Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Milot92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: E270 Cdi

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Juni 2020, 19:06

Sportpaket Felgen - Wie viel bar?

Hallo Jungs, habe mir vor paar Tagen schöne Sportpaket felgen gegönnt, der Benz sieht top aus, hatte vorher wirklich hässliche 16er drauf.

Vorne 245er Continental und hinten 265er Pirelli. Allerdings nervt der Reifendrucksensor seitdem ich diese Reifem aufgezogen habe. Habe geguckt, hinten war 2.7 bar und ich meine vorne auch. Habe hinten nun 2.5 bar und vorne 2.4

Meine frage lautet: Wie viel bar sollte jeweils VA/HA haben?

Habe bereits den Sensor im Bordcomputer reseted, kam nach kurzer Zeit wieder, alles richtig dramatisch, ganzes Kombiinstrument leuchtet rot.

Muss ich VA/HA gleich viel Bar haben damit der Sensor ruhe gibt?

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Zoran

Adriatischer Sexgott

Beiträge: 7 424

Registrierungsdatum: 14. Juni 2006

Wohnort: St. Gallen

Verbrauch:

Fahrzeug: W176 A 220 d

Name: Zoran

Danksagungen: 2145

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Juni 2020, 09:11

Bei der Reifengrösse würde ich min. 2.8. Bar reinpumpen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Milot92 (11.06.2020)

  • »Milot92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: E270 Cdi

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Juni 2020, 17:13

Bei der Reifengrösse würde ich min. 2.8. Bar reinpumpen.


Danke für deine Hilfe, hatte mich vorher, bevor ich diesen Thread hier geposted habe, erkundigt. Allerdings gibt es viele unterschiedliche Aussagen, manche sagen dass man ganz normal aufpumpen sollte, wie bei einem gewöhnlichen Reifen auch.

Andere sagen dass da 2,7+ bar rein sollte, muss sagen dass ihr der Mehrheit angehört, bin jedoch verwirrt.

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 901

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München

Beruf: DJ

Fahrzeug: 200 D

Danksagungen: 7863

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. Juni 2020, 17:20

ich habe auch 265/18 und 235/18
wenn ich keine Autobahnfahrerei vor mir habe, ist hinten 2.6 und vorne 2.5 drin. Bei mir ist damit der gleichmässigste Abrieb über die ganze Fläche zu sehen.
Wenn ich weiss, dass es lange schnell wird, ist hinten 2.8 und vorne lasse ich es so..

Im Zweifel immer aufpumpen, was in der Tankklappe steht, in noch grösserem Zweifel ruhig den Hersteller vom Reifen fragen.

  • »Milot92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: E270 Cdi

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. Juni 2020, 17:49

ich habe auch 265/18 und 235/18
wenn ich keine Autobahnfahrerei vor mir habe, ist hinten 2.6 und vorne 2.5 drin. Bei mir ist damit der gleichmässigste Abrieb über die ganze Fläche zu sehen.
Wenn ich weiss, dass es lange schnell wird, ist hinten 2.8 und vorne lasse ich es so..

Im Zweifel immer aufpumpen, was in der Tankklappe steht, in noch grösserem Zweifel ruhig den Hersteller vom Reifen fragen.


Danke für deinen Tipp. Wie siehts dann mit den verdammten Reifendrucksensor aus? Meldet sich ziemlich häufig, muss da der Luftdruck VA/HA gleich sein, damit er Ruhe gibt?

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 901

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München

Beruf: DJ

Fahrzeug: 200 D

Danksagungen: 7863

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. Juni 2020, 17:52

muss wer anders was zu sagen. Ich hatte nur mal einzelne Sensoren aufs Ventil geschraubt. Die funkten über 433MHz in den Innenraum. Leider waren die Kreiselkräfte zu stark. Teile auffm Müll.

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 3. Juni 2019

Wohnort: Lübeck

Beruf: Azubi Fachinformatiker für Systemintegration

Verbrauch:

Fahrzeug: W203 C180 Kompressor Bj. 2006

Name: Jonas

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. Juni 2020, 17:58

Redest Du von Reifendrucksensoren oder vom Reifendruckverlustwarner? Großer Unterschied. Ich war der Ansicht, dass der 212 erst Reifendrucksensoren an den Ventilkappen hat und beim 211 kenne ich es nicht. Zumindest der 220 CDI meines Vaters hat keine.
Ich kann mir nur vorstellen, dass beim Reset der Reifendrucküberwachung was schiefgelaufen ist. Klingt dämlich, aber ich hatte das selbst schon mal, weil ich aus der Bedienung im Kombiinstrument meines 203 in diesem Menüpunkt nicht schlau wurde und erst nach dem dritten oder vierten schiefgelaufenen Resets den richtigen Weg gefunden hatte. Und da hab ich mich dann auch gewundert, warum er mich immer mal wieder energisch warnt, dass der Reifendruck nicht passt. Eigentlich wird im KI schon gut erklärt, was zu tun ist, aber aus meiner Sicht gab es da die Möglichkeit des Missverständnisses. Wenn er dir aber meldet, dass das System resetet wurde, dann solltest du es richtig gemacht haben.

Und unterschiedlicher Druck auf den beiden Achsen ist gar kein Problem, gibt Mercedes ja auch selbt so an (ich meine, üblicherweise eine Differenz von 0,2 oder 0,3 Bar).

  • »Milot92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: E270 Cdi

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. Juni 2020, 20:09

Ich weiß nicht ob der 211er das an den Ventilen der Reifen erkennt oder ob es anders läuft, denke eher dass es nicht so n ausgereiftes System ist, sprich eher nicht an den Ventilkappen.
Mit meinen alten Reifen, 16 Zoll Felgen, habe ich dieses Reifendruckding im Bordcomputer gesehen, allerdings nie Aufmerksamkeit geschenkt. Hab einen 2007er E200 Cdi.

Neue Reifen drauf und nach kurzer Fahrt leuchtete die gesamte Schrift im Kombiinstrument rot, sah alles nach Weltuntergang aus, dachte die Kiste explodiert :D
Habe daraufhin den Luftdruck gecheckt, hinten war 2,7 vorne leicht weniger. Habe dann nochmal im Bordcomputer rumgefummelt und eigentlich war es sehr leicht es zu reseten, denke man kann nicht viel verkehrt machen, werde es mir nochmal anschauen.

Es war für ein Tag alles okay, danach ging das ganze Theater wieder von vorne los. Dachte dass HA/VA gleich viel Luft haben soll, aber ist ja anscheinend nicht der Fall. Werde mal morgen es wieder probieren und es nochmal reseten.

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 3. Juni 2019

Wohnort: Lübeck

Beruf: Azubi Fachinformatiker für Systemintegration

Verbrauch:

Fahrzeug: W203 C180 Kompressor Bj. 2006

Name: Jonas

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 11. Juni 2020, 20:18

Er erkennt Abweichungen des Reifendrucks über die Raddrehzahl, die über die ABS-Sensoren festgestellt wird. Ein Rad, das weniger Luftdruck hat, hat einen etwas geringeren Umfang und daher dreht es sich schneller als die anderen. Und er vergleicht nicht nur die Momentan-Drehzahlen der Räder untereinander, sondern es wird auch mit alten Werte verglichen, sodass der Wagen Alarm schlägt, wenn sich das Verhältnis von angezeigter Geschwindigkeit zu Raddrehzahlen ändert. Daher ist der Reset überhaupt nötig.

Liebe Grüße

Jonas

  • »Milot92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: E270 Cdi

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. Juni 2020, 20:22

Vergleicht er den Reifendruck pro Achse? Sprich wenn auf der HA sich der Reifendruck unterscheidet schlägt er alarm oder vergleicht er es achsenunabhängig, wenn das der Fall wäre dann müsste ja VA/HA gleich viel Luft haben.


Danke dir nochmal.


Gruß.


Milot

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Milot92« (11. Juni 2020, 20:24)


Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 3. Juni 2019

Wohnort: Lübeck

Beruf: Azubi Fachinformatiker für Systemintegration

Verbrauch:

Fahrzeug: W203 C180 Kompressor Bj. 2006

Name: Jonas

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 11. Juni 2020, 20:30

Ich habe gerade keine Zeit, im WIS nachzuschauen, aber das System muss es pro Achse machen. Wie gesagt, Mercedes selbst propagiert ja selbst verschiedene Drücke vorn und hinten, zumindest bei mir im W203. Und ich habe auch tatsächlich einen unterschiedlichen Luftdruck auf den beiden Achsen und habe kein Problem. :) Der Wagen kann dir ja auch nicht sagen, an welchem Rad genau der Druck deutlich nachgelassen hat. Insofern wird es so ausschauen, dass er einfach meckert, wenn er länger unterschiedliche Raddrehzahlen links vs. rechts registriert oder merkt, dass das aktuelle Verhältnis "Angezeigte Geschwindigkeit" vs. "Raddrehzahl" nicht mehr bisherigen Werten entspricht.

Viele Grüße

Jonas

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (11.06.2020)

  • »Milot92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: E270 Cdi

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 17. Juni 2020, 13:31

Kleines Update.

Habe hinten nun 2.6 bar und vorne 2.4. Habe das Reifendruck ding im BC reseted und er gibt seit einigen Tagen Ruhe.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ItsKiddow (17.06.2020)

Zoran

Adriatischer Sexgott

Beiträge: 7 424

Registrierungsdatum: 14. Juni 2006

Wohnort: St. Gallen

Verbrauch:

Fahrzeug: W176 A 220 d

Name: Zoran

Danksagungen: 2145

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 17. Juni 2020, 13:39

Ich denke, vorne zuwenig.

Ich sehe da keine Vorteile von zuweichen Reifen. Ausser, dass sie sich schneller abfahren und du mehr Rollwiederstand hast.

Denk bitte daran, das ist der einzige Kontakt zu Strasse.

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 3. Juni 2019

Wohnort: Lübeck

Beruf: Azubi Fachinformatiker für Systemintegration

Verbrauch:

Fahrzeug: W203 C180 Kompressor Bj. 2006

Name: Jonas

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 17. Juni 2020, 13:58

Ich persönlich finde 2,4 Bar jetzt nicht gerade deutlich zu wenig. Kenne die Werte im 211 nicht aus dem Kopf, aber ich meine, in meinem 203 werden vorne 2,3 Bar bei hoher Beladung (und kalten Reifen) empfohlen, hinten dürften es 2,5 oder 2,6 sein.
Deutlich zu hohen Reifendruck kann ich auch niemandem empfehlen, und so klingt dein Beitrag für mich ein wenig. Zu wenig Luftdruck ist nicht gut und erst recht nicht effizient, im schlimmsten Fall sogar gefährlich, aber zuviel Luftdruck hilft dir auch nichts, wenn du dafür Haftung aufgibst. Denn, wie du richtig sagst, sind die Reifen der einzige Kontakt zur Straße. :)

Viele Grüße

Jonas

  • »Milot92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: E270 Cdi

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 17. Juni 2020, 15:24

Ich denke, vorne zuwenig.

Ich sehe da keine Vorteile von zuweichen Reifen. Ausser, dass sie sich schneller abfahren und du mehr Rollwiederstand hast.

Denk bitte daran, das ist der einzige Kontakt zu Strasse.


Was würdest du empfehlen? Habe es einfach so gemacht, lasse mich gerne korrigieren.

@ItsKiddow, das deckt sich ja fast mit meinem. Du hast 2,3 vorne und ich 2,4.

Beiträge: 753

Danksagungen: 812

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 17. Juni 2020, 18:47

Meine Tankklappe (Innenseite) sagt 2,4 Bar, bis 2,6 ist aber auch kein Problem.

Peanuts1111

Gamaschen-Micha

Beiträge: 915

Registrierungsdatum: 25. Mai 2018

Verbrauch:

Fahrzeug: S 212 E200

Name: Micha

Danksagungen: 506

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 17. Juni 2020, 20:10

Es gibt doch für jedes Auto und jede Reifengröße eine Vorgabe/Empfehlung. Ich habe bisher überall 0,2 bar mehr gefüllt und bin immer gut damit gefahren. Die Reifen waren auch immer gleichmäßig abgenutzt.

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 3. Juni 2019

Wohnort: Lübeck

Beruf: Azubi Fachinformatiker für Systemintegration

Verbrauch:

Fahrzeug: W203 C180 Kompressor Bj. 2006

Name: Jonas

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 17. Juni 2020, 20:19

Genau. :) Vielleicht habe ich Zorans Post auch falsch verstanden, aber ich lese daraus, dass Milot zu wenig Druck fährt und da gehe ich nicht mit. Sicher kann man etwas mehr fahren, ich fahre selbst Luftdrücke für volle Beladung (das sind eben 0,2 oder 0,3 Bar mehr), aber daraus zu schließen, dass Milot hier zu wenig Luftdruck fährt und dann mit der Fahrsicherheit argumentiert, ist in meinen Augen falsch.

Beiträge: 753

Danksagungen: 812

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 17. Juni 2020, 20:35

Weil ich vorn diese Reifengröße habe und die 2,4 im Tankdeckel stehen, habe ich meinen Senf dazu gegeben.


bei längerer Fahrt über 250 km/h (auch 300) soll der Druck auf 3,0 angehoben werden.
Das wird hier sicherlich zutreffen. :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ItsKiddow (17.06.2020)

Zoran

Adriatischer Sexgott

Beiträge: 7 424

Registrierungsdatum: 14. Juni 2006

Wohnort: St. Gallen

Verbrauch:

Fahrzeug: W176 A 220 d

Name: Zoran

Danksagungen: 2145

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 17. Juni 2020, 23:20

Ich habe wieles ausprobiert.

Persönlich fahre ich immer etwas härter. Das ist aber meine Erfahrung und Vorliebe.

Wollte da nicht was schlechtes damit sagen. Ich denke einfach nur daran, wass ein zuweicher Reifen für Folgen haben kann.

Er wird schneller warm/heiss. Bei einer Vollbremsung lastet die ganze Kraft und das ganze Gewicht auf den vorderen Rädern.

Aber nochmals, fahr damit, beobachte das Fahrverhalten, beobachte deine eigene Empfindung und beobachte das Abnutzungsbild.