Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »funzi210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 18. November 2012

Wohnort: Ostsee

Beruf: rostinator

Verbrauch:

Fahrzeug: MOPF W210 T220 cdi 2002 105kw

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. Oktober 2020, 12:16

Dieselfilter-Gehäuse w210 cdi - gegen den vom ML210 (Jeep 2,7 CRD) tauschen - hat das schonmal jemand gemacht?

Kontext:
https://www.e-klasse-forum.de/index.php?…&threadID=65156
...Üble Fehlkonstruktion beim 210er.

Beim ML270 sieht das mit dem Patronenfilter (Mercedes A 665 092 00 01) eigentlich viel sinnvoller aus - hat jemand mal einen solchen Umbau am 210er gemacht, müsste doch recht problemlos gehen? Damit hätte man das Problem mit dem Schraubdeckel nicht mehr...

Foto vom ML270:
Hat jemand die Bezeichnung & Telenummer für den "Verbinder" in der Rücklaufleitung, den man auf dem Patronenfilter festschraubt?
PS ...NIE mit Schraubschellen arbeiten - IMMER NUR CLIC-R Schellen!!!
»funzi210« hat folgende Datei angehängt:
  • ML270.png (669,21 kB - 173 mal heruntergeladen - zuletzt: Heute, 06:11)

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »funzi210« (4. Oktober 2020, 12:24)


Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 21. Juni 2020

Wohnort: Minden, Lübbecke

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes Benz w210 T230

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 4. Oktober 2020, 13:50

Kontext:
https://www.e-klasse-forum.de/index.php?…&threadID=65156
...Üble Fehlkonstruktion beim 210er.

Beim ML270 sieht das mit dem Patronenfilter (Mercedes A 665 092 00 01) eigentlich viel sinnvoller aus - hat jemand mal einen solchen Umbau am 210er gemacht, müsste doch recht problemlos gehen? Damit hätte man das Problem mit dem Schraubdeckel nicht mehr...

Foto vom ML270:
Hat jemand die Bezeichnung & Telenummer für den "Verbinder" in der Rücklaufleitung, den man auf dem Patronenfilter festschraubt?
PS ...NIE mit Schraubschellen arbeiten - IMMER NUR CLIC-R Schellen!!!



Schau doch mal bei 7zap.com nach. Marke auswählen, Typ und Motor und schonfindest Du alle teienummer

Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2011

Wohnort: Gera

Fahrzeug: W210 E320CDI

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 4. Oktober 2020, 17:51

Hallo,
ich hab in meinem 320cdi den Filter und halter vom 646er eingebaut

  • »funzi210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 18. November 2012

Wohnort: Ostsee

Beruf: rostinator

Verbrauch:

Fahrzeug: MOPF W210 T220 cdi 2002 105kw

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 4. Oktober 2020, 18:29

@ fischotter: Nö, bei 7zap ist das Teil nicht auffinbar (ML270, Kategori Kraftsoffsystem).

@ booster: der 211er 220 / 200cdi (OM646) hat aber am Dieselfilter nur zwei Anschlüsse ...am 210er 220cdi brauche ich vier Anschlüsse - deshalb sh. Foto vom ML270-Filter. Ausserdem hat der schon mittig den passenden "Gardena-Anschluss", da brauch ich nicht rumbasteln.

Weiß jemand wofür die Gewindeöffnung unten im Dieselfilter des ML270 ist? Wasserablassschraube???

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »funzi210« (4. Oktober 2020, 18:45)


sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 13 238

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 7019

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. Oktober 2020, 18:45

Such mal hier nach. Hab jetzt mal OM 612 LA eingegeben. A6110900652 Ob das richtig ist weiß ich nicht.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 13 238

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 7019

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. Oktober 2020, 18:50

Laut dem Bild gibt es den auch für den 210er.


  • »funzi210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 18. November 2012

Wohnort: Ostsee

Beruf: rostinator

Verbrauch:

Fahrzeug: MOPF W210 T220 cdi 2002 105kw

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 4. Oktober 2020, 19:26

ICH HAB`s: "Ventil Kraftstoffilter" alias "Fuel Filter Sensor": A6110780249
Nu werd ich mal den Filter und das Teil ordern und Spaßenshalber in meinen 210 220cdi einbauen....

@ Sprinter: Hmmm, links oben in deinem Bild ist mein jetztiger Filterbehälter abgebildet, im Bild darunter der Patronenfilter wie ich ihn aus 211 220cdi kenne.... ?
»funzi210« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »funzi210« (4. Oktober 2020, 19:33)


Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2011

Wohnort: Gera

Fahrzeug: W210 E320CDI

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

8

Montag, 5. Oktober 2020, 06:23

Jo, dee 646er hat nur zwei blechanschlüsse, wo vorlauf und ausgang mit schlauch aufgesteckt werden.

Da konnte ich gleich direkt, den mittigen' voss 'anschluss wegsparen und damit auch die anfälligen plastikleitungen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SvenGM (05.10.2020)

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 13 238

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 7019

  • Nachricht senden

9

Montag, 5. Oktober 2020, 13:58

Ich hatte ja keine Motorbezeichnung und habe versucht den richtigen zu finden. Mit der Motorbezeichnung ist das natürlich leichter.

  • »funzi210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 18. November 2012

Wohnort: Ostsee

Beruf: rostinator

Verbrauch:

Fahrzeug: MOPF W210 T220 cdi 2002 105kw

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

10

Montag, 26. Oktober 2020, 16:11

Alternativer Dieselfilter W210 220CDi - Lösung

So, nu iss der neue Filter drin, passt so perfekt an die vorhandenen Leitungen - so hab ich es gemacht / folgende Teile verwendet:

1 . Filterhalter:
A6110920140
z. B. vom W203 / W209 / W163 / W463 u. A.

2. Filter:
Kraftstofffilt
er ST 391 von SCT Germany
der ist in jeder Menge Benzen.

3.
Ventil am Kraftstofffilter
A6110780249, A6680780149
JP GROUP 1316000100
Und so sieht das jetzt aus - sh. Foto.



Erst war ich nicht ganz sicher ob es klappt, da das neue Ventil etwas mehr Rücklaufwiederstand als das vom originalen

Filiterdeckel hat (wieviel Bar genau kann ich nicht sagen, hatte es nur mal probehalber mit Druckluft durchgepustet).

D. h. im Commonrail / Rücklauf ist jetzt etwas mehr Druck, dies scheint aber nicht zu stören, habe gerade 50km Probefahrt

inkl. paar KM Vollast auf der Autobahn gemacht. Funktioniert alles. UND - nachdem ich den Filter mit Diesel vorgefüllt

hatte, Leitungen dran - und ZACK springt die Karre SOFORT an. Kein gewürge mehr mit dem alten schei.... knarzigen-Filterdeckel

und dieser unsäglichen Dichtungslippe 8)
»funzi210« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »funzi210« (26. Oktober 2020, 16:14)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

*H4* (26.10.2020), Peanuts1111 (26.10.2020)