Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »lila wolke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 10. September 2019

Beruf: Q.-Ing.

Fahrzeug: S211 E320 CDI OM642

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. Oktober 2020, 21:26

Jetzt wirds technisch! LMM Schlapp? Popometer sagt es fehlt Leistung.

Hallo Zusammen, :winke:

wie der Titel schon sagt jetzt wirds technisch! Ich werd hier gleich loslegen mit Luftmasse pro Hub, Lambdawerten, Ladedrücken Einspritzmengen und so weiter. Ich hoffe es kann jemand helfen. :)

Aber nun vorab, was ist eigentlich das Problem? Ich habe die E-Klasse mit dem OM642 320CDI nun seit ca. 6tkm und finde das Sie für 3L Hub und 224PS oft einfach zu Träge erscheint. Zudem fühlt das Popometer das in bestimmten Betriebszuständen nicht die volle Leistung vorhanden ist. Wie ich darauf komme? Ich beschäftige mich schon seit Jahren mit Motormanagement (landläufig auch als Kennfeldoptimierung oder gar "Tuning" bekannt) und kenne mich daher ein bisschen mit den Kennfeldern der EDC15/16 Steuerung aus. In den Jahren hat sich gezeigt, dass ich mit meinem Gefühl, dass etwas nicht stimmt, oft ganz richtig liege. Sei es das die Ladedruckregelung schlecht eingeregelt oder die Luftmasse einfach nicht gepasst hat. Sobald sich dieses Gefühl auftut und noch dazu kommt das das Fahrzeug manchmal gefühlt die doppelte Leistung hat (anderer Tag, andere Zeit), lohnt es sich dieser Sache nachzugehen.

Leider habe ich für den Benz derzeit nur das iCarsoft MB V2.0 zur Verfügung. Die Logging funktion ist bei weitem nicht so ergiebig wie ich es sonst z.b von VCDS kenne. Trotzdem konnte ich heute einige aufschlussreiche Werte sammeln.

Was mich als erstes sehr erstaunt hat sind die Ladedruckwerte.

Die E-Klasse macht im Peak bis zu 1,5bar und 1,3bar Haltedruck (2500-2300bar absolut). Das hätte ich ihr gar nicht zugetraut. Ich hätte maximal 1bar erwartet. Kann diese Werte jemand bestätigen? Hat jemand vielleicht sogar den Soll-Ladedruckverlauf aus dem Kennfeld parat? Im Summe macht das jedenfalls schon einmal eine Theoretisch mögliche Luftmasse von (500mg/hub * 2,5) = 1250mg/Hub Luftmasse) gehen wir von einem Lamdawert von sehr konservativen 20 Teilen Luft auf 1 Teil Diesel aus macht das eine theoretische Einspritzmenge von ca. 62,5mg/Hub. Tatsächlich habe ich jedoch 72,79mg/Hub bei 2,5bar und 3715U/min bei Vollgas geloggt. Der Lambdawert liegt also noch näher an der Rauchgrenze und ungefähr bei 17 zu 1. Zur Info ab 14,5 zu 1 haben wir dicken sichtbaren schwarzen Rauch. Es ist also durchaus plausibel.

Was mir etwas sorge macht ist die tatsächliche Luftmasse der beiden 290tkm alten Luftmassenmesser. Kann mir jemand sagen wieviel Luftmasse der LMM an einem gesunden OM642 320CDI ausgeben muss?
Ich habe bei meiner Fahrt selten Werte über 1000mg/hub gesehen, was auf einen ermüdeten LMM schließen lässt. Bei VW und Co. sind LMM ja wahre Verschleißartikel. Ist das beim OM642 auch so? Muss der ab und zu neu? Ich bin durchaus bereit die 350€ für das Komplette Geweih zu investieren, so ist es nicht. Aber es macht natürlich keinen Sinn wenn sich herausstellt das diese bei Benz in der Regel ewig halten oder vllt. sogar einen Korrekturfaktor im Steuergerät haben. Gibt es dazu Erfahrungswerte hier im Forum? Ich danke euch. 8)

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 423

Registrierungsdatum: 27. März 2017

Wohnort: Wegberg

Beruf: Speziallogistiker für Landes - und Bündisverteidigung

Verbrauch:

Fahrzeug: E280 - T ; Avantgarde ; Sportpaket ; LPG System von BRC

Danksagungen: 146

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 07:17

einfach zu Träge erscheint


Ein Trekker ist nunmal kein Rennwagen.. :thumbsup:

Scherz beiseite, ich habe über Werte und dergleichen keine Ahnung, aber da scheinst du ja der Profi zu sein.

Haste mal den LMM abgeklemmt und bist gefahren, gibt es dann unterschiede ? Ohne LMM müsste der Motor ja mit irgendwelchen Mittelwerten arbeiten.
Ansonsten kann ich dir nur empfehlen mit der SD auszulesen und dann die Ergebnisse mit den Experten hier zu teilen..
Gruß
Thorsten

AnfängerW210

Stern-Schrauber und -Sammler!

Beiträge: 3 583

Registrierungsdatum: 29. Juni 2013

Wohnort: Leonberg

Beruf: KFZ-Mechatroniker

Fahrzeug: Mercedes S211 E320 CDI, R129 500 SL, W201 2,3

Name: Dominik

Danksagungen: 2742

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 11:39

Hallo Zusammen, :winke:

wie der Titel schon sagt jetzt wirds technisch! Ich werd hier gleich loslegen mit Luftmasse pro Hub, Lambdawerten, Ladedrücken Einspritzmengen und so weiter. Ich hoffe es kann jemand helfen. :)

Aber nun vorab, was ist eigentlich das Problem? Ich habe die E-Klasse mit dem OM642 320CDI nun seit ca. 6tkm und finde das Sie für 3L Hub und 224PS oft einfach zu Träge erscheint. Zudem fühlt das Popometer das in bestimmten Betriebszuständen nicht die volle Leistung vorhanden ist. Wie ich darauf komme? Ich beschäftige mich schon seit Jahren mit Motormanagement (landläufig auch als Kennfeldoptimierung oder gar "Tuning" bekannt) und kenne mich daher ein bisschen mit den Kennfeldern der EDC15/16 Steuerung aus. In den Jahren hat sich gezeigt, dass ich mit meinem Gefühl, dass etwas nicht stimmt, oft ganz richtig liege. Sei es das die Ladedruckregelung schlecht eingeregelt oder die Luftmasse einfach nicht gepasst hat. Sobald sich dieses Gefühl auftut und noch dazu kommt das das Fahrzeug manchmal gefühlt die doppelte Leistung hat (anderer Tag, andere Zeit), lohnt es sich dieser Sache nachzugehen.

Leider habe ich für den Benz derzeit nur das iCarsoft MB V2.0 zur Verfügung. Die Logging funktion ist bei weitem nicht so ergiebig wie ich es sonst z.b von VCDS kenne. Trotzdem konnte ich heute einige aufschlussreiche Werte sammeln.

Was mich als erstes sehr erstaunt hat sind die Ladedruckwerte.

Die E-Klasse macht im Peak bis zu 1,5bar und 1,3bar Haltedruck (2500-2300bar absolut). Das hätte ich ihr gar nicht zugetraut. Ich hätte maximal 1bar erwartet. Kann diese Werte jemand bestätigen? Hat jemand vielleicht sogar den Soll-Ladedruckverlauf aus dem Kennfeld parat? Im Summe macht das jedenfalls schon einmal eine Theoretisch mögliche Luftmasse von (500mg/hub * 2,5) = 1250mg/Hub Luftmasse) gehen wir von einem Lamdawert von sehr konservativen 20 Teilen Luft auf 1 Teil Diesel aus macht das eine theoretische Einspritzmenge von ca. 62,5mg/Hub. Tatsächlich habe ich jedoch 72,79mg/Hub bei 2,5bar und 3715U/min bei Vollgas geloggt. Der Lambdawert liegt also noch näher an der Rauchgrenze und ungefähr bei 17 zu 1. Zur Info ab 14,5 zu 1 haben wir dicken sichtbaren schwarzen Rauch. Es ist also durchaus plausibel.

Was mir etwas sorge macht ist die tatsächliche Luftmasse der beiden 290tkm alten Luftmassenmesser. Kann mir jemand sagen wieviel Luftmasse der LMM an einem gesunden OM642 320CDI ausgeben muss?
Ich habe bei meiner Fahrt selten Werte über 1000mg/hub gesehen, was auf einen ermüdeten LMM schließen lässt. Bei VW und Co. sind LMM ja wahre Verschleißartikel. Ist das beim OM642 auch so? Muss der ab und zu neu? Ich bin durchaus bereit die 350€ für das Komplette Geweih zu investieren, so ist es nicht. Aber es macht natürlich keinen Sinn wenn sich herausstellt das diese bei Benz in der Regel ewig halten oder vllt. sogar einen Korrekturfaktor im Steuergerät haben. Gibt es dazu Erfahrungswerte hier im Forum? Ich danke euch. 8)
Müsstest du mit einer angeschlossenen Star Diagnose mal eine Runde fahren, hier kann man sich bei den Istwerten den Tatsächlichen Ladedruck im Vergleich zum Sollwert Ladedruck live anschauen. Gleiches ist für Einspritzmenge und Luftmasse möglich.

Datong

Car HiFi Spezialist

Beiträge: 5 897

Danksagungen: 5359

  • Nachricht senden

4

Freitag, 23. Oktober 2020, 02:31

Star Diagnose mal eine Runde fahren, hier kann man sich bei den Istwerten den Tatsächlichen Ladedruck im Vergleich zum Sollwert Ladedruck live anschauen.

Geht mit dem IcarSoft MB2 auch, zeigt real vorliegende Werte während der Fahrt, Stand Motorlauf.

  • »lila wolke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 10. September 2019

Beruf: Q.-Ing.

Fahrzeug: S211 E320 CDI OM642

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

5

Samstag, 24. Oktober 2020, 13:31

Das man sich damit life Daten ansehen kann ist richtig. Aber es fehlt leider der Referenzwert. Zudem kann man sich leider die Parameter nicht in der Kombination anzeigen lassen wie es Sinn macht. So bilden Ladedruck, Luftmasse und Einspritzmenge eigentlich eine Einheit wenn es darum geht Leistungsverluste zu Ergründen. Die Paarung gibt es beim Icarsoft aber nicht :yP

Nun Gut. Kennt jemand den Maximalen Ladedruck des OM642? Oder die Max. Luftmasse, sowie Einspritzmenge?
Zudem ist mir Aufgefallen das der Spool des Turbos im M Modus(muss bei Vollgas im Gang bleiben) erst ab 1800U/min kommt. Das kommt mir recht spät vor. Können das andere OM642 Fahrer im 4. Gang mal prüfen und bestätigten? Also auf M so schnell es geht in den 4. Hochschalzen und dann von sehr geringer Drehzahl Vollgas bis der Turbo einsetzt. Das ist bei mir erst bei 1800 Touren.

Das würde schon sehr helfen.

Eine Star Diagnose muss auf lange Sicht her. Das ist richtig. :rolleyes: Die Entscheidung ob der LMM neu muss oder nicht muss diesmal aber noch mit einfacheren Mitteln getroffen werden.

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 20. April 2021

Wohnort: frankfurt

Fahrzeug: Mercedes

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. April 2021, 15:13

Bitte sagen Sie mir, haben Sie den Steuerregler des elektromagnetischen Ventils überprüft? Wenn er stirbt, wird die Mischung gestört, dies kann einer der Gründe für den Leistungsabfall sein

Apex

E200

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 14. Februar 2019

Fahrzeug: W210 E320 CDI

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 21. April 2021, 15:25

Als einfache Lösung kann man sich einen OBD2 ELM327 bluetooth adapter von der Bucht kaufen und über eine App die Istwerte ablesen.
Hab bei mir so bereits 3 mal einen kaputten LMM feststellen können.

Das mit dem Ladedruck hört sich normal an, mein OM613 fährt ebenfalls ca 1.5bar Peak abfallend auf 1.0bar Ladedruck.
Bei deinem Modell wirst du bestimmt auch Fehlercodes auslesen und löschen können, bei meinem 210er geht das über OBD leider nicht :rolleyes:

Gruß

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 20. April 2021

Wohnort: frankfurt

Fahrzeug: Mercedes

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. April 2021, 13:48

Wie alt ist ihr Fahrzeug denn, damit kann der Leistungsabfall doch auch zusammenhängen oder nicht? Mein Bruder hat schon seit Jahren einen Benz mit einem ähnlichen Problem. Er hat letztens eine Mercedes Zündschloss Reparatur machen lassen. Ich gehe für solche Geschichten auch lieber zu Spezialisten. Wenn ich das selbst mache, brennt mein Fahrzeug bestimmt am Ende:D. Meine Affinität für Technik hält sich leider in Grenzen:D. Danke für das Teilen der Informationen, ich wollte mir in den nächsten Monaten ebenfalls einen Benz zulegen und es ist immer interessant zu erfahren welche Probleme es geben könnte.:)

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 16 156

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München

Beruf: DJ

Fahrzeug: 200 D

Danksagungen: 8169

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. April 2021, 14:34

Riechts nach Gyros ? 8) Das Forum hat Schwarmintelligenz und brauchbare Links und Adressen --und Tipps untereinander-- genug.

Wir sind immer dankbar für Tipps, aber Formulierungen und Vorgehensweise erinnert immer an unsere Lieblingsspammer

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tremheg (22.04.2021)

Beiträge: 662

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Wohnort: Hüttenberg

Fahrzeug: 2x W210 280 TE

Danksagungen: 595

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. April 2021, 14:49

Riechts nach Gyros ?

Wundert mich immer wieder welche Energie und kreativität die Gyrosbäcker in ihre :spam1: investieren. :a085:

Peanuts1111

Gamaschen-Micha

Beiträge: 1 405

Registrierungsdatum: 25. Mai 2018

Wohnort: Kiel Stadtrand

Verbrauch:

Fahrzeug: S 212 E200

Name: Micha

Danksagungen: 821

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 22. April 2021, 15:24

Riechts nach Gyros ?

Der Verdacht liegt nahe. :( Der erste Beitrag war auch nicht besser.

Lotte Rie

Statler

Beiträge: 7 409

Danksagungen: 3003

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 22. April 2021, 18:16

Ich sags mal kurz und knapp - Das ist Gyros... z)

Wenn man #8 ausdauernd liest kommt man zu keinem anderen Schluss, der Link zeigt den Weg...

Raus damit... z)

  • »lila wolke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 10. September 2019

Beruf: Q.-Ing.

Fahrzeug: S211 E320 CDI OM642

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 22. April 2021, 23:27

Was für ein Gyros? Egal.

Um das hier mal aufzulösen, eines der Hauptprobleme an meinem Auto waren die total verstopfen Luftfilter. Da steckte alles mögliche drin (siehe anderer Theard). Seit deren Wechsel ist alles mehr oder weniger i.O.

Das AGR Vertil war zu keiner Zeit ein Problem.

tremheg

Bob der Baumeister

Beiträge: 5 262

Registrierungsdatum: 12. September 2013

Wohnort: Ehra-Lessien

Beruf: einfach Alles

Fahrzeug: VF W210 E270CDI

Name: Thomas

Danksagungen: 5476

  • Nachricht senden

14

Freitag, 23. April 2021, 13:47

Gyros = :spam1:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lotte Rie (23.04.2021)

Social Bookmarks