Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MB320

E320

  • »MB320« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 660

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

Wohnort: Zum Wohl die Pfalz

Beruf: Tätig in der Chemie

Fahrzeug: S211 OM646evo

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. Februar 2020, 17:59

Motor Vorwärmung ( tauchsieder 230v) erfahrungen ? Her damit.

Hallo Kollegen, da ich ja nun aufgrund von mangelnder handwerklicher Kompetenz und fehlenden Neuteilen beim Händler, davon abgekommen bin eine „echte“ Standheizung einzubauen.

Spiele ich mit dem gedanken , ich sage es mal so trivial einen „Tauchsieder“ einzubauen.

Da gibt es ja etliche Hersteller DEFA,OWL und viel aus china . Mit und ohne Pumpe. Diese Dinger werden ja einfach in den kühlkreislauf eingebaut.

Ich füge mal hier einen LINK ein , nicht zu werbungszwecken, nur zur Veranschaulichung. Wenn nicht gewünscht einfach löschen

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=…%2F232265254568


https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=…%2F192384907982

Hat jemand von euch Erfahrungen damit?
Vor und Nachteile sind mir bekannt. Steckdose ist auch vorhanden .

Lg Manuel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MB320« (1. Februar 2020, 18:00)


Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 31. März 2018

Fahrzeug: 200E W210

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

2

Samstag, 1. Februar 2020, 18:33

Rein interessehalber, wie sorgt man denn bei Fahrzeugen mit Zusatzwasserpumpe für Durchfluss?

Nachts den Motor laufen lassen? ?(

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 333

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 828

  • Nachricht senden

3

Samstag, 1. Februar 2020, 18:55

Moinsen mein Lieber,

ich habe das Mopped von Defa verbaut, 600 pimmelige Watt und ne schicke kleine Steckdose (Buchse) vorne rechts in der Stoßstange verbaut.
Was macht es?
Per Zeitschaltuhr erwärmt es bei mir 5!!! Stunden vor Fahrtbeginn sauber das Kühlwasser im Kreislauf ohne Kühler, das Getriebe aber nicht den Innenraum. Bei 5h erwärmt es in meinem Carport den Eimer auf ca. 65-70 (je nach Wind und Wetter) über Außentemperatur, und das ist doch mal was! Ich haben allerdings den kleinen Dizzel verbaut, 220 CDI und nicht den größeren Dampfhammer 320 wie Du. Einbau war bei Bosch, habe aber zugeguckt und das ganze hat damals vor 8 Jahren 300 Euronen gekostet. Letztes Jahr habe ich den Tauchsieder tauschen lassen, da er undicht wurde.
Vorteil gegenüber meiner Webasto ist, keine Coronaviren und das Vorheizen des Getriebes. Das schaltet butterweich nach 5h Defa, aber wie ein Sack Nüsse nach 45 Minuten Webasto.
Ich kann das Dings nur empfehlen, Umwälzung des Kühlwassers erfolgt über normale Strömung im Motorblock, da es unten im Block an Stelle eine Motorfroststopfens angebracht ist!

MB320

E320

  • »MB320« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 660

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

Wohnort: Zum Wohl die Pfalz

Beruf: Tätig in der Chemie

Fahrzeug: S211 OM646evo

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

4

Samstag, 1. Februar 2020, 21:27

Rein interessehalber, wie sorgt man denn bei Fahrzeugen mit Zusatzwasserpumpe für Durchfluss?

Nachts den Motor laufen lassen? ?(



Hmmm der Om646evo hat der so eine Pumpe ?

Bselecta wie hast du denn das gemacht ? Habe ja auch nen 220cdi....

Habe aber schon von 211ern gehört welche so einen Tauchsieder verbaut hatten....

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 333

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 828

  • Nachricht senden

5

Samstag, 1. Februar 2020, 22:15

Guckst Du!




Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 333

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 828

  • Nachricht senden

6

Samstag, 1. Februar 2020, 22:20

Oder so was, gab es damals nicht von DEFA, nur von Hotfrog und hatte schlechte Langzeitkritiken bekommen ...




MB320

E320

  • »MB320« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 660

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

Wohnort: Zum Wohl die Pfalz

Beruf: Tätig in der Chemie

Fahrzeug: S211 OM646evo

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 2. Februar 2020, 12:17

Oder so was, gab es damals nicht von DEFA, nur von Hotfrog und hatte schlechte Langzeitkritiken bekommen ...






in wie fern schlecht ?

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 333

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 828

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 2. Februar 2020, 13:16

Ich glaube - ist aber nun schon 8 schlappe Jährchen her - die Dinger waren nach ein paar Jahren öfters kaputt gegangen, also habe ich mir gesagt, kaufste lieber vom norwegischen Marktführer ...

Beiträge: 253

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2018

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeug: W202 C180 vorMoPf

Name: Alex

Danksagungen: 315

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 2. Februar 2020, 17:48

Schade das STH endgültig Geschichte ist...bis vor kurzem waren bei Webasto noch Einbausätze zu haben, da ist dann wirklich alles dabei, Originalschläuche, Halter usw
ich habe mir aus Kostengründen eine vom Schlachter besorgt und ich behaupte mal ganz frech das das sogut wie jeder hinbekommt, auch ohne Hebebühne, ich habe ja auch keine. Die Elektrik ist sowieso ein klacks, einfach mal die Einbauanleitung bei Webasto downloaden, da ist wirklich jeder Schritt beschrieben
mich hat das ganze keine 500€ gekostet und ich bin immer noch megahappy :thumpup-big:

ok, das Getriebe ist nicht vorgewärmt, es schaltet wirklich komisch wenn der Motor warm ist und Getriebe kalt, einfach etwas sachte die ersten paar Meter und gut

dafür hat man immer ein vorgewärmtes Auto, nicht nur daheim, ich steige nach der Arbeit sehr gerne in ein vorgewärmtes Fahrzeug ;)

und eine Standheizung funktioniert normalerweise ein leben Lang wenn man diese regelmäßig benutzt, klar gibt es Ausfälle und dann wird es etwas ungemütlich
wichtig ist das die Standheizung nach dem Einbau vor dem ersten Start zusammen mit dem ganzen Kühlkreis richtig entlüftet ist, Luft im System ist Gift..

Mein Thread ist bekannt, in dem ich die Standheizung nachgerüstet habe?.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 13 238

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 7019

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 2. Februar 2020, 19:54

Wie schon im Link geschrieben, inne Garage sind diese Dinger besser als eine STH.

MB320

E320

  • »MB320« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 660

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

Wohnort: Zum Wohl die Pfalz

Beruf: Tätig in der Chemie

Fahrzeug: S211 OM646evo

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

11

Montag, 3. Februar 2020, 08:36

Ich habe tatsächlich zwei linke Hände !

B-Selecta wenn eine zweite Punpe verbaut ist dann kann ja das Medium nicht richtig zirkulieren bzw. nur in einem kleinen Teil des Systems !?

Wird das Teil welches du hast in den Block geschraubt ?

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 333

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 828

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 4. Februar 2020, 07:45

Moin,

mit zwei Zuheizern ist kein Problem!
Dier DEFA wird direkt in den inneren Kühlkreislauf an Stelle des Motorfroststopfens unten im Block montiert, der WEBASTO extern an den inneren eingeschleift. Die Pumpe des WEBASTO lässt ja Fluss durch , wenn sie nicht läuft (Bypass?). Sonst würde der Kreislauf (Kühlung) wenn der Motor läuft ja nicht funktionieren!
:winke:

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 10. September 2019

Beruf: Q.-Ing.

Fahrzeug: S211 E320 CDI OM642

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 11. Oktober 2020, 18:28

Langsam wird es ja wieder kalt und das Thema aktuell. Besonders die Sache mit dem „Tauchsieder“ an Stelle des Motorfroststopfens finde ich sehr interessant. Mir geht es im Grunde nur darum das der Motor geschont wird. Der Innenraum ist garnicht so wichtig. Obwohl auch das nach ein paar Stunden vorheizen möglich sein sollte dank der Restwärmetaste.

@bselecta hast du evt ein Bild vom Einbauort?

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 333

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 828

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 11. Oktober 2020, 19:06

Hi,

das findest Du auf der Defa-Seite, ist unten am Motorblock (muss ja thermisch bedingt) an einem der vier (?) Motorfroststopfen!
Kann man selber machen, muss man nicht.
Mein Schrauber hat ordentlich geflucht dabei :D

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 13 238

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 7019

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 11. Oktober 2020, 19:32

Langsam wird es ja wieder kalt und das Thema aktuell. Besonders die Sache mit dem „Tauchsieder“ an Stelle des Motorfroststopfens finde ich sehr interessant. Mir geht es im Grunde nur darum das der Motor geschont wird. Der Innenraum ist garnicht so wichtig. Obwohl auch das nach ein paar Stunden vorheizen möglich sein sollte dank der Restwärmetaste.

@bselecta hast du evt ein Bild vom Einbauort?

Das sind keine "Froststopfen", das sind Kernlochdeckel, da hat beim Guss ein Kern drin gesteckt. Nur mal so zur allgemeinen Information.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bselecta (11.10.2020)

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 333

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 828

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 11. Oktober 2020, 19:42

Danke, wird umgangssprachlich so genannt, man liest dann darüber, dass beim Frostfall des Kühlmittels dort entlastet werden soll, da der "Stopfen" dann rausgedrückt wird!?
Stimmt das, Karl-Heinz??? :winke:

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 13 238

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 7019

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 11. Oktober 2020, 19:53

Kann passieren, ob es hilft, wage ich zu bezweifeln.

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 10. September 2019

Beruf: Q.-Ing.

Fahrzeug: S211 E320 CDI OM642

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 11. Oktober 2020, 21:53

Hi,

das findest Du auf der Defa-Seite, ist unten am Motorblock (muss ja thermisch bedingt) an einem der vier (?) Motorfroststopfen!
Kann man selber machen, muss man nicht.
Mein Schrauber hat ordentlich geflucht dabei :D


Ich kann`s mir vorstellen. Wenn man selbst schon ein paar Jahre geschraubt hat weiß man das "Plug & Play" in den seltensten Fällen auch Plug & Play ist. Irgendwas klemmt immer. Dazu kommt dann Rost, irgendeine schwarze schmierige alte Schlonze, unbekannter herkunft und Schrauben die erst dann Aufgehen, wenn man sich im Anschluss daran sofort die Hand aufreißt. :undweg:

In ca. 2000km ist der Ölwechsel dran. Dann werde ich mir das ganze einmal ansehen. Haben diese "Kernlochdeckel" oder wie auch immer, ein Gewinde im Motorblock und folglich dann auch am Vorwärmelement, oder ist es eine andere Version? Mit einem Gewinde klingt es erstmal easy. Nur der "Platz" (ja genau, der nicht vorhandene) ist natürlich beim Schrauben ein Problem und führt nicht selten zum Verlust der gewählten Sprache. :yP

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lila wolke« (11. Oktober 2020, 21:54)


Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 333

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 828

  • Nachricht senden

19

Montag, 12. Oktober 2020, 08:48

Jau, hat Gewinde!
Und jau, ist Kacke zu lösen, und man muss einiges (Kat z.B.) demontieren, damit man dran kommt. Aber alles machbar, für ein wohliges Wärmegefühl tut man doch einiges.
Ich fahre mit meinem Dizzel z.B. 5km hin zur Arbeit, heize jedes Mal vor auf 70-80°C, Rückweg mit Webasto wenn es kalt ist.
Trotzdem seit 7 Jahren keine Probleme mit dem Dizzel, halbjärliche Ölwechsel, und gut ist!

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 13 238

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 7019

  • Nachricht senden

20

Montag, 12. Oktober 2020, 11:49

Der Kernlochdeckel hat ein Gewinde?

Social Bookmarks