Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Lonniko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2018

Fahrzeug: BJ99 E320

Name: Niklas

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. Januar 2020, 20:01

Brembo Bremsen Quitschen.

Moin,

ich habe auf der Hinterachse die Bremsen neu gemacht, weil die sehr vibriert haben so. Von Brembo welche gekauft. Scheiben sind (BREMBO 8020584013724) und die Beläge (BREMBO 8020584054055). Ich habe Alles auch alles richtig eingebaut alles schön sauber gemacht und auf die Beläge also Kolben Seite Kupferpaste.
So zu meinem Fehler. Ich höre mich an wie ein Zug egal aus welcher Geschwindigkeit, die quietschen. Aber das war schon von Anfang an dachte mir Nagut ist halt so muss man einfahren. So nun ich 3000 tkm gefahren und sie quietschen immer noch? Habt ihr Tipps warum? Oder muss ich die irgendwie noch besonders einbremsen, weil das "Hochgekohlte" Bremsen sind. Brembo sagt keine Ahnung wende dich an AutoDoc und ich habe da auch schon hingeschrieben warte nur noch auf eine Antwort? Aber ich habe jetzt auch gelesen, dass du die Spezielle einbremsen musst. Kenne das nur das du die ersten 200km nicht stark bremsen sollst mit die nicht Thermisch belastet werden?
Ich habe auch schon Alles gecheckt also das irgendwas nicht locker ist oder ähnliches ? Es gibt halt auch gefühlt 40 Methoden zum einbremsen was ist denn eigentlich am besten ?
Ich hoffe ihr habt paar gute Tipps 8)

Grüße,
Lonniko

edit: Achja auto ist E320 BJ99 M112.941 und welche bremsen genau es sind steht ja oben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lonniko« (16. Januar 2020, 20:02)


Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 845

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6715

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. Januar 2020, 20:29

Kupferpaste nimmt man schon mal gar nicht mehr, wegen dem ABS/ESP. Wieso hast du die verbaut? Ich kann mich nicht daran erinnern wann die Bremse mal gequietscht hätte und fahre nur ATE, Scheiben und Klötze. Klötze als Ceramic. Leider weiß ich auch nicht was man da noch machen kann. Eventuell die Kanten der Beläge anfasen, also rechts und links, sonst fällt mir auch nichts ein.

  • »Lonniko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2018

Fahrzeug: BJ99 E320

Name: Niklas

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. Januar 2020, 20:34

Die sind schon von Werk angefaßt. Gut die Paste kann man ja noch entfernen. Keine Ahnung dachte ich gönn mir brembo weil habe gedacht die wären super gut. Mein Vater hatte das auch mal aber da waren das auch nicht so teure Bremsen sagen wir mal also billige und da war das quietschen nach 10tkm weg

Beiträge: 249

Registrierungsdatum: 1. April 2017

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeug: W210 E430

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

4

Freitag, 17. Januar 2020, 05:39

Moin
Meine quietschen immer noch aber nur kurz am Anfang wennse kalt sind.
Im Sommer jedoch nicht...sind jetzt über 1.Jahr alt.
ATE Scheiben mit Green Stuff EBC

  • »Lonniko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2018

Fahrzeug: BJ99 E320

Name: Niklas

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

5

Freitag, 17. Januar 2020, 05:47

Also Eben losgefahren kein quietschen nach 25km auf Arbeit die quietschen?

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

Beiträge: 738

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: Hundefreund

Verbrauch:

Fahrzeug: C200K S203 Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 298

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. Januar 2020, 07:10

Hatte ich auch mal. Ursache: zugequollene Bremsschläuche.

Orbaspain

Administrator

Beiträge: 22 723

Registrierungsdatum: 25. Februar 2005

Beruf: Orbahausen.de

Verbrauch:

Fahrzeug: W211.092 280 4-Matic in Rentnerbunt

Name: Christian

Danksagungen: 7797

  • Nachricht senden

7

Freitag, 17. Januar 2020, 07:51

Kupferpaste nimmt man schon mal gar nicht mehr, wegen dem ABS/ESP.


Das ist ein Ammenmärchen. Bei der Kupferpaste geht es um die angeblichen Gesundheitsgefahren. Die ABS System der heutigen Autos funktionieren mit Hall Sensoren denen es Egal ist falls da eine leitende Paste drauf ist - die alternativ zu verwendende Keramikpaste hilft aber gegen Quietschen nicht so gut wie Kupfer. Lass die Paste ruhig drauf.
Eventuell die Kanten der Beläge anfasen, also rechts und links, sonst fällt mir auch nichts ein.
Das anphasen ab Werk ist nie so gut wie wenn du die Feile in die Hand nimmst uns selbst kurz drüber gehst.
Hatte ich auch mal. Ursache: zugequollene Bremsschläuche.
Das passiert tatsächlich recht oft.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MB124 (17.01.2020), xray51-2007 (17.01.2020), Datong (17.01.2020), *H4* (17.01.2020), Peanuts1111 (17.01.2020), sprinter (17.01.2020)

Beiträge: 234

Registrierungsdatum: 21. August 2015

Wohnort: Berlin

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Fahrzeug: E240 T, 10/97

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

8

Freitag, 17. Januar 2020, 12:32

Hast Du die Führungen der Beläge auf den Sätteln auch schön sauber gemacht?
Wenn nicht mach das und dann dort auch nochmal Paste drauf.
Ich denke daran liegt es. Die verkannten beim Bremsen.

Das die von Brembo sind ist dabei unerheblich.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BörjE (17.01.2020)

  • »Lonniko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2018

Fahrzeug: BJ99 E320

Name: Niklas

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

9

Freitag, 17. Januar 2020, 16:23

Ich habe Alles schön sauber gemacht wie man soll. Jetzt quitschen die wo ich heimgekommen bin kurz vor stillstand. ich glaube das quietschen verschwindet jetzt. Aber keine Ahnung die kilometer davor haben die gequitscht wie nix

Schraube

Obelix

Beiträge: 607

Registrierungsdatum: 24. Februar 2012

Wohnort: Dortmund

Fahrzeug: ML 430 BJ 1999 mit LPG

Danksagungen: 345

  • Nachricht senden

10

Freitag, 17. Januar 2020, 17:18

Hast du die Blechbeilagen hinter den Belägen auch montiert?

  • »Lonniko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2018

Fahrzeug: BJ99 E320

Name: Niklas

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

11

Freitag, 17. Januar 2020, 17:33

Ja die waren auf den belägen schon drauf

Schraube

Obelix

Beiträge: 607

Registrierungsdatum: 24. Februar 2012

Wohnort: Dortmund

Fahrzeug: ML 430 BJ 1999 mit LPG

Danksagungen: 345

  • Nachricht senden

12

Freitag, 17. Januar 2020, 17:45

Hast du neue Splinte montiert?

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 845

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6715

  • Nachricht senden

13

Freitag, 17. Januar 2020, 18:01

Hast Du die Führungen der Beläge auf den Sätteln auch schön sauber gemacht?
Wenn nicht mach das und dann dort auch nochmal Paste drauf.
Ich denke daran liegt es. Die verkannten beim Bremsen.

Mach keine Paste auf die Führung der Beläge, zumindest hinten nicht. Der Bremsstaub bleibt daran hängen und das wird eine harte Kruste. Seitdem ich da keine Paste mehr ran mache bleiben die Beläge immer locker in der Führung. Seit 2016 sind die Bremsen hinten neu und die Scheiben haben keinen Rost oder ungleichmäßige Abnutzung. Das mit der Paste hat man mir so beigebracht, wenn sie nicht schadet, ist es ja gut. Ich benutze sie jedenfalls nicht mehr, da gibt es besseres.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 845

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6715

  • Nachricht senden

14

Freitag, 17. Januar 2020, 18:01

Hast du die Blechbeilagen hinter den Belägen auch montiert?

Gibt es nicht lose.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 845

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6715

  • Nachricht senden

15

Freitag, 17. Januar 2020, 18:02

Hast du neue Splinte montiert?

Benutze immer die Alten, da kann es nicht dran liegen.

  • »Lonniko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2018

Fahrzeug: BJ99 E320

Name: Niklas

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

16

Freitag, 17. Januar 2020, 18:06

Naja ich denke es legt sich gerade. Nur kacke fährst 3000 km die quietschen. Schreibst einen Thread hört es langsam auf...

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 845

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6715

  • Nachricht senden

17

Freitag, 17. Januar 2020, 18:06

Vielleicht hilft das ja ein wenig weiter. Dafür kann dem nächsten mit diesem Problem dieser Fred eventuell weiter helfen.
Bremse

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sprinter« (17. Januar 2020, 18:11)


Schraube

Obelix

Beiträge: 607

Registrierungsdatum: 24. Februar 2012

Wohnort: Dortmund

Fahrzeug: ML 430 BJ 1999 mit LPG

Danksagungen: 345

  • Nachricht senden

18

Freitag, 17. Januar 2020, 18:21

Hast du die Blechbeilagen hinter den Belägen auch montiert?

Gibt es nicht lose.

Bei meinem brembo Set lagen die lose dabei, also kann es passieren dass man vergisst sie einzubauen.

Schraube

Obelix

Beiträge: 607

Registrierungsdatum: 24. Februar 2012

Wohnort: Dortmund

Fahrzeug: ML 430 BJ 1999 mit LPG

Danksagungen: 345

  • Nachricht senden

19

Freitag, 17. Januar 2020, 18:24

Hast du neue Splinte montiert?

Benutze immer die Alten, da kann es nicht dran liegen.

Natürlich kann es auch daran liegen, wenn die total vergammelt sind können die Beläge daran hängen bleiben.

  • »Lonniko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2018

Fahrzeug: BJ99 E320

Name: Niklas

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

20

Freitag, 17. Januar 2020, 18:34

Ne war noch top. Daran wird es denke nicht liegen.