Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »dieter_syncro16« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 151

Danksagungen: 286

  • Nachricht senden

1

Samstag, 3. Oktober 2020, 21:10

Liebe Leute, kontrolliert eure Öl-Stop-Kabel !

Moin,

wir hatten heute eine entspannte Sauerei - Mike Sander in 11 Mercedestüren.

Danach habe ich noch mal nach dem Nockenwellenversteller von unseren 200K gesehen. Das hatte ich bisher immer vergessen.

Oh, schön da ist ja schon ein Ölstopkabel drin. Sah genauso aus, wie ich das schon mal bei den Autodocs gesehen hatte: Delphi Poland und mit Stern auf dem Stecker.

Aber, alle Stecker, auch dahinter voller Öl.
Ich hab die Isolierungen alle weggemacht, überall Öl. Die Verbindungsstelle ist nicht gelötet, sondern gecrimpt. Vielleicht hat der Crimpverbinder in der Mitte eine
Sperre, wie auch immer das funktioniert so nicht auf Dauer.
Die Kabel waren auf beiden Seiten der Trennstelle voller Öl, beim zusammenlöten hat es schön nach verbranntem Öl gestunken.

Seht mal lieber nach.

Grüße
Dieter

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MB124 (03.10.2020), Danny1703 (03.10.2020)

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2018

Fahrzeug: W125

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. Oktober 2020, 23:14

Sicher, dass das nicht Öl war, das noch im Kabelbaum war? Das Zeugs verteilt sich mit den Jahren überall.
Eigtl sollte die Kapillarwirkung durch den massiven Metall-Kern im Ölstoppabel gestoppt werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Guenni88« (3. Oktober 2020, 23:17)


  • »dieter_syncro16« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 151

Danksagungen: 286

  • Nachricht senden

3

Montag, 5. Oktober 2020, 13:45

Moin,

das kann ich nicht sagen, aber mein Eindruck war, dass sich das Öl zwischen der Isolierung und der Hülse durchgezogen hat.

Ich habs jetzt gelötet, das erscheint mir sicherer.

Grüße
Dieter

Social Bookmarks