zu navigieren

solange das Gerät unterwegs war lief schon mal die Planung und Vorbereitung

Radioverkabelung:
Radioempfangseinheit und der Verstärker ist hinten links (AGW sprich Audiogateway)
es gilt also alles nach vorn zu legen, Plus, Minus, Lautsprecher, Antenne...wobei diese eh neu kommt...dazu später mehr
Zusätzlich wird ein Can-Bus Interface eingebunden, aus CanH und CanL wird Lenkradsteuerung, Rückfahrsignal(evtl. für Rückfahrkamera), Speedsignal(wird erstmal nicht benötigt) und natürlich Zündungsplus, somit startet das Radio bereits beim Ausfschließen und ist schnell bereit

Das ganze mit orig. Mercedes Steckern am AGW abgegriffen und die Originalverkabelung bleibt für eine evtl. Rückrüstung erhalten

Bereinigung:
es fliegen Sachen raus wie
-Comand
-AGW
-Navirechner
-Telefonsteuergerät
-Telefonkompensator
-Antennenverstärker
-sämtliche Träger dafür
-Cradlehalterung in der Mittelkonsole

Empfang:
die Haifischflosse wird eingelagert, aufs Dach kommt eine Kombiantenne (GPS,DAB,FM), alle Antennenkabel kommen neu bis nach vorn
dafür muss der Himmel raus, geht beim T-Modell relativ simpel

Geheimfach:
zu meinem Erstaunen funktioniert es auch ohne Comand usw! ich glaube ich bin immer noch der Einzige der sowas hat :thumpup-big:

also gings los

Kabelsatz angefertigt, alles drin bis auf die Cinchleitungen und Antenne, diese kommen separat



hinten links alles raus was keine Miete zahlt, um erstmal zu schauen wieviel Platz ich für HiFi hätte, danach SAM (Sicherungskasten) wieder ordentlich montiert



Ausbeute des Tages und es kam noch mehr



erster Test mit Cassette positiv :D
noch ohne Can Bus Interface, war irgendwie noch nicht da :(



der Hörcheck auf dem Fahrersitz mit einem etwas älterem Doppeldin Kenwood




dann war das Objekt da...

nur zum Vergleich (Größen), das kleine Ersetzt den ganzen Stapel



sieht doch ganz ok aus,





macht nichtmal den Rahmen voll :]
Der Rahmen ist ein Einbausatz, universal, da passt der Kenwood Rahmen nicht rein, mir abel egal, Platz ist ja da



erstmal alles zusammengesteckt um das ganze beim Fahren zu fühlen/sehen



dieses gugel funzikonirt, mal sehen wie gut



mit dem Klang war ich von Anfang an nicht zufrieden, Clarion und altes Kenwood haben erstmal besser gefallen, die Hoffnung lag auf dem integrierten Prozzessor

Die Bedienung ist flüssig und das Displaylayout ansprechend

dann noch Die Eindrücke von damals:

Andriod Auto funktioniert momentan wunderbar, Navi, Musik....

Das Radio startet schnell genung um mich nicht zu nerven, es kommt zwar eine Meldung....Bla bla bla während der Fahrt...., geht aber nach Häckchen setzten immer nach 10sec. weg oder wegdrücken, zwar nervig aber das ist modern :h040:

Klanglich habe ich dann mal etwas gejustiert, es fehlte auf jeden Fall etwas, na ja, abwarten, die Folie bleibt noch dran :D :D :D

dann habe ich erfahren das es eigentlich ein umgelabeltes und mit etwas anderer Software versehenes JVC ist, ja die sind zusammen, fahren aber eigentlich eigene Linien

so spontan wie ich bin, hätte ich noch gern andere Geräte getestet, es war nichts auf dem Markt was mich ansprechen würde, also erstmal so lassen

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

boltar174 (06.01.2020), Datong (06.01.2020), Bselecta (06.01.2020), Sven280CDI (17.01.2020)

boltar174

Zierleistenbügler

Beiträge: 2 028

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen a.K.

Beruf: Schienenentroster

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 777

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. Januar 2020, 19:11

Schönes altes Clarion :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schwarztee (06.01.2020)

  • »Schwarztee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2018

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeug: S211 E220CDI MoPf, W202 C180 vorMoPf

Name: Alex

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. Januar 2020, 19:13

das war die größte Bauestelle



die Antenne ist von Innen verschraubt
man beachte die Dachstabilisierung ab Werk :wow-bg:



alte raus, neue rein, das Loch für die Bad Blankenburg Antenne ist etwas zu groß, aber Sikaflex hält es dicht



Kabel schön isoliert, später noch mit weichem Dämmzeugs eingewickelt
Antennenkabel habe ich am Himmel entlang der originalen Kabel verlegt, sonst wäre es knapp von der Länge, dann die A-Säule runter



dann noch etwas Reste vom Dämmmaterial eingelegt, fertig, zusammenbauen...



Aussichten...vielleicht nicht besonders schön, aber Empfang hat Prio1





mittlerweile habe ich etwas längeren Strahler, der empfängt noch ein Tick besser

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

boltar174 (06.01.2020), Datong (07.01.2020), MB124 (08.01.2020)

  • »Schwarztee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2018

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeug: S211 E220CDI MoPf, W202 C180 vorMoPf

Name: Alex

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. Januar 2020, 19:19

Schönes altes Clarion :D


ja, ich habe damals aus der Serie die CD Tuner gehabt, glaub DRX8175 und DRX9175, die waren absolute Spitze, leider nicht besonders langlebige CD Laufwerke, da ich mittlerweile Cassettenfreund bin, habe ich viiiiele Cassetten Radios aus den 90ern, mache bei Gelegenheit ein paar Bildchen

boltar174

Zierleistenbügler

Beiträge: 2 028

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen a.K.

Beruf: Schienenentroster

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 777

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. Januar 2020, 19:29

Jop, die kenn ich auch noch

Hatte das Minidisk



das davor


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schwarztee (06.01.2020)

  • »Schwarztee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2018

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeug: S211 E220CDI MoPf, W202 C180 vorMoPf

Name: Alex

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

10

Montag, 6. Januar 2020, 19:32

Phase 1 ist abgeschlossen
die Headunit war erstmal fertig






original UHI raus, USB Typ C rein



unter dem Boden ist ein Fach für die Steckverbindungen, alles schön weich damit nichts klappert



nächster Schritt:
optimierung der Lautsprecher

so sieht es aus wenn jemand wie ich das CarHifi an den Nagel gehängt hat (sogut wie), aber auf guten/besseren Klang nicht verzichten kann

Frequenzweichen vom Teddybärchen (Rüdiger aus Motortalk, ist bekannt, wer möchte einfach kugeln)



Hochtöner sind von Sinuslive, die günstigste Lösung um eine Seidenkalotte mit 28mm zu bekommen, die schon bei 2200Hz anfängt zu spielen....d.h. die Stimmen bzw Bühne wandert aus dem Fußraum aufs Armaturenbrett



dazu muss noch nicht einmal der Türbelag runter, hinter der Abdeckung ist der Stecker... von da aus gehts zum Hochtöner und Tieftöner....feine Sache
der originale Tieftöner ist ok und bleibt drin



noch ein wenig aufgeräumt und paar Plastikverkleidungen rausgerissen



der o.g. Müll



da die Front Lautsprecher imho genügend Leistung hatten, beschloss ich erstmal nur etwas mehr Bass zu haben

nigelnagelneue Endstufe von JL Audio, Auslaufmodell weil analog, trotzdem klein, ich mag einfach keine digitalen, die guten sind schon ok aber einfach zu teuer und ich brauche nicht viel Power



Sicherungshalter mit 123er Nr. :thumpup-big:





ein wenig verkabelt und der Spaß ging los

Massekabel ist länger als Pluskabel :rolleyes:



da diese Möchtegern Kenwood Kiste nur ein Cinchausgang für den Sub hatte und die JL beide benötigt, kam mein Y Stecker aus den 90ern zum Einsatz den ich damals für ein Clarion Radio angeschafft habe, über 20 Jahre wartete dieser auf den nächsten Einsatz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schwarztee« (6. Januar 2020, 19:35)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

boltar174 (06.01.2020), Bselecta (06.01.2020), Datong (07.01.2020), MB124 (08.01.2020)

  • »Schwarztee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2018

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeug: S211 E220CDI MoPf, W202 C180 vorMoPf

Name: Alex

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

11

Montag, 6. Januar 2020, 19:40

nach einigen Provisorien gab es einen ordentlichen und zeigenswerten

eigentlich wegen der Kiste günstig erworben, passt genau unter das Rollo und die Klappe lässt sich öffnen, der Bass ist für einen "billig" 20er sehr amtlich, es ist ein Spectron SP-08, der war relativ kurz auf dem Markt und weil zu billig schnell wieder weg gewesen, das Chassis ist echt mächtig und Langhubig







aber trotz des riesigen Kofferraums ist so ein Klotz immer wieder im Weg :]

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

boltar174 (06.01.2020)

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

Beiträge: 738

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: Hundefreund

Verbrauch:

Fahrzeug: C200K S203 Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 298

  • Nachricht senden

12

Montag, 6. Januar 2020, 19:42

tolle Arbeit! Kannst du mir mal ein Foto vom Antennenverstärker und seinem Einbauort schicken? Würde gern mit meinem vergleichen und mir eine Menge Arbeit ersparen. Danke schon mal dafür!

boltar174

Zierleistenbügler

Beiträge: 2 028

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen a.K.

Beruf: Schienenentroster

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 777

  • Nachricht senden

13

Montag, 6. Januar 2020, 19:45

die Stimmen bzw Bühne wandert aus dem Fußraum aufs Armaturenbrett


Deswegen habe ich auch die AndianAudios a25g auf Dashboard, die gehen glaub bei 1500Hz los
Beim FrauenAudi die ArcAudio Black, dort sind glaub sogar schon ab 800Hz


Für das das de das Hobby an den Nagel gehängt hast, machst aber verdammt sauberen Job :D

  • »Schwarztee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2018

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeug: S211 E220CDI MoPf, W202 C180 vorMoPf

Name: Alex

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

14

Montag, 6. Januar 2020, 19:56

schon paar Wochen/Monat ...weiß es nicht genau flog die Kenwood touchscreenkiste raus :Keulecom-big:

Hauptgrund: die Kiste ist nachts so hell wie eine 100Watt Glühlampe, lässt sich kaum dimmen, es gibt zwar einen Displayausschalter, aber das ist ja nicht im Sinne des Erfinders
und ohne zweiden USB Anschluß ist es eckelhaft, denn Musikhören will ich über USB Stick, weder BT Streaming noch Android Auto Musikdienste möchte ich haben
mit jedem anderen Bug hätte ich leben können

was jetzt? alles wieder zurückbauen oder endlich den Wunsch erfüllen meine geliebten Musikkassetten zu hören, also....organisierte ich mir ein älteres APS50 mit CC
den MOST Ring angepaast, AGW eingebaut und eine Zeit lang mega happy gewesen, allein schon das APS50 nachts kaum Licht erzeugt



:sekt-big: habe auch noch viele andere, BASF, TDK, Maxell.....That's



natürlich mit aktueller Software...sogar ganz passabel Zielführend für den "Notfall", Becker halt und der Radioempfang... allerhöchste Güte...muss ohne DAB auskommen...

  • »Schwarztee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2018

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeug: S211 E220CDI MoPf, W202 C180 vorMoPf

Name: Alex

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

15

Montag, 6. Januar 2020, 19:59

tolle Arbeit! Kannst du mir mal ein Foto vom Antennenverstärker und seinem Einbauort schicken? Würde gern mit meinem vergleichen und mir eine Menge Arbeit ersparen. Danke schon mal dafür!


der originale Antennenverstärker sitzt hinten links gleich neben der Seitenscheibe, genaues Bild habe ich jetzt nicht parat, wollte diesen ja auch rauswerfen, aber der musste wegen der Funk FB bleiben ;)

boltar174

Zierleistenbügler

Beiträge: 2 028

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen a.K.

Beruf: Schienenentroster

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 777

  • Nachricht senden

16

Montag, 6. Januar 2020, 20:02

Das ging ja einmal nach oben und wieder zurück :D

Stört mich am Kenwwod auch extrem mir der Helligkeit, ganz dunkel gedimmt ist die FETTE Schrift in weiß einfach zu hell,
wenn man wenigstens die Schriftart oder Schriftfarbe umstellen könnte X( wir schalten nachts auch im Display komplett ab

Noch was, was Alpine besser kann und zwar ohne das Lichtkabel anzuschließen, der Lichtsensor mach das sehr gut


Wenn das DAB hätte, wäre das was

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »boltar174« (6. Januar 2020, 20:14)


  • »Schwarztee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2018

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeug: S211 E220CDI MoPf, W202 C180 vorMoPf

Name: Alex

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

17

Montag, 6. Januar 2020, 20:16

Cassette ist schön und gut wenn ich die daheim höre, für Auto sind mir die guten zu schade und mir fehlt immer noch eine vernünftige Navigation, ein Fernsprechapparat ist in meinen Augen nur mal ein Ersatz, aber keine Dauerlösung, ein Scheibennavi, selbst ordentlich am Brodit Halter nicht wirklich hübsch

und Kenwood (habe ja alles dafür drin gelassen) hat vor kurzem ein neues Flaggschiff mit wireless Mirroring für Android rausgebracht, also das DMX8019DABS genommen, vielleicht kann ich endlich das HansHans Navi in hübsch genießen

dafür kann man beim Kenwood sich als Startlogo einen Stern einbauen (lassen)
nach langen Diskussionen mit dem Verkäufer, ich habe explizite Fragen gestellt und mir wurde wischiwaschi geantwortet, ich wollte es trotzdem wagen, die Kiste hat schließlich 2 USB Eingänge

erst enttäusche mich die Optik, weil die Tasten unten extrem rausragen, das sieht auf den Bildern nicht so aus... aber das entspiegelte Display ist vielversprechend, ich liebe matte Displays

also erstmal den Rahmen auf dem Küchentisch montiert, ist schon eine Fummelei, aber die Optik entschädigt
da die Flimmerkiste im Rahmen relativ tief sitzt, fallen die Tasten kaum noch auf









die Kiste lief auf anhieb flüssig, ….sehr vielversprechend und sogar brauchbar klingend

aber:

der vorhandene CAN Adapter der schon mal mit Kenwood bestens lief, funktioniert nur rudimintär, also nur Zündung, Licht... aber keine Lenkradbedienung möglich, Kenwood antwortete viel zu spät, da war die Kiste schon weg





der Stern ist hübscher als Kenwood.... leider auf dem Foto nicht so gut geworden, aber in echt sieht der echt wertig aus



ein paar Sachen funktionieren nicht wie ich es gern hätte, ist aber trotzdem viel besser als bei anderen Geräten die ich bisher kannte



das wireless Mirroring geht zwar, ist aber nicht so das Wahre, weil das Telefon in die Hand genommen werden muss :h040:

dafür macht das Android was her und läuft schon mal viel angenehmer

da mich doch viel zu viele Sachen an der Kiste gestört haben, war es mir keine 500€ wert, ...ist einfach viel zu hell Nachts...trotz Versprechungen das es besser zu dimmen ist, ja war es, um eine Nuance :bäh:
die Schrift war auf jeden Fall nicht so grell wie beim Vorherigen

  • »Schwarztee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2018

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeug: S211 E220CDI MoPf, W202 C180 vorMoPf

Name: Alex

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

18

Montag, 6. Januar 2020, 20:18




Wenn das DAB hätte, wäre das was



das Teil hat noch nicht mal RDS :schweinkram_bg:

  • »Schwarztee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2018

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeug: S211 E220CDI MoPf, W202 C180 vorMoPf

Name: Alex

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

19

Montag, 6. Januar 2020, 20:24

next Level :D
...bis ich etwas gutes finde...



in den Rahmen eingepasst



und die Verkabelung vorbereitet



Farben für die Beleuchtung grob eingestellt



sogar mit funktionierenden MFL Bedienung

  • »Schwarztee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2018

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeug: S211 E220CDI MoPf, W202 C180 vorMoPf

Name: Alex

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

20

Montag, 6. Januar 2020, 20:28

nachdem ich ein paar Tage mit dem Kenwood rumgefahren bin, war ich vom Klang genervt, ein paar Einstellungen lindern das kurz, aber der Klang ist einfach nervig, also die freien Tage genutzt und ein wenig geplant...bzw gestöbert
...und beschlossen das Frontsystem nach und nach zu verbessern, also erstmal mehr Power, danach sollen die Türen gedämmt werden, wollte ich eigentlich vermeiden, sonst artet bei mir sowas aus :whistling: …danach evtl. doch andere Lautsprecher

bei Endstufen ist der Platz begrenzt, neuartiges digitales mag ich nicht besonders, bzw die guten digitalen sind einfach teuer, zufällig lief mir eine Rainbow Beat4 über den Weg, die passt mm genau rein und die hatte ich schon mal, mir gefiel das die Endstufe einfach nach gar nichts klingt, d.h. einfach nur verstärkt, das ist ja der Sinn vom Verstärker

beim Einbau hat mir die Verkabelung des 211ers einen Streich gespielt und ich habe in meiner Elektriker Laufbahn das erste Radio mit Rauchzeichen....schwamm drüber....habe es eh nicht gemocht, also Kenwood komplett gestrichen und nach schlaflosen Nächten kam ich zum Entschluss das es kein Radio für mich gibt...liegt sicher nur an mir, Alpine soll es sein, des Klanges wegen, ist es echt so schwer ein doppeldin Radio mit DAB zu bauen, es ist entweder überteuert und hat tausend Funktionen die unnötig sind, oder die einfachen Dinge sind vernachlässigt, die aktuellen Modelle ist imho Schrott und siehe da, das erste Alpine DAB Radio aus dem Jahr 2012 es ist CDE-136BT geworden, das einzige was mich bisher von dem Teil abgehalten hat (früher als ich noch 124er hatte) ist die Beleuchtung, grün rot oder blau :kotz: na ja, wenigstens das Display passt zum 211er










das ganze provisorisch verkabelt (ja ohne Rauchzeichen), auf eine Lenkradsteuerung muss ich erstmal verzichten, bis mir ein passendes Interface über den Weg läuft ;)

und? es klingt fantastisch, es gibt ja für den 211er auch eine schöne Blende für ein DIN Radio mit Ablagefach....warum also nicht ?( wenns wirklich so gut bleibt, dann kann man ja die Beleuchtung ändern lassen

Ähnliche Themen

Social Bookmarks