Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Milot92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 150

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: E270 Cdi

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 4. November 2021, 09:01

Geräusche beim Einlenken nach Links

Servus Leute, seit einigen Tagen haben bei mir die ersten Wehwehchen angefangen, habe das Auto seit 1.5 Jahren und bin 40.000km gefahren.

Wenn ich nach links einlenke hört man Geräusche vom Radkasten VL es ist ein quietschen aber manchmal auch ein mechanisches Geräusch, tendiert eher zu mechanischem Geräusch, quietschen ist es weniger.

Bei regnerischem Wetter hört man es weniger, es ist unabhängig vom Zustand der Straße immer da. Wenn ich nach rechts einlenke ist nichts zu hören, nur links. Auch während der Fahrt, wenn man links abbiegt, hört man es vom Innenraum.

Was könnte es sein? Finde nach 40.000km Fahrt hat er sich diese Reparatur verdient.

W211 Facelift Limo E 200 Cdi

Danke für eure Tipps

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 736

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Wohnort: Hüttenberg

Fahrzeug: 2x W210 280 TE

Danksagungen: 676

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. November 2021, 16:35

Koppelstange, Traggelenk
diese Reihenfolge oder gleich beide weil einfach Verschleißteile bei dem alten Karren. ;)
Wieviel hat das Kärrnche den insgesamt runter?

Radlager sind aber auch ziemlich weit oben auf der Hitliste.
Einfach ma fachmännisch am Rad wackeln.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (04.11.2021)

  • »Milot92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 150

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: E270 Cdi

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. November 2021, 16:49

Der gute hat knapp 280.000 drauf.

Radlagersymptome kenne ich eigentlich sehr gut, der w211er meines Vaters hat aktuelle diese Probleme.
Das könnte ich eigentlich ausschließen.

Danke dir für die Tipps!

*H4*

Institution

Beiträge: 6 329

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 3128

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. November 2021, 21:26

Hi ;)

bei solchen Geräuschen beim Einlenken ist das obere Traggelenkt ( Führungsgelenk ) immer ein ganz heisser Kandidat. Besonders wenn das Geräusch bei Regen dann erst mal weg geht oder weniger wird.

Ansonsten weiter auch die ( unteren ) Traggelenke und die Spurstangen mal anschauen und prüfen.

  • »Milot92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 150

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2012

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: E270 Cdi

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 4. November 2021, 22:04

Hi ;)

bei solchen Geräuschen beim Einlenken ist das obere Traggelenkt ( Führungsgelenk ) immer ein ganz heisser Kandidat. Besonders wenn das Geräusch bei Regen dann erst mal weg geht oder weniger wird.

Ansonsten weiter auch die ( unteren ) Traggelenke und die Spurstangen mal anschauen und prüfen.


Danke dir, wie immer ;)

Muss ich nach dem Einbau des Führungsgelenks die Spur einstellen?

Beiträge: 124

Registrierungsdatum: 10. September 2019

Beruf: Q.-Ing.

Fahrzeug: S211 E320 CDI OM642; W211 E500 M113

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

6

Samstag, 6. November 2021, 08:14

Von der Sache her sollte die Achse immer eingestellt werden, wenn man dran war. In diesem Falle kann man evtl. davon absehen da es beim Traggelenk keine Einstellmöglichkeiten gibt und man daher eigentlich nichts verstellen kann.

*H4*

Institution

Beiträge: 6 329

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 3128

  • Nachricht senden

7

Samstag, 6. November 2021, 09:27

schliesse mich der Ausführung von lila_wolke an 8)

Ob man die Teile immer paarweise wechselt ist hier ( aber nicht bei den Bremsen! ) eine Philosophie Frage.

Schaden kanns nicht, aber es reicht erst mal für einen sicheren Betrieb des FZ, nur das defekte Teil auszutauschen.

Beiträge: 520

Registrierungsdatum: 27. März 2017

Wohnort: Wegberg

Beruf: Speziallogistiker für Landes - und Bündisverteidigung

Verbrauch:

Fahrzeug: E280 - T ; Avantgarde ; Sportpaket ; LPG System von BRC / Hercules K125 BW V1 / BMW R1100GS / Wilk CL deLuxe 460

Danksagungen: 197

  • Nachricht senden

8

Montag, 8. November 2021, 07:57

paarweise wechselt ist hier ( aber nicht bei den Bremsen! ) eine Philosophie Frage
ich mache das immer...

Die oberen sind jetzt auch kein finanzielles Fiasko. Die habe ich in der Mittagspause in unserer P - Werkstatt fix selber getauscht.

Social Bookmarks