Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »S210_E220CDI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 19. April 2021

Wohnort: Menden

Fahrzeug: E220 CDI

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. April 2021, 00:33

Anleitung Ölwechsel Zentralhydrauliköl

Hallo zusammen,
ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines 2002er E220 CDI als T-Modell (6-Gang Schalter).

Das Auto hat ca. 260.000km war immer bei MB zum Service und hat äußerst wenig Rost.

Da ich bei der E-Klasse eine große Wartung durchführen möchte, müssen alle Öle & Filter Neu!

Einzig und allein bei dem Zentralhydrauliköl konnte ich mich nicht informieren und weiß nicht wie man dieses Öl fachgerecht auswechselt.

Wie lasse ich das Öl ab, dass ich auch wirklich das gesamte alte Zentralhydrauliköl rausbekomme?

Wie ist die Vorgehensweise, gibt es vielleicht jemanden im Forum der dazu eine „Anleitung“ hätte?

Ich wäre euch sehr dankbar - das Zentralhydrauliköl ist leider das einzigste Problem..

Motoröl, Getriebeöl & Differentialöl habe ich schon erneuert, natürlich alles nach MB Freigabe/Vorgabe.

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Datong

Car HiFi Spezialist

Beiträge: 5 897

Danksagungen: 5359

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. April 2021, 05:11

Guten Morgen und willkommen im Forum. Mache doch bitte eine Vorstellung von Dir und Fahrzeug, wird hier gerne gesehen.

Nun zu deinem Problem, Deckel Vorratsbehälter abnehmen, daran befindet sich über einen Filter der Rücklauf. Deckel mit Rücklauf in eine externes Behältnis, Motor an, jetzt entleert sich der Vorratsbehälter, durch gleichzeitige Hinzugabe von frischen Öl in Vorratsbehälter ein trocken laufen der Pumpe verhindern.

Am besten zu Zweit erledigen, so das jederzeit der Motor gestoppt werden kann. Filter im Deckel nach Spülung erneuern. Du kannst auch noch auf die Ladefläche Gewicht hinzufügen, denn erst dann wird der Kreislauf zu den Bulleneier geöffnet, Gewicht entnehmen, Bulleneier leeren sich, mehrfach wiederholen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MB124 (19.04.2021)

  • »S210_E220CDI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 19. April 2021

Wohnort: Menden

Fahrzeug: E220 CDI

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. April 2021, 10:40

Vorgehensweise

Gerne - ich werde die Tage mal einpaar Bilder von meinem Schätzchen hier hinzufügen.

Ok, das mit der Spülung verstehe ich - soll ich dann bei laufendem Motor auch nach links & rechts lenken, damit die Servopumpe auch ordentlich Öl befördert?
Das mit dem Gewicht hinzufügen auch beim laufenden Motor?
Dann wäre ja eine 3. Person ziemlich hilfreich.
Was meinst du, wieviele Liter Zentralhydrauliköl (MB 344.0) würde ich für das Vorhaben etwa benötigen?

Vielen Dank schonmal für die Antwort - die E-Klasse soll unser Langstreckenfahrzeug werden, nach einem S211 & einem S212 finde ich, dass in der alten E-Klasse an Fahrkomfort garnichts gegenüber den Nachfolgermodellen fehlt.
Und wenn man die Anschaffungskosten & Unterhaltskosten gegenüber stellt, macht es den S210 als 220 CDI noch besser im Vergleich zu den Neueren Modellen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »S210_E220CDI« (19. April 2021, 10:41)


sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 13 538

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 7297

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. April 2021, 13:21

Aber aufpassen, das Öl ist ratzfatz raus aus dem Behälter.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MB124 (22.04.2021)

  • »S210_E220CDI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 19. April 2021

Wohnort: Menden

Fahrzeug: E220 CDI

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 20. April 2021, 00:04

Bilder E220 CDI

Anbei 2 interessante Bilder von meinem E220 CDI
»S210_E220CDI« hat folgende Dateien angehängt:

Datong

Car HiFi Spezialist

Beiträge: 5 897

Danksagungen: 5359

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. April 2021, 01:31

Guten Morgen,

da es sich um eine Spülung handelt, schüttest Du in den Vorratsbehälter so lange frisches Öl nach bis das herauslaufende Öl aus der Rücklaufleitung die Farbe des Neuen annimmt.

Was Du auch machen kannst, Wagen aufbocken, Hinterräder ab und die Leitungen an den Bulleneiern öffnen und die alte Plörre auslaufen lassen, danach wieder schliessen, damit sparst Du dir den Umstand mit Gewicht auf Ladefläche. Du musst halt höllisch aufpassen, dass die Pumpe nicht trocken läuft, wie Sprinter schrieb, das geht recht schnell. Also eine zweite Person immer am Zündschlüssel um sofort den Motor abschalten zu können.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MB124 (22.04.2021), S210_E220CDI (04.05.2021)

Schraube

Obelix

Beiträge: 679

Registrierungsdatum: 24. Februar 2012

Wohnort: Dortmund

Fahrzeug: ML 430 BJ 1999 mit LPG

Danksagungen: 402

  • Nachricht senden

7

Samstag, 24. April 2021, 18:16

Moin,
Im Deckel vom Vorrats Behälter ist noch ein Ölfilter verbaut, wenn du schon dabei bist kannst du den auch gleich wechseln. 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

S210_E220CDI (04.05.2021)

  • »S210_E220CDI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 19. April 2021

Wohnort: Menden

Fahrzeug: E220 CDI

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 25. April 2021, 10:33

Vielen Dank für eure Antworten

Vielen Dank für die Antworten - hätte jemand die Teilenummer von dem Filter?

Da steht leider nur Mercedes-Benz drauf & nach meiner Recherche habe ich auch nichts im Netz gefunden.

Lg
Daniel

PS: wenn ich die Verschraubung an den Bulleneiern öffne und das Öl ablaufen lasse, ist doch Luft im System?
Muss man das entlüften?
Schadet das nicht der Tandempumpe?
»S210_E220CDI« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »S210_E220CDI« (25. April 2021, 10:36)


sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 13 538

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 7297

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 25. April 2021, 13:38

Das entlüftet sich von selbst, wenn du das wirklich aufschrauben willst, m.M. nach unnötig. solltest du sehr vorsichtig vorgehen. da sind bis zu 200bar Druck drauf. Also gaaaanz langsam die Verschraubung lösen und erstmal den Druck ablassen bevor weiter losgedreht wird.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tremheg (25.04.2021), MB124 (25.04.2021), S210_E220CDI (04.05.2021)

  • »S210_E220CDI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 19. April 2021

Wohnort: Menden

Fahrzeug: E220 CDI

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 4. Mai 2021, 23:40

An alle Mercedes Liebhaber, welche ebenfalls das Zentralhydrauliköl bei Ihrem S210 austauschen wollen anbei die Teilenummer für den Zentralhydraulikölfilter:

A 002 184 5501

Spart nicht an dem Ölwechsel bzw. der Ölspülung, das Öl in meinem E220 CDI war Gottseidank nicht allzu schlimm aus, ich habe jedoch schon deutlich schlimmeres Zentralhydrauliköl gesehen wo die Tandempumpe extrem darunter leidet & die Servolenkung deswegen auch schwergängig ist.