Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

p-890

E240

  • »p-890« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 8. Februar 2015

Wohnort: Wemding

Fahrzeug: s203 320cdi

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. März 2020, 16:22

Om642 ölkühler

Tach zusammen, da mein w203 320cdi gerade überall sein Revier markiert und im v die Suppe steht muss ich den ölkühler tauschen.
Die Frage ist Orginal mb oder Zubehör?
Dichtungen auf jeden Fall Orginal.
Weis jemand den preislichen Unterschied des ölkühlers mb und bei Chrysler?
Würdet ihr den Flansch mit den ölbohrungen vom Turbo mittauschen?

Danke schon mal im Voraus

Gruß Patrick

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 9. September 2011

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeug: 212 Mopf

Danksagungen: 289

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. März 2020, 17:17

Kühler kannst du alt lassen es sind nur die Dichtungen die kaputt gehen bzw schrumpfen. Der Flansch ist ja nur 10cm hoch und die Bohrungen gross genug denn kannst auch alt lassen.

p-890

E240

  • »p-890« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 8. Februar 2015

Wohnort: Wemding

Fahrzeug: s203 320cdi

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. März 2020, 17:34

Hab nur auf YouTube des Video der AUTODOCs gesehen, und die holten auf den ölkühler und den Flansch harlinial und beides war verzogen.
Was brauche ich auf jedenfall neu?
Ekas Gestänge und Buchsen würde ich auf jedenfall gleich mitmachen.
Die Dichtungen der Ansaugen neu?

Struppi

AKA: StuppiTim

Beiträge: 1 372

Registrierungsdatum: 5. März 2011

Wohnort: NRW

Beruf: Brennholzverleih

Verbrauch:

Fahrzeug: S 211.222 & S 210.216

Danksagungen: 797

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. März 2020, 18:24

Hab nur auf YouTube des Video der AUTODOCs gesehen, und die holten auf den ölkühler und den Flansch harlinial und beides war verzogen.
Was brauche ich auf jedenfall neu?
Ekas Gestänge und Buchsen würde ich auf jedenfall gleich mitmachen.
Die Dichtungen der Ansaugen neu?


Es kann sein dass der Kühler sich verzieht, normalerweise muss der nicht neu. Nur wenn Du deswegen wieder alles aufmachen musst :h040:
Es gibt einige Videos bei Youtube. Schau auch noch mal Marc Salazar Diagnostics oder so.
Dichtungen immer neu. Klappen-Gestänge muss neu, weil das wird hundertpro ausgeschlagen sein, Stellmotor auf jeden Fall mitmachen.
Und wenn einmal so weit offen gelegt ggf. Glühendstufe und Glühstifte neu machen, falls die nicht in den letzten Monaten neu gemacht wurden.
Dann ist erstmal Ruhe mitm Heizölofen :kopfklopf:

p-890

E240

  • »p-890« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 8. Februar 2015

Wohnort: Wemding

Fahrzeug: s203 320cdi

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 17. März 2020, 19:13

Danke schon mal für die Antworten,
Muss mich morgen nochmal durch den rechnungsordner des Vorbesitzers wühlen, er hat schon sehr viel machen lassen.
Werde dann die Teile besorgen und mich ans Werk machen. Da ich wegen der Arbeit es eh nicht an einem Tag fertig bekommen baue ich alles erstmal aus und reinige es, den Kühler prüfe ich und falls nio
Bestelle ich ihn beim freundlichen, dann kann es normal am nächsten Tag trotzdem weitergehen.

Eins noch, muss ich Kühlwasser ablassen?
Denn es läuft ja Öl und Wasser durch den Kühler, Ölwechsel steht eh in 1100 km an

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 9. September 2011

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeug: 212 Mopf

Danksagungen: 289

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. März 2020, 19:33

Ja Wasser muss raus. Läuft ja durch den Kühler. Du brauchst aber auch noch die Kupferschrauben am Auspuff. Dichtungen für Ansaugbrücken usw usw. Ist nicht mal eben gemacht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Struppi (17.03.2020)

p-890

E240

  • »p-890« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 8. Februar 2015

Wohnort: Wemding

Fahrzeug: s203 320cdi

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 17. März 2020, 19:59

Ich weis, leider...
Hab erst den Turbo und beide Krümmer getauscht

Beiträge: 3 605

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Luckenwalde

Verbrauch:

Fahrzeug: 204.223

Danksagungen: 1629

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. März 2020, 20:00

Den Ölkühler auf jeden Fall erneuern, die Dichtungen werden nicht undicht. weil sie undicht werden, sondern weil sich der Ölkühler verzieht!
Und der Sockel vom Turbo müsste theoretisch auch neu, weil sich die Metalldichtung da mit der Zeit einarbeitet und nach Wiederverwendung eventuell nicht mehr richtig dicht wird.
Hab den Sockel bis jetzt immer gelassen, blieb dicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Danny1703« (17. März 2020, 20:02)


Struppi

AKA: StuppiTim

Beiträge: 1 372

Registrierungsdatum: 5. März 2011

Wohnort: NRW

Beruf: Brennholzverleih

Verbrauch:

Fahrzeug: S 211.222 & S 210.216

Danksagungen: 797

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 17. März 2020, 20:01


Hab erst den Turbo und beide Krümmer getauscht


hattest du ein geschreddertes Turbinenrad durch Ablösungen vom Krümmer?

p-890

E240

  • »p-890« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 8. Februar 2015

Wohnort: Wemding

Fahrzeug: s203 320cdi

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 17. März 2020, 20:08

Ein Krümmer war am flexrohr undicht und da ich einiges über die Probleme gelesen habe wurden gleich beide erneuert. Turbo ist mir die Verstellung 5 Wochen später hops gegangen.

Werde Kühler, Flansch, EKAS geständige neu machen Ekas verstellet wurde vom Vorbesitzer schon mal gemacht und ich hab nach dem Kauf gleich das t Stück vom turbozentrum eingebaut, läuft also auch nix mehr runter.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »p-890« (17. März 2020, 20:12)


p-890

E240

  • »p-890« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 8. Februar 2015

Wohnort: Wemding

Fahrzeug: s203 320cdi

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

11

Samstag, 28. März 2020, 14:40

So die meisten Teile liegen schon bereit oder sind unterwegs, hätte mir vielleicht einer von euch eine Anleitung für das ganze, evt. Wis mit Drehmomenten?

Social Bookmarks